Technik

Akku

Auf der Suche nach einem Ersatz-Akku stÖsst man schnell auf viele Fragen. Original-Akku oder Noname-Akku? Welche Akku-Technolgie? Online oder im Geschäft kaufen? Was Sie zum Thema Akku wissen sollten, erfahren Sie hier.

Ihr tragbares Elektrogerät bekommt seinen Strom aus einem Akku oder einer Batterie und Sie wollen einen neuen Akku kaufen oder die Batterie durch einen Akku ersetzen? Dann können Sie an die Kosten, die Umweltfreundlichkeit und auch an Ihre Sicherheit denken. Die Qualität der Akkus kann deutlich schwanken.

Akku – was ist das?

Mit einem Akku wird im Alltag die Sekundärbatterie gemeint. Die gewöhnliche Batterie (Primärbatterie), wie zum Beispiel für Hörgeräte,  lässt sich nämlich nicht aufladen, sondern wird einmal verbraucht und dann entsorgt. Inzwischen nimmt man im Handel Ihre verbrauchte Batterie zurück. Jede größere Batterie (Standard: die Rundzelle), mit der Ihr Elektrogerät versorgt wird, kann durch einen ähnlich geformten Akku ersetzt werden. Beim Einkauf des Gerätes sollten Sie sofort nach diesem Akku fragen. Sie können dadurch auf Dauer Geld sparen und die Umwelt schonen.

Akku – was erkennen Sie?

Einen geeigneten Akku erkennen Sie an der passenden Form und an der Kapazität. Das heißt, ein Akku wird aufgeladen (Ladezeit) und liefert für eine begrenzte Zeit den notwendigen Strom (Laufzeit). Im Handel finden Sie technische Lösungen für längere Laufzeiten durch unterschiedliche Materialien (Blei, Quecksilber, Nickel-Cadmium, Nickel-Metallhydrid, Lithium, Alkalimangan). Die Umwelt wird durch zunehmenden Verzicht auf giftige Materialien entlastet (Blei, Quecksilber, Cadmium). Bei neueren Akkus (etwa Nickel-Metallhydrid) gibt es mehr Leistung und weniger Gift. Sogar lästige technische Eigenarten (Memory-Effekt) gibt es hier nicht mehr, so dass die Aufladung flexibler und sicherer geworden ist. Achten Sie auf die Abkürzung NiMH. Der besondere Lithium-Ionen-Akku liefert durchaus hohen Strom und findet besonders in kleinen Geräten Verwendung, etwa in Kameras, aber auch in Computern. Ein Akku braucht ein passendes Ladegerät, wo Sie Ihren Akku sogar aufbewahren können. Fragen Sie danach.

Akku – Original oder Fälschung

Viele Hersteller von Markenartikeln haben für Ihr Produkt einen originalen Akku, der nur dieses Produkt mit Strom versorgt. Damit kontrolliert der Hersteller den lohnenden Markt des Zubehörhandels. Wenn diese originalen Akkus nachgebaut werden können, ist für Ihr Gerät im Zubehörhandel vielleicht ein mehr oder weniger guter Ersatz-Akku zu finden. Aus Kostengründen werden dort aber manchmal Schutzsicherungen (Ladezeit, Hitze) vernachlässigt, so dass inzwischen Unfälle berichtet werden. Beim Aufladen können Wohnungsbrände ausgelöst werden. Besonders bei Lithium-Ionen-Akkus kann es gefährlich werden, weil die betriebenen Geräte nahe an Ihrem Körper sind, vielleicht dicht am Auge (Kamera). Meiden Sie daher den illegalen Schwarzmarkt mit Produktfälschungen. Wenn Sie auf einen originalen Akku bestehen wollen, verlangen Sie die originale Verpackung. Aber auch die Verpackung wird inzwischen gefälscht. Sogar Schutzsicherungen werden vorgetäuscht.

Akku – No-Name

Viele originale Akkus werden jedoch nicht gefälscht oder durch so genannte No-Name-Akkus (Noname) ersetzt werden können, weil sich der Aufwand nicht lohnt. Etwa für das Beispiel Akku-Bohrschrauber kann man sagen, dass dann das gesamte Markenprodukt Konkurrenz bekommt, also ein unbekannter Anbieter (der No-Name) ein ähnliches Produkt in unbekannter Qualität baut, auch den Akku. Es ist aber nicht auszuschließen, dass dieser Konkurrent den Akku als gesondertes Bauteil vom selben Lieferanten bekommt wie der Markenhersteller. Mancher teure originale Akku hat inzwischen brauchbare Konkurrenz ohne großen Qualitätsunterschied.

Akku – Lebensdauer und Ladezyklus

Bei einem Akku spricht man von Zyklenfestigkeit. Das heißt, ein Akku verliert mit jedem neuen Ladevorgang an Leistung und seine Laufzeit wird kürzer. Das gilt für den Standard-Akku (Rundzelle), mit dem Sie auf die Einweg-Batterien verzichten können, aber auch für den originalen Akku, der nur im besonderen Gerät verwendet wird und bei dessen Hersteller oft teuer nachgekauft werden muss. Sie brauchen nicht überrascht zu sein, wenn ein Akku von einem unbekannten Hersteller schon nach wenigen Ladezyklen kurze Laufzeiten bekommt und schnell unbrauchbar wird. Die Laufzeit hängt natürlich vom Stromverbrauch ab. Fragen Sie nach Laufzeit und Kapazität.

1 Kommentar

  • habe eine slim neo digitalkamera xt1600,suche hierfÜr einen weiteren akku bezw.batterie.bin im internet leider nicht fÜndig geworten.wäre fÜr eine information sehr dankbar.gruss konrad.

Kommentar abgeben