B2B - von A bis Z

Affiliate-Programme

Affiliate-Programme erlauben den Betreibern von WebSites zusätzliche Einnahmen. Lesen Sie hier wie ein solches Affiliate-Programm funktioniert, welche Arten Affiliate-Programme es gibt und worauf Sie generell achten sollten bei einem Affiliate-Programm.

Affiliate Programme – Begriffsdefinition

Unter Affiliate Programmen sind Partnerprogramme im Bereich E-Commerce zu verstehen. Diese Partnerprogramme verbinden Werbung und Vertrieb auf eine einfache Weise im Internet.

Affiliate Programme – Aufbau

Die Affiliate Programme funktionieren nach einem ganz einfachen Prinzip. Vertriebsfirmen platzieren ihre Werbung auf den Webseiten, die sich mit dem Thema oder der Dienstleistung befassen, welches sich mit dem von ihnen angebotenen Produkt deckt. Diese Werbung wird aber entgegen der bisher üblichen Praxis nicht über Werbebanner oder sonstige virtuelle eher allgemein gehaltene Anzeigen realisiert. Diese beziehen sich vielmehr auf spezielle Produkte, die die User der Seiten, auf denen sich die Werbung befindet, ansprechen könnten. So werben hier beispielsweise Online-Buchhandlungen auf einer Webseite für werdende Eltern mit Büchern zur Schwangerschaft oder über Babypflege, Firmen für Gartenzubehör auf Seiten, die Hobbygärtner besuchen, usw.
Ist das Interesse beim Besucher der Seite geweckt und kommt es hier zu einem Kaufabschluss, so erhält der Betreiber der Seite, der die Werbung bei sich schaltet, eine Provision.

Affiliate Programme – Vorteile

Diese Form der Partnerprogramme haben für beide Seiten Vorteile:

Für den Werbenden
Die Firmen können im Internet ihre Produkte genau dort ihrer Zielgruppe präsentieren, wo sich diese in der Regel am meisten aufhält. Es müssen hier nicht umständlich versucht werden, im weltweiten virtuellen Netz die Zielgruppen aufzuspüren und diese auf anschließend auf die eigene Webseite zu locken. Gerade wenn das Angebot sehr vielschichtig ist, ist diese Vorgehensweise noch schwerer und vor allem sehr kostenintensiv. Auch Nischenmärkte sind so relativ leicht zu erschließen, ohne hier ausgeklügelte Untersuchungen und Konzepte erstellen zu müssen.
Gerade bei Community-Seiten, die des weiteren noch über verschiedene Foren verfügen, haben sich feste Gemeinschaften gebildet. Die Betreiber dieser Seiten pflegen mit dieser Gemeinschaft auch oft ein gutes Vertrauensverhältnis. Wenn dieser Betreiber nun für die Produkte der Vertriebsfirma im Rahmen eines Affiliate Programms wirbt, so profitiert die Vertriebsfirma auch hiervon, da dem angebotenen Produkt oftmals das gleiche Vertrauen entgegengebracht wird wie ihm selbst.

Für den Webseiten-Betreiber
Für den Webseiten-Betreiber kann sich das Affiliate Programm mit einem seriösen Partner durchaus als lukratives Nebengeschäft erweisen. Seine Arbeit liegt allein darin, dass er seinem Partner einen Platz auf seiner Webseite freihält, auf welchem er seine Werbung unterbringen kann. Je nach Produkt kann hier die Zahl der später getätigten Abschlüsse unter Umständen sehr hoch sein, für welche er je Abschlusserfolg eine Provision erhält.
Des weiteren hat er hier die Möglichkeit, seine eigene Webseite aktueller und vielleicht für seine Besucher attraktiver zu gestalten, da er dieses Zusatzangebot mit aufgenommen hat.

Affiliate Programme – Nachteile

Bei der Auswahl der jeweiligen Partner sollten beide Parteien Vorsicht walten lassen.

Der Werbende
Gerade zu "ins Blaue hinein" auf allen Webseiten zu werben, die sich irgendwie mit dem Thema beschäftigen, zu dem Sie ein Produkt verkaufen möchten, ist nicht sehr sinnvoll. Wenn Sie hier auf einer Internetseite Werbung für Ihr Produkt betreiben, welche sich als unseriös herausstellt, kann dies auf Ihr Produkt abfärben und diesen Schaden wieder zu beseitigen, kann sich oft als sehr schwierig herausstellen.

Der Webseiten-Betreiber
Auch Sie sollten sich Ihre Affiliate Partner genau heraussuchen. In der Regel haben Sie mit den Besuchern, die Ihre Webseite gerne und regelmäßig besuchen, ein Vertrauensverhältnis aufgebaut. Werben Sie nun mit einem schlechten Produkt oder ist gar der Anbieter dieses Produktes unseriös, kann der Besucher seine Verärgerung hierüber auch auf Sie beziehen, da er Sie hier als Empfehler ansieht, da Sie ja die Produkte auf Ihrer Seite beworben haben. So kann es unter Umständen passieren, dass Sie hier Kunden verlieren, obwohl Sie hier lediglich nur Platz zur Verfügung gestellt haben.

4 Kommentare

  • Erst kürzlich bin ich auf ein interessantes Partnerprogramm gestoßen mit einer Provision von 60%.
    Das Produkt selbst (e-Book zum Thema Haarausfall)kostet unter 20 Euro.
    Die Provision beträgt 10,80 Euro. Nicht schlecht, oder?
    Das Beste: Man muss nicht selbst etwas kaufen oder Mindestumsätze bringen.
    Einfach anmelden als Partner und dann die Banner und Textlinks in Homepages, blogs, Foren etc. einbinden.
    Hier geht es zum Partnerprogramm. Einfach mal anschauen.

  • Hallo!
    Ich möchte euch Superclix vorstellen. Das ist ein Partnerprogramm-Betreiber für das Affiliate-Marketing. Mit über 700 Programmen einer der grössten in Deutschland. Ihr meldet euch dort kostenlos und unverbindlich an und könnt dann ein oder mehrere Partnerprogramme wählen, die ihr bewerbt. Entweder mit Bannern oder einem Text-Link. Bei Superclix sind im Normalfall alle Programme für jeden sofort verfügbar. Aber beachtet die Bedinungen des Programms, so vorhanden (oft z.B. keine Erotikseiten usw). Wenn ihr keine eigene Homepage habt, könnt ihr den Link auch anders unter die Leute bringen. Spätestens nach Einrichten einer Umleitungsadresse ist das kein Problem (z.B. de|nic|vu). Wenn du dich jetzt über folgenden Link bei Superclix anmeldest, giltst du als durch mich geworben. Damit sind keinerlei Nachteile verbunden und du kannst auch selber Leute werben. Viel Spass und Erfolg! 🙂

  • Habe mich über die Seite http://www.urlaubskontor.de bei dem von Klaus erwähnten Partnerpramm von viamondia angemeldet. Dort ist unter Linktipps unten ebenfalls ein Link. Habe nach meiner Anmeldung dort damit gute Erfahrungen und Verdienste gemacht. Die Provisionen gehören wohl z. Z. zu den höchsten, die in der Reisebranche gezahlt werden. Reisen bewerben lohnt sich immer und ist im Gegensatz zu vielen anderen (Versicherungen usw.) bei den Kunden und in der Bevölkerung positiv belegt. Kann ich nur empfehlen.

  • Nebenverdienst mit einem Online-Reisebüro
    Sie haben keine Kosten, kein Risiko. Sie brauchen keine eigene Homepage. Sie erhalten ein fertiges kostenloses Reiseportal. Einfache Anmeldung, es gibt Provisionen auf Reisebuchungen. Auch bei Ihren eigenen Buchungen sparen Sie 4 %. Ausführliche Informationen und finden Sie unter
    Oben links das Kästchen Partnerprogramm anklicken und registrieren. Nach Ihrer Registrierung erhalten Sie sofort Ihre eigens für Sie erstellte ETDN Seite, auf der sofort Reisen gebucht werden können. Nutzen Sie diese Gelegenheit, Sie können nur profitieren!

Kommentar abgeben