B2B - von A bis Z

Arbeitskleidung

Viele Berufe verlangen eine spezielle Arbeitskleidung. Auf was Sie bei Auswahl unf Bestellung von Arbeitskleidung achten sollten und wie Sie Berufsbekleidung günstig online bestellen, erfahren Sie hier.

Wenn der Arbeitgeber von Ihnen fordert, während der Arbeitszeit die passende Berufsbekleidung zu tragen, hat dies nichts mit seinem Vorlieben zu tun. Je nach der Tätigkeit, die Sie ausführen, kann eine angemessene Arbeitskleidung unter Umständen die Verletzungsgefahr bei Unfällen minimieren oder sogar Ihr Leben retten. Andere Gründe für das Tragen von Arbeitskleidung ist die Wirkung der Mitarbeiter auf den Kunden; Hotelangestellte erkennt man sofort am gleichen Outfit, Stewardessen können nicht so leicht mit anderen Fluggästen verwechselt werden, etc. Psychologen haben des weiteren herausgefunden, dass eine einheitliche Kleidung bei den Mitarbeitern ein Gemeinschaftsgefühl fördert, welches sich positiv auf die Arbeit auswirken soll.

Arbeitskleidung – Ausstattung

Zur Berufsbekleidung kann die komplette Garderobe gehören. Bei Handwerkern beispielsweise ist das Tragen von Sicherheitsschuhen gesetzlich vorgeschrieben. Die Arbeitshose und die Jacke bzw. der Overall in der entsprechenden Farbe der Zunft ist obligatorisch. Hinzu kommt tätigkeitsbezogene Arbeitskleidung wie spezielle Schweißerbekleidung, Knieschoner, spezielle Socken für Elektriker usw.
Bei Angestellten im Bereich Catering-Service, Hotel, Gastronomie, Klinik oder auch Ärzten ist ein einheitliches Auftreten ebenfalls gang und gebe. An diese Kleidung werden andere Maßstäbe gesetzt, als bei den Kleidungsstücken für Handwerker. Sie müssen nicht unbedingt vor übermäßiger Hitze oder elektrischen Stromstößen schützen, im Servicebereich muss die Kleidung vor allem bequem und zweckmäßig sein. Arbeitgeber dieser Branche legen sehr viel Wert auf das Aussehen Ihrer Angestellten. Auf die Passform wird sehr viel wert gelegt.

Arbeitskleidung – Ladengeschäft oder Internet?

Wenn der Arbeitgeber Ihnen die Arbeitskleidung nicht stellt, kann es schwer werden, sich entsprechend den Vorgaben einzukleiden. Spezielle Bekleidungsgeschäfte für Arbeitskleidung finden Sie fast ausschließlich nur in größeren Städten. Arbeitnehmer, die in Kleinstädten oder gar auf dem Land leben, haben hier teilweise sehr weite Wege vor sich, um sich ihre Arbeitskleidung zu kaufen.
Eine Alternative wäre über einen Katalogversender die gewünschte Ware zu bestellen, doch müssen Sie sich hier schon sehr gut auskennen, um zu wissen, wer was verkauft.
Eine weitere Alternative wäre der Kauf der Berufsbekleidung in einem Onlineshop über das Internet. Viele Versender haben zwischenzeitlich ihren Platz im World Wide Web gefunden und sind dort mit Ihrem Gesamtangebot vertreten. Im Gegensatz zum Katalog ist hier die Suche nach Gesamtausstattungen weitaus komfortabler. Viele Anbieter sind dazu übergegangen, die Kleidung nicht nur nach Tätigkeitsfeldern zu unterteilen, Sie finden hier auch gleich ohne umständlich hin- und herblättern zu müssen, die weiteren passenden Kleidungsstücke, die zum Gesamtoutfit gehören. Neben den normalen Konfektionsgrößen bieten die meisten Anbieter auch die Fertigung der gewünschten Arbeitskleidung nach Maß an, also genau auf Ihre Maße zugeschnitten. Dieser Service wird oft von Dienstleistungsbetrieben genutzt, denen das äußere Erscheinungsbild Ihrer Mitarbeiter sehr wichtig ist.
Ein weiterer nicht zu unterschätzender Vorteil hat auch der Mietservice, den Sie nicht bei jedem Ladengeschäft angeboten bekommen. Hier müssen Sie die Berufsbekleidung nicht kaufen, sondern Sie leihen diese gegen ein entsprechendes Entgelt aus. Die Kleidungsstücke werden nach einer vorher vereinbarten Zeit abgeholt, gereinigt, eventuell repariert und wieder gebracht. Ein Service, auf den gerade große Firmen oder Dienstleister mit zahlreichen Angestellten ungern verzichten möchten.

Arbeitskleidung – Kaufempfehlungen

Wie bei der Kleidung, die Sie auch privat kaufen, sollten Sie besonders auf die Qualität achten. Arbeitskleidung wird mindestens neun Stunden ununterbrochen getragen und je nach Tätigkeitsfeld sehr oft gewaschen. Eine Latzhose aus dem Baumarkt, die im Sonderangebot bereits für 5 Euro zu haben ist, erfüllt keinesfalls die hohen Qualitätskriterien, die an eine Latzhose für einen Berufshandwerker gestellt werden. Auch Arbeitshemden oder Blusen sollten strapazierfähig sein und oft gewaschen werden können, ohne dass sich nach ein paar Wäschen der Kragen auflöst oder sich der Stoff verzieht.

2 Kommentare

  • Hallo!
    Kann mir jemand helfen!
    Es geht einmal um das Besorgen von Arbeitskleidung. Mein Finanzamt schreibt mir, es seien Kosten der privaten Lebensführung. Das sehe ich nicht so. Irgendwoher müssen die Sachen ja kommen und da muß ich nun mal in das Geschäft fahren um die Sachen zu kaufen. Weiß einer Rat oder eine gesetzliche Quelle dazu?
    Des weiteren noch eine Frage. Auf dem Parkplatz des Arbeitgebers ist mir der Reifen geplatzt. Beim Abstellen des Autos war noch alles in Ordnung. Jetzt wollte ich die Kosten absetzen, da sagte mir das Finanzamt es sei kein Unfall!
    Hatte schon jemand so einen Fall?
    Alles was auf dem Weg zur Arbeit passiert verbinde ich auch damit.
    Vieleicht kann mir jemand helfen, es wäre sehr schön.

Kommentar abgeben