Wohnen

Armaturen

Armaturen werden als „Auslaufarmaturen zur Wasserentnahme“ vom Fachmann definiert. Diese sehr nüchterne Ausdrucksweise spiegelt aber bei weitem nicht die Vielfalt der erhältlichen Armaturen sowie den technischen Raffinessen wieder, über die einige Armaturen verfügen. Von den klassichen Zweigriffarmaturen über Einhebelmischer bis zu Thermostatarmaturen und Infrarotarmaturen gibt es für jeden Bedarf die richtige Lösung. Hier lesen Sie worauf Sie achten müssen.

Antiquität

Als Antiquität werden vor allem kunsthandwerkliche Erzeugnisse genannt, die bereits älter als 100 Jahre sind. Der Kauf einer Antiquität allerdings birgt sehr viele Risiken, wenn der Käufer nicht gerade über sehr gute Sachkenntnis verfügt. Den wahren Wert einer Antiquität erkennen unerfahrene Käufer oft erst beim Wiederverkauf, doch da kann es schon zu spät sein. Lesen Sie hier auf was Sie achten müssen.

Armaturen – Infrarotarmaturen

Diese Armaturen eignen sich vor allem für Verbraucher, die beispielsweise viel im Garten oder im Haus arbeiten und sich hier sehr oft die Hände waschen müssen. Bei herkömmlichen Armaturen müssen Sie diese vorher anfassen, um den Wasserstrom laufen zu lassen. Dies hat dann die unliebsame Folge, dass die Armatur gleichzeitig verunreinigt wird. Die Infrarotarmaturen verfügen über einen Sensor, welcher den Wasserstrom dann fließen lässt, wenn sich etwas vor diesem befindet. Sie brauchen also Ihre Hände lediglich nur vor den Wasserhahn halten, schon beginnt das Wasser zu laufen. Da sich das Wasser auch auf die gleiche Art und Weise wieder abstellt, sparen Sie zudem gleich auch noch Wasser, da Sie nicht erst noch hinauf greifen müssen, um den Hahn abzudrehen.  

Armaturen – Auswahl

Armaturen werden in jeder Qualität und Preisklasse angeboten. Doch sollten Sie hier nicht nur auf Äußerlichkeiten und den Preis schauen. Vor allem sollten Sie auch ein Augenmerk auf die verwendeten Materialien, deren Verarbeitung sowie eventuell vorhandene Zusatzfunktionen wie beispielsweise einen Sparknopf oder einen Durchflussbegrenzer haben. Des Weiteren sollten die Oberflächenbeschichtung leicht zu reinigen und weitestgehend resistent gegen übliche Haushaltsreiniger sein, damit die Armatur auch noch nach Jahren ihren Glanz nicht verliert oder gar das Untergrundmaterial sichtbar wird.

Armaturen – Montage

Viele Armaturen werden heute gleich mit der passenden Montageanleitung angeboten. Da viele Armaturen zwar mit wenigen Handgriffen auch von Hobbyhandwerkern eingebaut werden können ,sollten Sie auf jeden Fall beachten, dass viele Hersteller Garantieleistungen nur dann gewähren, wenn Sie auch nachweisen können, dass die Armatur von einem Fachmann, also einem Installateur, eingebaut wurde.

Kommentar abgeben