Riad

Riad ist die Hauptstadt von Saudi-Arabien und liegt im Landesinnern des Königreiches. Die von Wüste umgebene Stadt Riad vereinbart die Eigenschaften einer großen modernen Metropole und von arabischer Exotik. Saudi-Arabien und Riad gelten nicht als touristische Reiseziele und man sollte sich vor einer Reise nach Riad mit den arabischen Gewohnheiten vertraut machen und einige wichtige Vorbereitungen treffen.

Riad – Allgemeine Informationen

Eine Reise nach Riad ist nicht uneingeschränkt möglich. Es werden nur begrenzt westliche Reisegruppen pro Jahr zugelassen. Obwohl das tägliche Leben in Riad wesentlich moderner und westlicher ist als in den restlichen Landesteilen Saudi-Arabiens, sollte man sich unbedingt an gewisse Regeln halten, die dem Islamverständnis entsprechen, z. B. darf eine Moschee nie von Nicht-Muslimen betreten werden. Auch beim Fotografieren von Museen, öffentlichen Gebäuden und Moscheen gibt es strenge Auflagen.

In Riad herrscht Wüstenklima und es kann im Sommer sehr heiß werden (bis 45°C). Die Winter haben eine Durchschnittstemperatur von 14°C. Gute Reisezeiten sind Frühling und Herbst.

Riad – Einreisebestimmungen Saudi-Arabien

  • Gültiger Reisepass (mindestens 6 Monate)
  • Visum
  • Empfehlung für Impfungen: Tetanus, Diphtherie, Polio, Hepatitis A (Informieren Sie sich hierzu auch bei einem Arzt oder beim Auswärtigen Amt)
  • Man sollte auch Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes beachten, die speziell für muslimische Länder immer aktualisiert werden).

Riad – Anreise

Die Anreise nach Riad erfolgt mit dem Flugzeug. Meistens sind dieses keine Direktflüge.

Riad – Unterkunft

Das Hotelangebot in Riad ist generell sehr vielfältig. Die Hotels in Riad werden in sieben Kategorien unterteilt. Neben „Deluxe“ gibt es die Einteilung in drei Klassen, die wiederum in jeweils zwei Untergruppen gesplittet sind. Luxuriöse Hotels, u. a. international bekannte Hotelketten, findet man in Riad ebenso wie kleinere preisgünstige Unterkünfte.

Riad – Restaurants

Viele Hotels haben eigene Restaurants. In Riad gibt es aber auch andere Restaurants mit landestypischer und internationaler Küche (z. B. italienisch, französisch, japanisch) und Fastfood-Restaurants.

Riad – Sehenswürdigkeiten

Der alte Stadtkern Riads befindet sich im Stadtteil Al-Dira. Hier finden sich noch einige mit Lehmbauweise errichteten Gebäude, die mehr und mehr der modernen Architektur weichen.

Sehenswert ist der „Dira Square“ mit einer großen Moschee und der Lehmburg „Fort Masmak“. Hier ist auch das Museum über die Staatsgeschichte Saudi-Arabiens beherbergt. Zentral in der Stadt ist der Murabba Bezirk, wo sich der Wasserturm befindet, das Wahrzeichen Riads. Die höchsten Gebäude Riads, bzw. Saudi-Arabiens sind die beiden Hochhäuser „Al Faisaliah“ und „Mamlaka / Kingdom Centre“.

Das Nationalmuseum für Archäologie und Ethnologie und das Diplomatenviertel sind ebenfalls sehenswert.

Riad – Einkaufen und Souvenirs

Neben riesigen Einkaufszentren gibt es in Riad viele kleine Geschäfte und Märkte, so genannte Soukhs. Auf dem Dira-Platz können Sie auf dem Dira Antik Soukh typische Teppiche, Antiquitäten, Lederwaren und Schmuck aus Indien und Pakistan erwerben.

Weitere Soukhs für Haushaltswaren, Kleidung und traditionelle Produkte gibt es in anderen Stadtvierteln. Beliebte Souvenirs sind außerdem Wasserpfeifen, Weihrauchöfen, Datteln und Motiv-T-Shirts.

Sie sollten beachten, dass nicht alle Produkte ausgeführt werden dürfen, z. B. präparierte Tiere oder archäologische Funde.

Riad – Ausflüge in die Umgebung

Der Stammsitz des Könighauses Saud, 15 km außerhalb von Riad, ist ein beliebtes Ausflugsziel. Ebenfalls können organisierte Wüstentouren unternommen werden. Auch hierbei sind die Sicherheitshinweise zu beachten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*