Yucatan

Politisch betrachtet gehört die Halbinsel Yucatan zu Belize, Guatemala und Mexiko. Yucatan ist eine recht flache Insel mit herrlichen Küstenstreifen, an denen man sich wie im siebten Urlaubshimmel fühlt. Genau so reizvoll sind die faszinierenden Maya-Stätten Yucatans, in denen man einer fremden Welt begegnet.

Riviera Maya

Die herrlichen Badebuchten und Strände der Riviera Maya sind ein Eldorado für alle Sonnenanbeter und Wassersportler. Die blendend weißen, sandigen Strände und das wundervoll schimmernde Meer sind unbeschreiblich schön! Auf einer Landzunge liegt Cancun. Aus dem einstigen Fischerort entwickelte sich ein touristisch hervorragend erschlossenes Zentrum. Hier scheint fast immerzu die Sonne und am Abend genießt man ein leckeres Essen unter freiem Himmel.

Merida

Merida ist die größte Stadt auf der Halbinsel und wer die Mayastätten entdecken möchte, hat mit sich mit Merida für einen hervorragenden Ausgangspunkt entschieden. Doch auch die Stadt selbst strotzt nur so vor geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten. Höhepunkte sind der Palast des Gründers der Stadt, Francisco de Montejo, die im Kolonialstil erbaute Kathedrale und das Nationalmuseum für Volkskunst. Unbedingt besuchen sollte man den Markt, wo es lohnt, sich nach Souvenirs, darunter die landestypischen Hängematten, umzuschauen.

Campeche

In der von der Kolonialzeit geprägten Stadt an der Westküste kann man tief eintauchen in den mexikanischen Alltag. In der Stadt am Golf von Mexiko können Sie noch heute herrliche Palastbauten aus der Kolonialzeit bewundern. Die wichtigste Sehenswürdigkeit sind jedoch die Befestigungsanlagen, die im 17. Jahrhundert nach einem heftigen Piratenüberfall erbaut wurden.

Die Maya

Um Ihre Götter zu verehren, bauten die Maya enorme Tempelstädte, die noch heute jeden Besucher tief beeindrucken. Die Maya-Stätten stehen denn auch auf dem Reiseplan der meisten Touristen. Besonders die Ruinen von Chichen Itza, die auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO stehen, werden gern besucht, denn Chichen Itza wurde liebevoll restauriert und vermittelt den Besuchern einen interessanten Einblick in die Kultur der Maya. Die Pyramiden, der Schneckenturm Caracol, der Kriegertempel und die Halle der 1000 Säulen sind ein herrliches Erlebnis.

Ebenfalls lohnend ist ein Ausflug nach Uxmal, wo die Pyramide des Zauberers ein besonderer Höhepunkt ist. Diese Pyramide ist 45 Meter hoch. Auffallend ist, dass die Ecken der Pyramide abgerundet erbaut wurden. Wenn Sie die Pyramide besteigen, sollten Sie sich für den östlichen Aufgang entscheiden, denn die Treppe im Westen ist nicht ungefährlich. Die Mayastätte Tulum hat ebenfalls eine Besonderheit: Sie liegt direkt am Meer und ihre Position auf einer Klippe ist sehr malerisch.

Reisetipps

  • Klima: Es ist tropisch heiß in Yucatan, besonders im Sommer. Deshalb reist man am besten im Winter, dann ist das Wetter erträglicher.
  • Hygiene: Nicht überall gibt es Toilettenpapier. Es kann nicht schaden, eine Rolle im Reisegepäck zu haben.
  • Musik: Eine gute Idee für ein typisches Mitbringsel ist eine CD mit lateinamerikanischer Musik!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*