Vinyl

Anfang der 1990er Jahre wurde die Schallplatte offiziell von den Herstellern zu Grabe getragen, die CDs haben das Vinyl vom Markt verdrängt. Doch das Vinyl hat überlebt. Die Liebhaber der der Schallplatten halten diesen noch heute so fest die Treue, so dass die Produktionszahlen hier wieder gestiegen sind.

Vinyl – Herstellung

Für die industrielle Pressung einer Schallplatte wird eine Masterplatte benötigt. Hierzu wird zunächst mit Hilfe eines beheizten Schneidstichels in eine Kupferplatte oder eine Folie, welche vorab mit Lack beschichtet wurde, die Rille mit den erforderlichen Informationen geschnitten. Die Folie wird anschließend mit einer Schicht Silber überzogen und anschließend mit Nickel oder Kupfer galvanisch behandelt.

Um jetzt festzustellen, ob das Ergebnis auch akustisch in Ordnung ist, werden von diesem Negativ ein oder mehrere Positive gezogen.

Ist das Hörergebnis zufrieden stellend, werden hiervon die eigentlichen Pressmatrizen gezogen, welche dann, um deren Haltbarkeit zu erhöhen, zusätzlich noch verchromt werden.

Jetzt kann die Pressung beginnen:

Hierzu wird das Rohmaterial für die Schallplatte, Polyvinylchlorid, welchem Polyvinylacetat und anderen Stoffe zugesetzt wurde, zwischen die beiden Pressmatrizen gespritzt und bei ca. 150°C und unter einem hohen Druck von etwa 80kg/cm² gepresst. Anschließend lässt man die bereits fast fertige Schallplatte noch kurz in einem Wasserbad abkühlen, schneidet die überstehenden Ränder des Rohmaterials ab, fertig ist die Schallplatte. Dieser Vorgang dauert in der Regel ca. 30 Sekunden.

Vinyl – Herstellung eigener Platten, Sicherung

Mit Hilfe eines Vinyl Cutters, einer Art Vinylrekorder, können Sie eine Schallplatte auch selbst herstellen. Diese werden dann Vinyl Dubplates genannt. Sie müssen hier lediglich einen Vinyl Rohling, der aus einer Mischung von Polyvinylchlorid und Polyvinylacetat besteht, in den Vinyl Cutter einlegen, der dann die Schnitte in den Rohling einritzt. Da diese Schnitte in der Regel tiefer sind, als bei der herkömmlichen industriellen Pressung ist die so entstandene Schallplatte nicht nur deutlich langlebiger, auch das Klangerlebnis ist hier deutlich höher.

Die Vinyl Cutters werden vor allem von DJs oder auch von Musikproduzenten benutzt, um hier Einzelstücke herzustellen. Manche Vinyl Begeisterten nutzen diese Geräte auch dafür, um eine neue Pressung von ihren alten Schallplatten herzustellen, wenn diese verkratzt sind. Sichern können Sie aber die alten Lieder Ihrer Schallplatte auch, in dem Sie diese auf CD überspielen. Sie benötigen hierzu nur ein Verbindungskabel von Ihrem Plattenspieler zu Ihrem Computer.

Vinyl – Reinigung

Schallplatten können im Laufe der Jahre stark verunreinigt werden. Fingerabdrücke, Staub, Nikotin und ähnliches lagern sich auf diesen ab. Der Dreck gelangt in die Rillen und kann das Klangerlebnis stark beeinträchtigen. Dem können Sie mit einer Reinigung der Schallplatte zu Leibe rücken.

Es gibt hierfür spezielle "Waschmaschinen" für Schallplatten. Die Schallplatte wird in eine solche Waschmaschine hineingelegt, in welcher sich bereits eine speziell für Schallplatten hergestellte Reinigungsflüssigkeit befindet. Reinigungsschwämme fahren anschließend über die Schallplatte hinweg und beseitigen den Schmutz. Nach erfolgter Reinigung wird die Flüssigkeit von der Schallplatte wieder so weit abgesaugt, bis diese vollständig trocken ist.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*