Skifahren Österreich

Skifahren gehört einfach zu Österreich. Jedes Jahr zieht es viele Touristen in die unzähligen Orte, um in Österreich Skizufahren. Und das zu Recht: die Urlauber können in Österreich nicht nur zu jeder Jahreszeit und in allen Schwierigkeitsgraden Skifahren, das Land hat auch abseits der Pisten einiges zu bieten. Was genau lesen Sie im folgenden Text.

Skifahren Österreich – Allgemeines

Skifahren ist Nationalsport in Österreich. Kein Wunder, denn in der Alpenrepublik gibt es jede Menge Möglichkeiten, dem weißen Sport nachzugehen. Skifahren lernen in Österreich schon die Jüngsten und gleich nach der Schule geht es im Winter auf den Berg. Von A wie Achensee bis Z wie Zillertal gibt es sehr viele Möglichkeiten zum Skifahren in Österreich. Schneesichere Gletscherregionen sorgen dafür, dass in milden Wintern das Skifahren in Österreich gut möglich ist. Sie können zwischen kleinen, familiären Skigebieten und großen Skiarenen wählen. Pisten in allen Schwierigkeitsgraden lassen das Skifahren in Österreich zum Erlebnis werden.

Skifahren Österreich – Zusammenschlüsse von Skigebieten

Um den Gästen alle Annehmlichkeiten beim Skifahren in Österreich bieten zu können, haben sich einzelne benachbarte Skigebiete zusammengeschlossen. So entstand beispielsweise die Zillertal Arena oder Ski Amade. Meist können Sie mit nur einer Liftkarte in allen angeschlossenen Skigebieten fahren, so dass die Abwechslung beim Skifahren in Österreich in diesen Gebieten umso größer wird.

Skifahren Österreich – Sommerskigebiete

Und auch im Sommer können Sie in Österreich Skifahren. Acht Sommerskigebiete an verschiedenen Gletschern laden in Österreich in der warmen Jahreszeit zum Skifahren ein. Egal ob in Sölden, in Kaprun oder in der Dachstein Region, Skifahren in Österreich bietet auch im Sommer für alle Schwierigkeitsgrade und alle Vorlieben genau das Richtige.

Skifahren Österreich – Apres Ski

Gerade junge Leute wollen aber nicht nur zum Skifahren nach Österreich kommen. Mindestens ebenso wichtig ist für sie das Apres Ski. Einige Skigebiete haben sich darauf eingestellt und deshalb kommen die Touristen neben dem Skifahren in Österreich auch, um sich auf Partys zu amüsieren oder Konzerte unter freiem Himmel zu sehen. So ist aus Kitzbühel ein Treffpunkt der High Society geworden. Skifahren ist in diesen Orten in Österreich beinahe schon zur Nebensache geworden, könnte man nicht auch auf den Pisten Prominenz aus Sport, Politik und Society antreffen. Skifahren in Österreich steht für viele Prominente fest auf dem Urlaubsplan.

Nach einem anstrengenden Skitag bieten die meisten Hotels Entspannung mit Sauna oder Dampfbad. Viele Unterkünfte bieten sogar komplette Wellness-Landschaften an, um das Urlaubserlebnis auch abseits des Skifahrens in Österreich komplett zu gestalten. Wem das noch nicht reicht, der kann einen Tag Pause vom Skifahren in Österreich einlegen und die Annehmlichkeiten der Thermen oder Erlebnisbäder in der Nähe genießen.

Skifahren Österreich – Hüttenzauber

Zum Skifahren in Österreich gehört ein gepflegter Hüttenzauber. In den kleinen, urigen Hütten am Rande der Skipisten warten kulinarische Köstlichkeiten auf die hungrigen Skifahrer. Nach dem Skifahren ist es gerade in Österreich typisch, sich noch in einer der zahlreichen Hütten zusammenzusetzen und bei Musik, Jägertee und einer Brotzeit gemeinsam ein bisschen zu feiern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*