Hobby & Haustier Urlaub & Reise

Airbrush

Nicht nur in der Kunst ist Airbrush mittlerweile ein Begriff. Die unvergleichlichen Farbmischungen, die durch Airbrush erzielt werden können, sind auch für das KFZ-Tuning, die Kosmetik oder den Modellbau interessant geworden. So gibt es Spezialisten, die Dienstleistungen im Bereich Airbrush anbieten. Aber auch Sie selbst können die Airbrush-Technik nutzen, um individuelle Motive auf Kunst- oder Alltagsgegenstände zu zaubern.

Airbrush – was ist das?

Das Prinzip ist einfach: mit einer Spritzpistole wird Farbe auf eine Oberfläche aufgetragen. Die Technik ist komplexer. Bei Airbrush wird durch Druckluft ein feiner Farbnebel erzeugt, der mit einer Spritzpistole gezielt verteilt werden kann. So entstehen mit Airbrush makellose Oberflächen und Farbverläufe. Zusätzlich wird bei Airbrush auch mit Schablonen oder Folien gearbeitet. Diese erleichtern es, Motive auf Oberflächen zu übertragen. Solche Schablonen können selbst gefertigt oder auch gekauft werden.

Airbrush – Anwendungsgebiete

Airbrush wird in privaten wie kommerziellen Bereichen eingesetzt. Hier einige Beispiele:

  • Custompainting
    Das Bemalen von Fahrzeugen oder Fahrzeugteilen wie z.B. Motorhauben, bezeichnet man als Custompainting. Mit Airbrush erhält Ihr Fahrzeug seine ganz individuelle Note. Der Kreativität sind (fast) keine Grenzen gesetzt. Das mit Airbrush aufgetragene Motiv wird zusätzlich mit Klarlack vor Regen, Schmutz oder Fingerabdrücken geschützt.
  • Modellbau
    Da mit Airbrush auch kleinste Farbverläufe und Strukturen problemlos dargestellt werden können, wird Airbrush häufig beim Modellbau eingesetzt. Es gibt spezielle Kunststofffarben und Airbrush-Pistolen, die Sie für den Modellbau zu Hause verwenden können.
  • Glasgravur
    Mit speziellem Strahlsand, der mit der Airbrush-Ausrüstung verwendet werden kann, werden schöne Effekte auf Glas oder Kunststoff erzielt. Die gestrahlte Oberfläche wirkt nach der Behandlung mattiert. So können Sie z.B. Ihren Namen, ein Bild oder Logo mit Airbrush auf Trinkgläsern, Glasscheiben oder Türschildern verewigen.
  • Kunststoff-Airbrush
    Auf vielen Kunststoffen kann mit Airbrush und entsprechenden Farben gearbeitet werden. So erhalten Helme, Handyschalen, Verkleidungen oder Computergehäuse ihr individuelles Design.
  • Bodypainting
    Airbrush wird auch beim "Bodypainting" verwendet. Dabei werden die Motive mit der Airbrush-Pistole direkt auf die Haut aufgetragen. Für die Körperbemalung werden eigene Kosmetikfarben verwendet. Auch Tatoos können mit Airbrush aufgetragen werden.
  • Kosmetik
    Ein makelloses Make-up kann mit Airbrush und speziell für den Kosmetikbereich entwickelten Farben erzielt werden. Fingernägel erhalten individuelle Designs mit Airbrush. Aber auch die gleichmäßige Bräune ist mit Airbrush kein Problem. Beim sogenannten Tanning werden Selbstbräunungsmittel mit Hilfe von Airbrush aufgetragen.
  • Cake Design
    Auch im Lebensmittelbereich werden die Vorteile von Airbrush genutzt. So können mit Lebensmittelfarben beliebige Motive auf Torten, Kuchen und viele andere Lebensmittel gezaubert werden.

Airbrush – Grundausstattung

Eine Airbrush-Grundausstattung besteht aus einem Druckluftbehälter oder -erzeuger, einer Spritzpistole sowie entsprechenden Farben und Reinigungsmitteln. Welche Druckluftquelle und Airbrush-Pistole Sie wählen sollten, hängt stark davon ab, wo bzw. für was Sie Airbrush einsetzen möchten. Lassen Sie sich ggf. im Fachhandel beraten.

Airbrush – Anleitungen und Kurse
Für Einsteiger wie Fortgeschrittene gibt es neben einer Reihe guter Bücher auch viele Hinweise im Internet. Hier finden Sie neben Anleitungen auch Erfahrungsberichte. Eine Kursreihe oder ein Seminar bieten ebenfalls gute Möglichkeiten, sein Wissen zum Thema Airbrush zu erweitern.

Kommentar abgeben