Rhodos

Unter der Mittelmeersonne auf Rhodos Urlaub zu machen, ist für viele der Höhepunkt des Jahres. Die bergige Landschaft im Inselinneren von Rhodos, die Buchten im Norden und die schönen Strände im Süden machen Rhodos zu einem Paradies!

Strandleben

Auf Rhodos finden Sie herrliche Strände, an denen man wunderbar entspannen oder Wassersport betreiben kann. Viel Sonne und im Sommer kaum einmal Regen, solch ein Wetter sorgt dafür, dass Sie die Küste von Rhodos unter besten Voraussetzungen genießen können – zum Beispiel an diesen Stränden:

  • Der wunderschöne, fünf Kilometer lange Kieselstrand von Afandou lockt Wassersportler und Schwimmer in das klare Wasser.
  • Bei Apolakkia gibt es einen schönen ruhigen Sandstrand mit einem vorgelagerten Riff. Der Strand fällt sehr flach ins Meer ab.
  • Ein paar Kilometer von Lindos entfernt liegt der Strand von Vlicha, der nicht so überfüllt ist.
  • Faliraki ist touristisch bestens erschlossen und lockt mit Hotels, Nachtleben und dem traumhaften Strand alljährlich viele Besucher an.

Das Aquarium

Im Norden der Stadt Rhodos liegt das Unterwassermuseum, in dessen Keller große Wasserbecken stehen. In den Becken wird die Flora und Fauna des Mittelmeers präsentiert. Eine besondere Attraktion sind die Rochen und die große Wasserschildkröte.

Klöster und Kirchen

Auf Rhodos gibt es wunderbare religiöse Bauwerke. Zum Beispiel das Kloster Moni Skiadi, dessen Innenausstattung herrlich anzuschauen ist. Die Ikone des Klosters wird in der Fastenzeit von Ort zu Ort gebracht. Ebenfalls sehr interessant ist das Kloster Moni Ypseni, in dem von den Nonnen handwerkliche hergestellte Devotionalien angeboten werden. Vielleicht finden Sie dort ja passende Souvenirs. Wer die Wallfahrtskirche Moni Tsambika besuchen will, muss schon ein wenig bergauf wandern. Der großartige Ausblick entschädigt aber umgehend für den Aufstieg!

Rhodos

Ganz im Norden der Insel liegt die Hauptstadt Rhodos. Besonders reizvoll ist der Mandraki-Hafen. Hier soll der Koloss von Rhodos gestanden haben, aber wo er wirklich stand und wie er aussah, ist nicht bekannt. Über die Hafeneinfahrt wacht heute auf zwei hohen Säulen das Hirschpaar Elafos und Elafina, die sehenswerte Festung Agios Nikolaos am Ende der 400 Meter langen Mole sowie die drei Windmühlen auf der Mole sind beliebte Fotomotive und Yachten und Kreuzfahrtschiffen kann man beim Ein- und Auslaufen zuschauen.

Die Altstadt von Rhodos ist mit ihren zum Teil sehr pittoresken Gassen ein herrlicher Ort zum Bummeln. Noch heute umgibt eine mächtige Stadtmauer die ganze Altstadt, die zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt. Das Museum im wieder aufgebauten Großmeisterpalast stellt Skulpturen und interessante Mosaike aus. Im Westen der Stadt steht die Akropolis von Rhodos, die man unbedingt gesehen haben sollte. Zwar ist der Tempel nur noch zu erahnen, aber das rekonstruierte Theater vermittelt einen guten Eindruck von der Vergangenheit der Insel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*