Geldscheinprüfer

Wer sich vor Falschgeld schützen will kommt um einen Geldscheinprüfer nicht herum. Lesen Sie hier welche Arten Geldscheinprüfer es gibt, was einen guten Geldscheinprüfer ausmacht und worauf Sie generell achten sollten bei einem Geldscheinprüfer.

Geldscheinprüfer

Der Umlauf von Falschgeld kann für Geschäfts- wie für Privatleute beträchtliche Schäden verursachen. Stehen an den Kassen im Einkaufszentrum keine Geldscheinprüfer zur Verfügung, haben Betrüger leichtes Spiel. Besonders wenn die Warteschlangen lang, die Kassierer gestresst und die Kunden nervös sind. Wurde an einer Kasse wegen des fehlenden Geldscheinprüfers Falschgeld angenommen, laufen nachfolgende Kunden Gefahr, dass es mit dem Wechselgeld an sie weitergegeben wird.

Geldscheinprüfer – Einsatzmöglichkeiten in Geschäften

Klug ist der Kaufmann, der sein Kassenpersonal dazu anhält, einen vorhandenen Geldscheinprüfer auch zu nutzen. Am besten wird der Geldscheinprüfer natürlich für jeden Schein eingesetzt. Doch oft heißt es, die Zeit reiche nicht für die Benutzung der Geldscheinprüfer. Das ist ein schlechtes Argument, denn unter Personen, die Falschgeld in Umlauf bringen, spricht es sich sicherlich schnell herum, wenn in einem Geschäft kein Geldscheinprüfer vorhanden ist oder wenn der Geldscheinprüfer nicht eingesetzt wird. Das kann nicht nur teuer werden, weil niemand das Wechselgeld und die Ware ersetzt. Es kann auch Kunden verärgern, denen versehentlich ein gefälschter Geldschein herausgegeben wird.

Deshalb sollte besonders dann der Geldscheinprüfer eingesetzt werden, wenn bei einem geringen Warenwert mit großen Geldscheinen bezahlt wird. Und wenn es Warnungen vor gefälschten Geldscheinen gibt, sollten die betreffenden Werte ebenfalls unbedingt mit dem Geldscheinprüfer untersucht werden.

Geldscheinprüfer – Geldscheinprüfer für Privatpersonen

Wer einmal auf Falschgeld hereingefallen ist, wird sich gern mit einem Geldscheinprüfer ausrüsten, um künftig finanzielle Einbußen zu vermeiden. Ein wichtiges Kriterium für die Anschaffung von einem Geldscheinprüfer ist neben der Zuverlässigkeit selbstverständlich die mobile Einsatzbereitschaft.

Geldscheinprüfer – UV-Licht

Geldscheinprüfer, die mit UV-Licht arbeiten, sind in unterschiedlichster Ausführung zu haben. Sogar kleine Geldscheinprüfer für die Tasche gibt es, die batteriebetrieben sind und mit UV-Licht arbeiten. Allerdings haben die Geldscheinprüfer für die Tasche einen Nachteil. Da die Batterien die Lampen oft nur mäßig mit Energie versorgen, ist der Einsatz dieser Geldscheinprüfer in hellem Tageslicht manchmal schwierig. Vor allem muss aber darauf geachtet werden, dass bei dieser Art Geldscheinprüfer nicht direkt in die Lichtquelle geschaut wird. Der große Vorteil dieser Geldscheinprüfer ist, dass sie in vielen Varianten zu haben sind und dass mit ihnen verschiedene Sicherheitsmerkmale geprüft werden können, das schafft mehr Gewissheit. Ist so ein Geldscheinprüfer zusätzlich mit Weißlicht ausgestattet, können weitere Kriterien geprüft werden.

Geldscheinprüfer – Infrarot Video-Geldscheinprüfer

Mit einem solchen Geldscheinprüfer lässt sich der Geldschein ganz dezent prüfen, ohne dass der Kunde es merkt. Mit einer Infrarotkamera wird der Schein aufgenommen und ist auf einem Monitor zu sehen. Weil Euroscheine mit speziellen Farben bedruckt werden, sieht man bei echten Scheinen allerdings nicht den ganzen Schein auf dem Monitor.

Geldscheinprüfer – Magnetisierungs-Leser

Diese Geldscheinprüfer lesen Magnetcodes und funktionieren bei sauberen Scheinen zuverlässig. Nachteilig bei so einem Geldscheinprüfer ist aber, dass er nur ein Sicherheitskriterium erfasst.

Geldscheinprüfer – Messgeräte für Silberstreifen

Auch diese Geldscheinprüfer sind nicht hundertprozentig zuverlässig, wenn es sich um alte oder schmutzige Scheine handelt, die geprüft werden sollen. Allerdings sind diese Geldscheinprüfer auch nicht allzu teuer. Ein Nachteil: Diese Geldscheinprüfer können nur ein Sicherheitskriterium auswerten.

Geldscheinprüfer – Mikroschriftleser

Diese Geldscheinprüfer erfassen zwar auch nur ein Kriterium – aber ein sehr zuverlässiges: Sie vergrößern die Mikroschrift. Solche Geldscheinprüfer sind sogar im Scheckkartenformat zu haben und daher gut für den mobilen Einsatz und für Privatleute geeignet.

Geldscheinprüfer – Geldzählmaschinen

In Geschäften mit hohem Bargeldaufkommen können auch teure Zählmaschinen eingesetzt werden. Durch die Prüfung mehrerer maschinenlesbarer Sicherheitsmerkmale können sie zwar fragwürdige Geldscheine aussortieren. Doch leider kommt zu diesem Zeitpunkt der Einsatz leider zu spät, denn ein Geldscheinprüfer sollte dann eingesetzt werden, wenn die Geldscheine die Besitzer wechseln.

1 Kommentar

  1. Ich habe die letzen Jahre schon so einige Geldscheinprüfer an meiner Kasse ausprobiert. Es gibt echt sehr viele Geräte die mal rein Garnichts nützen, nur sporadisch fuktionieren, oder von der Bedienung einfach nur unpraktisch sind. Vor einiger Zeit bin ich dann hier fündig geworden: https://www.effektivo.eu/index.php?c=2&p=75
    Das Gerät ist einfach nur Weltklasse! Und nachdem ich ein bißchen recherchiert habe, habe ich sogar herausgefunden, daß das Gerät von der Bundesbank wegen hundertprozentiger Sicherheit zertifiziert wurde und sogar von der Kripo empfohlen wird.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*