Autoanhänger

Ein Autoanhänger transportiert sicher, sauber und bedarfsgerecht unterschiedlichste Güter. Es gibt verschiedene Modelle für jeden Fahrzeugtyp und für jedes Transportgut. Für Kurz- oder Ersatz-Einsätze ist Miete empfehlenswert, bei ständiger Auslastung, der Kauf. Grundsätzlich müssen vor dem Einsatz eines Autoanhängers verschiedene Voraussetzungen erfüllt werden und bestimmte Richtwerte und Bestimmungen beachtet werden.

Autoanhänger –  Grundvoraussetzungen und Bestimmungen

Das Wichtigste für das Fahren mit einem Autoanhänger ist ein Kraftfahrzeug mit Anhängerkupplung (die schon zugelassen und auf dem Fahrzeugschein vermerkt ist). Für leichte Anhänger ist eine Kugel am Zugfahrzeug, auf der sich eine Pfanne frei bewegen kann.  Bei einem Führerschein der Klasse B  (Personenkraftwagen, Reisemobile und Lastkraftwagen mit einem maximalen Gesamtgewicht bis zu 3,5 t) können folgende Autoanhänger gekauft oder gemietet werden: Leichte Anhänger (maximales Gesamtgewicht bis zu 750 kg) und schwerere Anhänger, (maximales Gesamtgewicht über 750 kg, deren maximales Gesamtgewicht das Leergewicht des Zugfahrzeuges nicht überschreitet). Bei der Wahl des richtigen Anhängers ist zu beachten, dass das Gewicht des Anhängers und das des Zugfahrzeuges zu einander abgestimmt ist und auch den Gesetzen entsprechen. Wichtig ist die Anhängelast, die auf dem Fahrzeugschein des Kraftfahrzeuges angegeben ist,  das maximale Zugverhältnis (0,8 für Anhänger mit Trägheitsbremsvorrichtung, 0,5 für Anhänger ohne Bremsvorrichtung),  Fahrzeuggesamtgewicht und Anhängergesamtgewicht.  Auf dem Fahrzeugschein wird ebenfalls  die maximale Breite und das maximale Gewicht des ziehbaren Anhängers angegeben.

Autoanhänger – Wichtige Informationen auf dem Fahrzeugschein

  • Das Leergewicht ist das Gewicht des Fahrzeuges ohne Zuladung und ohne Fahrer; entspricht dem Taragewicht abzüglich 70 kg als repräsentatives Fahrergewicht.
  • Das Gesamtgewicht ist das Gewicht des fahrenden Fahrzeuges; es handelt sich um eine reale Fahrbedingung, die daher von der Beladung des Fahrzeuges abhängig ist; das Gesamtgewicht darf niemals das maximale Gesamtgewicht überschreiten.
  • Die Angaben für die  Zuladung bestimmen die  Beladung des Fahrzeuges.
  • Die maximale Zuladung (auf dem Fahrzeugschein angegebene Zuladung) gibt die  Differenz zwischen dem maximalen Gesamtgewicht und dem Taragewicht an.
  • Das maximale Gewicht (maximales Gewicht des beladenen Fahrzeuges) gibt das maximale Gesamtgewicht auf dem Fahrzeugschein an.
  • Das Zugverhältnis gibt das Verhältnis zwischen dem Gesamtgewicht des Anhängers und dem Gesamtgewicht des Kraftfahrzeuges an.

Autoanhänger – Kauf oder Miete

Bei dieser Frage ist entscheidend wie oft und wie intensiv ein Anhänger eingesetzt wird. Bei einmaligen oder seltenen Gebrauch empfiehlt sich das Mieten. Beim Kauf sollte man bedenken das in Deutschland zugelassene Anhänger bis einschließlich 3,5 t alle zwei Jahre zum TÜV müssen. Ein Kauf ist besonders empfehlenswert bei ständiger Auslastung oder bei dem Bedarf von individuellen Sonder und Konstruktionslösungen. Achten Sie beim Kauf immer auf einen guten Zubehör – und Ersatzteil- Service. Lassen Sie sich aber in jeden Fall, ob Kauf oder Miete, ausreichend beraten, es gibt für jedes Transportgut, abgestimmt auf Ihr Zugfahrzeug, die optimale Anhängerlösung.  

Autoanhänger  – Tipps für die Fahrt mit Anhänger

Es dürfen sich während der Fahrt keine Personen auf dem Anhänger aufhalten. Ist beim Rückwärtsfahren die Sicht nach hinten durch die Ladung versperrt, stets eine zweite Person hinter dem Gespann als Einweiser einsetzen. Sicherheitshalber nicht schneller als 80 km/h. Das gilt auch für Länder, in denen höhere Geschwindigkeiten zulässig sind. Immer die Landesvorschriften beachten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*