Dachgepäckträger

Bei Dachgepäckträgern gibt es erhebliche Unterschiede. Lesen Sie hier welche Arten Dachgepäckträger es gibt, was einen guten Dachgepäckträger ausmacht und worauf Sie generell achten sollten bei einem Dachgepäckträger.

Dachgepäckträger – Allgemeines

Es kommt immer wieder vor, dass Sie feststellen müssen, dass der Platz in Ihrem Fahrzeug nicht ausreicht, um all das zu transportieren, was Sie gerne möchten. Gerade in der Urlaubszeit, bei einem Umzug oder beim Transport großflächiger Gegenstände kann selbst ein Kombi oder ein Transporter nicht genug Ladefläche bieten. Hier bietet sich an, das Transportgut auf dem Dach zu transportieren – mit speziellen Dachgepäckträgern.

Dachgepäckträger – Trägersysteme

Herkömmlicher Dachgepäckträger
Ein herkömmlicher Dachgepäckträger besteht in der Regel aus zwei Metallschienen, die parallel zueinander auf dem Dach befestigt werden. Auf diesen wird das Transportgut festgeschnallt, um es vor dem Abrutschen bzw. Davonfliegen zu sichern.

Geschlossener Dachgepäckträger
Diese geschlossenen Dachgepäckträger sind feste Transportboxen, die in unterschiedlichen Größen erhältlich sind. Diese können entweder an einem herkömmlichen Dachgepäckträger befestigt werden oder aber mit einer speziellen Vorrichtung direkt auf dem Dach befestigt werden. Diese geschlossenen Systeme haben den Vorteil, dass beim Transport die darin aufbewahrten Gegenstände nicht nass werden können. Des weiteren sind die Boxen in der Regel auch abschließbar, was das Transportgut gleichzeitig auch vor Diebstahl schützen kann.

Fahrradgepäckträger
Fahrräder können ebenfalls auf dem Dach eines Fahrzeugs transportiert werden. Hierfür gibt es spezielle Dachgepäckträgerkonstruktionen, die es ermöglichen, die Fahrräder sicher vor einem Ort zum anderen zu transportieren. Die Gefahr, dass diese auf die Fahrbahn fallen, ist bei einem unsachgemäßen Transport besonders groß.

Skidachgepäckträger
Für den Transport von Skiern gibt es zwei Möglichkeiten, diese auf dem Dach zu verstauen. Sie können entweder auf einem speziellen offenen Dachgepäckträger eingeklemmt und somit rutschsicher befestigt werden oder aber sie werden in einer geschlossenen hierfür geeigneten Transportbox transportiert. Hier müssen Sie aber unbedingt darauf achten, dass Sie die Skier in der Box auch festschnallen oder einklemmen können, da diese bei einem plötzlichen Bremsmanöver wie Geschosse selbst Transportboxen durchschlagen können und so auf die Fahrbahn oder schlimmstenfalls das sich hinter Ihnen befindliche Fahrzeug treffen können.

Dachgepäckträger – Montagearten

Es gibt prinzipiell zwei Arten, Dachgepäckträger zu befestigen. Zum einen sind dies die am Fahrzeug befindliche Regenrinne bzw. oder auch die Dachreling. Welche der für Ihr Fahrzeug vorgesehene Montagepunkt für einen Dachgepäckträger ist, erfahren Sie im Zweifelsfall bei dem Fahrzeughersteller direkt.
Zu den sichersten Dachgepäckträgersystemen zählen jedoch diejenigen, die an festen Ankerpunkten direkt am Dach verschraubt werden. Dies meisten Fahrzeuge verfügen hier über bestimmte bereits vorgesehene Montagepunkte für die Verschraubung.

Dachgepäckträger – Auswahlkriterien

Es gibt viele unterschiedliche Dachgepäckträgerarten. Achten Sie beim Kauf vor allem darauf, ob dieser auch für den Fahrzeugtyp verwendet werden kann, den Sie für dessen Montage vorsehen. Selbst kleine Passungenauigkeiten können dazu führen, dass der Dachgepäckträger nicht ordnungsgemäß befestigt werden kann und so zu einer Gefahrenquelle für andere Verkehrsteilnehmer wird.
Als weiteres Auswahlkriterium sollten Sie auch darauf achten, dass der Dachgepäckträger der Normvorschrift nach DIN 75302 entspricht und des weiteren mit dem GS-Zeichen ausgezeichnet wurde.

Dachgepäckträger – Sonstige Hinweise

Wenn Sie größere Gegenstände befördern, die über die Fahrzeuggrenzen hinausragen, sollten Sie die einschlägigen Vorschriften der Straßenverkehrsordnung beachten.
Auch sollten Sie bei der Beladung darauf achten, dass Sie das zulässige Höchstgewicht der Zuladungsmöglichkeit Ihres Fahrzeugs nicht überschreiten.
Der Einsatz eines Dachgepäckträgers kann zwar unter Umständen sehr hilfreich und auch sinnvoll sein, doch sollten Sie nicht vergessen, dass sich der Kraftstoffverbrauch um bis zu 50 % erhöhen kann, wenn ein solcher montiert ist. Also benutzen Sie diesen und eventuelle Aufbauten nur dann, wenn Sie sie tatsächlich auch benötigen. Ansonsten empfiehlt es sich, diese sofort nach Gebrauch wieder zu demontieren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*