Aluleiter

Eine Aluleiter ist ein Arbeitsgerät aus Leichtmetall, mit Sprossen zum Hinauf- und Hinabsteigen, die links und rechts in zwei Holme eingepasst sind. Alu ist die Abkürzung für Aluminium, ein silberweißes Leichtmetall, das dritthäufigste Element der Erdkruste und damit Bestandteil aller Gesteine und Böden. Die positiven Eigenschaften dieses Werkstoffs sind ein geringes Gewicht und Korrosionsbeständigkeit, ein Material bei der Leiterherstellung mit einem hohen Produktnutzen.

Aluleiter – Modelle

Aluleiteranlegeleiter:

Aluanlegeleitern sind bis zu einer Ausführung von 1×24 Sprossen erhältlich. Gemäß BGI 521 (Informationsschrift der Berufsgenossenschaften) beträgt z.B. für Anlegeleitern die maximale Arbeitshöhe 7,00 m. Diese Leitern sind in der Regel an der Ober und Unterseite mit rutschfesten Gummifüßen ausgestattet und können durch eine beidseitige rutschsichere Riffelung der Sprossen beidseitig angelegt werden. Alu – Anlegeleitern sind bei vielen Anbietern von der Berufsgenossenschaft nach der Richtlinie BGV D36 GS geprüft und zertifiziert. Eine Alu- Anlegeleiter sollte beim Gebrauch im Winkel von 75° Schräge aufgestellt werden. Steiler aufgestellte Leitern kippen leicht nach hinten, flacher Aufgestellte wippen schnell beim Besteigen.

Aluschiebeleiter ohne Seilzug:

Eine Zwei bis dreiteilige Aluschiebeleiter ist eine Anstelleiter, die von Sprosse zu Sprosse per Hand verstellt werden kann. Bei den meisten Modellen ist auch eine einzelne Verwendung der Leiterteile möglich. Sie werden z.B. bis zu einer Höhe von 2×18 Sprossen angeboten. Diese Leitern sind in der Regel an der Ober und Unterseite mit rutschfesten Gummifüßen ausgestattet und können durch eine beidseitige rutschsichere Riffelung der Sprossen beidseitig angelegt werden. Alu – Schiebeleitern sind bei vielen Anbietern von der Berufsgenossenschaft nach der Richtlinie BGV D36 GS geprüft und zertifiziert.

Aluseilzugleiter:

Eine zwei oder dreiteilige Alu- Seilzugleiter ist eine Anstellleiter, die aus zwei oder drei beweglich verbundenen Leiterteilen, die mittels eines Zugseils auseinander gezogen werden, besteht. Es kann mit ihr eine Einsatzlänge von 14 m, was eine Arbeitshöhe von 12,20 m (3. OG) bedeutet erreicht werden. Diese Leitern sind in der Regel an der Ober und Unterseite mit rutschfesten Gummifüßen ausgestattet und können durch eine beidseitige rutschsichere Riffelung der Sprossen beidseitig angelegt werden. Alu – Schiebeleitern sind bei vielen Anbietern von der Berufsgenossenschaft nach der Richtlinie BGV D36 GS geprüft und zertifiziert.

Alustehleiter:

Alustehleitern sind zweischenklige, freistehende Leitern, die zweiseitig besteigbar und ein- und aufklappbar sind. Grundsätzlich müssen Stehleitern gegen auseinander gleiten gesichert werden z.B. durch ein Scharniersystem oder einer Kette. Diese Leitern sind in der Regel mit rutschfesten Gummifüßen und einer rutschsicher Riffelung der Sprossen ausgestattet. Alu – Schiebeleitern sind bei vielen Anbietern von der der Berufsgenossenschaft nach der Richtlinie BGV D36 GS geprüft und zertifiziert.

Mehrzweckaluklappleiter – Zweiteilig

Wahlweise als Anlegeleiter oder Stehleiter einsetzbar meist ausgestattet mit einem robusten, mit den Holmen verschraubten Stahlgelenk, einer automatischen Verriegelung und ein Leiterteil mit breiter Quertraverse für einen sicheren Stand.

Aluleiter – Kauf

Vor dem Kauf einer Aluleiter sollten Sie sich über den Einsatzzweck und die Einsatz-dauer Gedanken machen. Achten Sie darauf, das die gekaufte Leiter ein Prüfzeichen aufweist und ob für die Leiter Zusatzteile erhältlich sind. Kontaktadresse für Fachanbieter von Aluleitern findet man im Internet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.