Rheingau

Im Rheingau entspannen, guten Wein trinken und die Natur genießen, das macht einen erholsamen Urlaub aus. Im Rheingau gibt es obendrein viele kulturell und historisch interessante Sehenswürdigkeiten, so dass sich ein Aufenthalt im Rheingau sehr abwechslungsreich gestalten lässt.

Natur und Wein

Westlich von Frankfurt am Main erstreckt sich der Rheingau über eine wunderschöne Landschaft mit sanften Hügeln, die im Süden vom Rhein begrenzt wird. Die nördliche Grenze bilden die herrlichen Südhänge des Taunus. Ob man sich am Ufer des Rheins den schönen Ausblicken hingibt oder das schöne Tal der Wisper erkundet, ob man die Kalte Herberge ersteigt, die mit 619 Meter die höchste Erhebung des Rheingaus ist, oder ob man durch die vielen schönen Orte spaziert – nichts ist schöner, als sich am Abend in einer der gemütlichen Straußwirtschaften auszuruhen und bei einem guten Glas Wein auf einen erfüllten Tag zurückzublicken. Der Rheingau ist nämlich ein bekanntes Weinbaugebiet, in dem ein besonders guter Riesling angebaut wird.

Mühlenromantik am Elsterbach

Ein besonderer Höhepunkt eines Urlaubs im Rheingau sind die Mühlen am Elsterbach. Wer den Johannisberger Mühlen-Wanderweg entlanggeht, kann sich vertiefen in die Atmosphäre einer Zeit, in der die Wasserkraft genutzt wurde, um ganz unterschiedliche Produkte zu bearbeiten. Es gab Gewürzmühlen und Papiermühlen, Sägemühlen und natürlich Getreidemühlen. Große, oft hölzerne Mühlräder übertrugen die Kraft des Wassers. Ein wunderbares Ausflugsziel ist die Schamari Mühle, die umgeben von viel Grün, dazu einlädt, die Seele baumeln zu lassen.

Rüdesheim am Rhein

Einer der bekanntesten Orte im Rheingau ist Rüdesheim am Rhein. Wunderhübsch ist die Drosselgasse in der Rüdesheimer Altstadt, wo Sie regionale Spezialitäten und Weine aus der Region genießen können. Bei fröhlicher Musik können Sie hier den ganzen Sommer über in romantischen Gärten einen netten Abend verbringen oder zwischen Fachwerkhäusern flanieren. Den vollen Überblick über die Stadt haben Sie vom Niederwalddenkmal aus. Wer nicht so weit wandern mag, der kann von März bis Oktober die Strecke auch bei bester Aussicht mit einer Seilbahn aus der Vogelperspektive betrachten.

Kirchen und Klöster im Rheingau

Im Rheingau gibt es eine ganze Reihe sehenswerter Kirchen und Klöster, von denen man sich das eine oder andere ansehen sollte:

  • Das Kloster Eberbach mit seiner dreischiffigen Basilika und dem herrlichen Kapitelsaal mit großartigen Sterngewölben liegt wunderschön und ist ein wichtiges Kunstdenkmal. Hier wurden übrigens auch Aufnahmen des Films Der Name der Rose produziert.
  • Das Wallfahrtskloster Marienthal ist ebenfalls sehr schön gelegen. Das Hauptportal der Kirche mit seinem gotischen Ziergiebel und dem Tympanon aus dem 14. Jahrhundert ist sehr schön gestaltet.
  • Als älteste Kirche im Rheingau ist die Basilika in Mittelheim ein besonderer Anziehungspunkt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*