Südafrika

Umgekehrte Jahreszeiten und die gleiche Zeitzone machen Südafrika zu einem perfekten Reiseziel. Von der Traumstadt Kapstadt bis zur unberührten Natur der Nationalparks hat Südafrika für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Südafrika

Am äußersten Ende des afrikanischen Kontinents befindet sich Südafrika, ein Land mit 3000 km Küste, einer bunt gemischten Nation und einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. Arm und Reich leben direkt nebeneinander, genauso wie die unterschiedlichen Kulturen. Ein Besuch lohnt sich allemal.

Südafrika – Allgemeines

Pretoria, die Hauptstadt von Südafrika, befindet sich etwa fünfzig Kilometer von der Metropole Johannesburg, und hat eine Bevölkerungsgröße von etwa einer Million Menschen. Pretoria ist eine friedliche Stadt, in der fast nur Beamte leben. Pretoria trägt den Beinamen "Jacaranda City", was an den 70 000 Jacaranda Bäumen liegt, die im Frühjahr in Pretoria in voller Blüte stehen. Mit ihren lilafarbenen Blüten und dem Duft der Blüten, verzaubern sie Pretoria.

Südafrika wird in 9 Regionen aufgeteilt, die da sind: Westkap, Nordkap, Ostkap, Freistaat, Nordwest-Provinz, Gauteng, Nordprovinz, Mpumalanga, KwaZulu Natal. Da es von einem Ende Südafrikas zum anderen ungefähr 2000 km sind, herrscht in den einzelnen Regionen ein unterschiedliches Klima. Sie sollten daher im Vorfeld Ihrer Reise Erkundigungen einholen, zu welcher Jahreszeit welche Region am sehenswertesten ist. Aufgrund der Größe Südafrikas, ist es sehr schwierig, alle Regionen zu besuchen. Sie sollten sich auf Ihrer Reise auf ein paar Regionen beschränken.

Amtssprache ist Englisch in Südafrika, jedoch gibt es 11 offizielle Landessprachen. Ein paar der gesprochenen Sprachen sind: Xhosa, Afrikaans, Ndebele, Northern Sotho, Southern Sotho, Swati, Tsonga, Tswana, Venda, Zulu. Jedoch gibt es über 800 gezählte Sprachen und Dialekte. Wenn Sie englisch sprechen, sollten Sie allerdings auf ihrer Südafrikareise keine Verständigungsprobleme bekommen.

Südafrika – Einreise- und Zollbestimmungen

Waren für den persönlichen Gebrauch sind bei der Einfuhr zollfrei, jedoch gelten auch hierfür Mengenbegrenzungen. Sie sollten sich im Vorfeld Ihrer Reise genaue Erkundigungen einholen, wenn Sie beabsichtigen Waren nach Südafrika einzuführen, um keine böse Überraschungen zu erleben.
Es ist verboten Waren von Südafrika auszuführen, welche unter das Washingtoner Artenschutzabkommen fallen. Hierunter fallen z.B. Elfenbein, spezielle Tier- und Pflanzenarten. Auch bei Antiquitäten gibt es eine spezielle Ausfuhrregelung. Erkundigen Sie sich bei einer offiziellen Stelle vor Beginn Ihrer Reise was Sie ausführen dürfen, was nicht, und wofür Sie noch extra Zollgebühr zahlen müssten.

Wenn Sie ein Europäer aus Deutschland, Schweiz oder aus Österreich sind, so genügt bei der Einreise ein gültiger Reisepass, der ab dem Einreisedatum noch sechs Monate an Gültigkeit besitzen muß. Außerdem benötigen Sie einen Nachweis über Ihre bezahlte Rückreise.

Sollte Ihre Reise nach Südafrika die Dauer von drei Monaten nicht übersteigen, so benötigen Sie auch kein Visum. Wenn Sie allerdings beabsichtigen die Nachbarländer Botswana, Swaziland oder Simbabwe zu bereisen, benötigen Sie ein Visum, welches Sie an der jeweiligen Grenze erhalten.

Südafrika – Währung

In Südafrika ist die Währungseinheit der Rand, wobei 1 Euro etwa einem Rand entspricht. Um einen aktuellen Wechselkurs zu erfahren, müssen Sie in Europa in die Tageszeitung schauen, oder in einer Bank nachfragen. In Südafrika entnehmen Sie den Wechselkurs ebenfalls am besten bei Banken und Wechselstuben.

Südafrika – Klima und Reisezeit

Die Jahreszeiten in Südafrika sind gegenüber den Jahreszeiten in Europa vertauscht. Wenn wir nördlich des Äquators Winter haben, so herrscht in Südafrika Sommer. Allerdings sind die Temperaturen der Jahreszeiten auch wieder von den Regionen abhängig. In dem zentralen Hochland Südafrikas sind die Temperaturen auch im Sommer aufgrund der Höhe gemäßigt, an der Westküste sorgt ein Meeresstrom für mäßige Temperaturen im Sommer, und das obwohl Südafrika zum Bereich der Subtropen gehört.
Die optimale Reisezeit hängt von der Region ab, die sie durchreisen wollen, und dessen was sie beschließen zu besichtigen. Pretoria ist, wie bereits oben beschrieben, besonders im Frühjahr reizvoll, wenn die etwa 70 000 Jacaranda Bäume in voller Blüte stehen.

Südafrika – Natur

Neben der vielfältigen Pflanzen- und Tierwelt ist Südafrika auch landschaftlich sehr reizvoll für seine Besucher. Kilometerlange Strände, hohe Berge, Wüsten machen die Südafrikareise zu einem wahren Abenteuer. Mit ein bisschen Glück kann man in den Naturparks und Naturreservaten Elefanten, Nashörner, Antilopen und Geparden fotografieren. Natürlich gibt es noch sehr viele weitere Tierarten, deren Aufzählung jedoch den Umfang dieses Artikels sprengen würde.

Südafrika – Unterkunft

Die Preise für die Unterkünfte in Südafrika sind Saisonabhängig, und es lohnt sich im Vorfeld einer Reise sich danach zu erkundigen, und eventuell schon von Europa aus zu buchen. Bei den Unterkünften gibt es etwas in allen Preiskategorien, und in allen erdenkbaren Varianten.

Südafrika – Sport und Aktivitäten

In Südafrika gibt es sehr viele Möglichkeiten um sich sportiv zu betätigen. Setzen Sie sich im Vorfeld Ihrer Reise am besten mit Ihrem Reiseveranstalter in Kontakt, um herauszufinden welche Sportmöglichkeiten auf einer Reisetour zur Verfügung stehen.

Südafrika – Städte und Kriminalität

Es gibt Regionen mit Gebieten die Sie als Tourist besser meiden sollten, zu jeder Tages- und Nachtzeit. Dann gibt es Städte, welche Sie nur nachts meiden sollten, oder Strecken, welche Sie nicht befahren sollten. Die Kriminalität in Südafrika ist groß, da es sehr viele arme Menschen gibt. Bitte setzen Sie sich diesbezüglich unbedingt vorher mit Ihrem Reiseveranstalter in Kontakt, oder falls Sie keinen haben, erkundigen Sie sich im Vorfeld, und nochmals vor Ort. Sind Sie sich einer Region oder Stadt nicht sicher, im Zweifelsfalle meiden Sie das Gebiet besser.

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*