Südholland

Machen Sie Urlaub in Südholland, werden Sie mit viel Natur und Abwechslung pur belohnt: lange Sandstrände, Blumenfelder, Deiche, Dünen und Kanäle, unberührte Natur, altholländische Kleinstädte sowie pulsierenden Großstädte laden Sie n Südholland zum schwimmen, surfen, segeln, golfen, reiten, Kanu fahren, wandern und natürlich radeln ein. Auch Yachturlauber und Golfer kommen in Südholland auf ihre Kosten.

Südholland – Ausflugsziele und Aktivitäten

Beliebte Ausflugsziele in Südholland sind die Gärten und Freizeitparks. Beispielsweise das Arboretum Trompenburg, Plaswijckpark und Tiergarten Blijdorp in Rotterdam sowie Panorama Tulipland in Voorhout sind vor allem für Familien einen Besuch wert.

Außerdem locken in Südholland viele Freizeitparks. Im Archeon in Alphen aan den Rijn finden Sie einen reizvollen Themenpark mit historischen Rekonstruktionen und traditionellen Musikveranstaltungen. Der Freizeitpark Duinrell in Wassenaar bietet viele Wasserrutschen und andere Attraktionen. Ein faszinierendes 1:20-Abbild zeigt Ihnen im Madurodam Holland en miniature – mit fahrenden Zügen und Schiffen und Landschaften voller Blumen, Kühen und Gebäuden. Von der 4,5 Kilometer langen Mole in Hoek van Holland haben sie den besten Blick auf den Schiffverkehr zwischen Rotterdam und Nordsee. Sehr sehenswert sind in Südholland die Blumenausstellungen von Ende März bis Mai.

Südholland – Städte und Badeorte

Südholland bietet altholländische Städtchen mit glanzvoller Vergangenheit und weltoffene Metropolen. Die altehrwürdige Universitätsstadt Südhollands – Delft – ist für Porzellan bekannt. Berühmtes Delfter Blau gibt es in der Porzellanmanufaktur „De Porceleyne fles“ und im ‚Museum Lambert van Meerten‘. Statten Sie der Neuen Kirche auch einen Besuch ab, sie ist es wert.

Die Residenz- und Provinzhauptstadt Südhollands – Den Haag – besitzt royales Flair und königliche Shopping-Möglichkeiten, sogar am Sonntag. Den Haag ist Sitz der niederländischen Regierung und der Königin Beatrix mit vielen modernen und auch historischen Bauten. Interessant: Eine Stadtführung mit Exkurs zum Internationalen Gerichtshof und das Museum des ehemaligen Gefängnisses. Etwas kommerzieller sind das Kino „Omniversum“ und das Holland Kasino.

In Dordrecht befinden Sie sich in der ältesten Stadt der Niederlande und Südhollands, mit historischem Hafen, vielen Kanäle und schönen Brücken. In Gouda können Sie den berühmten Käsemarkt und das Stadthuis besuchen. Kijkduin wird vor allem von Familien für einen Urlaub in Südholland bevorzugt. Hier stehen 19 berühmte Windmühlen mit 76 Flügeln in einer Reihe und außerdem auf der Liste zum Weltkulturerbe.

Leiden ist der Geburtsort Rembrandts und die Museumsstadt von Südholland. Ein Besuch ist vor allem im Städtischen Museum (Gemälde von Rembrandt, Lucas van Leyden und Jan Stehen) oder im Rijksmuseum van Oudheden“ mit Schätzen des Altertums empfehlenswert.

In Noordwijk badete einst die belgische Königsfamilie in Südholland, wohl wegen der guten Wasserqualität und dem 13 Kilometer langen Strand. Besuchen Sie doch auch die Märkte und oder gehen Sie bei „De Botter“ essen.

Die größte Hafenstadt der Welt – Rotterdam – liegt ebenfalls in Südholland. Das moderne Stadtzentrum mit vielen Wolkenkratzern lädt Sie zu einem Bummel ein, auch wegen zahlreicher Museen und Ausstellungen sowie der Erasmusbrücke oder dem Euromast: ein Wahrzeichen mit grandioser Aussicht.

Scheveningen, das einst mondäne Seebad Südhollands glänzt mit unzähligen Veranstaltungen, einem lebendigen Nachtleben, langen Molen, Strandpromenaden mit Shoppingmalls, einem beeindruckenden Casino und dem Sea Life Aquarium.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*