Haushaltsgeräte

Akku-Staubsauger

Der Akku-Staubsauger wird überwiegend als Zweitgerät im Privathaushalt benutzt. Er ist ein elektrisches Gerät, das die elektrische Energie aus einem Akkumulator (Akku) bezieht. Der Fachhandel bietet diese Geräte als Trockensauger, aber auch als Trocken/ Nass Gerät an. Akku- Staubsauger sind in der Regel Handstaubsauger, bei denen sich quasi alles am Griff befindet, wie Stiel, Motor, Saugrohr und Düse. Fachanbieter finden Sie im Internet.

Einsatzgebiet

Haupteinsatzgebiete dieser Geräte sind das entfernen von Krümeln auf Tischen und Böden, die Innenreinigung von Autos sowie Treppenstufen, die sich nur mühselig mit einen Bodenstaubsauger reinigen lassen. Durch den Akkubetrieb (kein störendes Stromkabel) und durch seine handliche Bauweise ist ein Akku- Staubsauger jederzeit schnell und unkompliziert einsetzbar. Kleinere Ausführungen können sogar in einer Wandhalterung aufbewahrt werden. Moderne Geräte verfügen heute über leistungsfähige und wartungsarme Akku-Batterien. Die Ladestationen regulieren den Ladezustand des Gerätes im Regelfall stets optimal, sodass keine Überladung mit der Folge der Zerstörung bzw. Schwächung der Kapazität des Akkus mehr vorkommt. Es gibt Akku- Staubsauger auf dem Markt die durch zwölf Nickel-Cadmium-Akkus eine Einsatzzeit von bis zu 14 Minuten ohne Pause ermöglichen. Für größere, stark verschmutzte Flächen ist ein Akku-Staubsauger aber ungeeignet, da seine Saugleistung begrenzt ist.

Akku-Staubsauger – Akku (Akkumulator)

Gegenüber den herkömmlichen Batterien haben die wiederaufladbaren Batterien (Sekundärbatterien) oder Akkumulatoren (kurz: Akkus) erheblich an Bedeutung gewonnen. Sie werden in Autos, Handys, Discman und auch in Akku-Staubsaugern in vielfältiger Form eingesetzt. Akkus geben sofort nach dem Schließen des Stromkreises eine Spannung ab. Ein Strom fließt dann so lange, bis die Ladungsmenge verbraucht ist. Im Gegensatz zu herkömmlichen Batterien sind die elektrochemischen Vorgänge innerhalb eines Akkus umkehrbar. Sie können durch Zuführen von elektrischer Energie wieder aufgeladen werden.

Akkus lassen sich deshalb wiederholt verwenden. Jeder Akku hat eine besondere Art und Weise wie er geladen werden muss. Beim Nickel-Cadmium-Akkumulator (NiCd), die bei Haushaltsgeräten wie Akku-Staubsauger zum Einsatz kommen gibt es so die Möglichkeit des Konstantstrom-Ladeverfahrens (I-Kennlinie), des Konstantspannungs-Ladeverfahrens (U-Kennlinie) und das kombinierte Ladeverfahren (W-/UI-Kennlinie).

Staubsaugerbeutel

Ein Großteil der Akku- Staubsauger wird ohne Filterbeutel im herkömmlichen Sinne angeboten. Sie gehören also zu den filterlosen Staubsaugern. Der Vorteil liegt darin, dass man die Kosten für Staubbeutel spart, da die Geräte so funktionieren, dass ein Auffangbehälter integriert ist, den man als Dauerfilter bezeichnen kann. Dieser Dauerfilter kann mit wenigen Handgriffen entleert und gereinigt werden. Er ist jederzeit wiederverwendbar.

Kommentar abgeben