Prag

Als Kultur-Metropole an der Moldau ist Prag weit über die Ländergrenzen Tschechiens bekannt. Seit jeher ist Prag ein beliebtes Urlaubsziel für Kultur- und Bildungsreisende. Als moderne Studentenstadt hat Prag seinen Gästen aber noch mehr zu bieten, als kulturelle Sehenswürdigkeiten. Ein entspannender Kurzurlaub oder ein verlängertes Shopping-Wochenende mit vielen kleinen Highlights. Lesen Sie im aktuellen Lexikon mehr über die schöne Stadt an der Moldau.

Prag – die Karlsbrücke

Zu einem der berühmtesten Wahrzeichen der Stadt Prag zählt die Karlsbrücke. Mit einer beachtlichen Breite führt dieses geschichtsträchtige Bauwerk den Besucher von der Altstadt sicher über die Moldau hinüber zur Prager Burg. Händler bieten auf der Karlsbrücke in Prag ihre kunstvollen Waren an und unterhalten mit imposanten Musikdarbietungen wie z.B. das Wassergläserspielen. Zwei prächtige Brückenköpfe – der „Kleinseitner Turm“ und „Altstädter Turm“ – sowie und die dreißig gotischen Statuen säumen den Gang entlang der Karlsbrücke.

Prag – die Prager Burg

Von der Karlsbrücke weiter über die Brückengasse führt der Weg hinauf zu einem weiteren prunkvollen Wahrzeichen der Stadt Prag: zur Prager Burg, auch Hradschin genannt. Der Hradschin ragt auf seiner Anhöhe stolz aus dem Stadtbild hervor. Von hier oben eröffnete sich Ihnen ein wunderbarer Blick auf die Hauptstadt Tschechiens. Als größte Burganlage Europas schaffte es die Prager Burg sogar ins Guinessbuch der Rekorde. Nicht alle Gebäude der Prager Burg sind jedoch der Öffentlichkeit zugängig. Bei Touristen wie Einheimischen besonders beliebt sind der gotisch ausgestattete St. Veits Dom mit seinen bunten Fensterbildern und die Orangerie. Im Hradschin finden außerdem immer wieder sehenswerte Ausstellungen statt. Highlight für Touristen: Die Wachablösung.

Prag – Altstädter Ring und Wenzelplatz

Im Herzen der Stadt liegt der Aldtstäter Ring. Sehenswürdigkeiten wie das Jan Hus Denkmal, das Glockenspiel mit der astronomischen Uhr des alt ehrwürdigen Rathauses, die St. Niklas Kirche und die Teyenkirche ziehen Jahr für Jahr abertausende von Touristen an. Ein Muss für Literaten: Das Haus des berühmten Schriftstellers Franz Kafka. Verwinkelte Gässchen, zahlreiche malerische Geschäfte machen das unbeschreibliche Flair des Altstädter Rings aus. Typische Waren: Böhmische Keramik, Glas und Kunsthandwerk wie Schmuck

Der Wenzelplatz ist die Haupt- Shoppingmeile Prags mit großen Kaufhäusern, zahlreichen Boutiquen und Cafes. Hier findet man überall auch die bekannten Prager Antiquariate.

Prag – Gastronomie

Dass es in Prag nicht nur Knödel gibt, versteht sich von selbst. Etwas außerhalb der Touristenzone erwarten einen zu moderaten Preisen noch tschechische Spezialitäten. Z.B. Haluschki (Nockerl aus Kartoffelteig mit Schafskäse und Speck). Umhören bei den Einheimischen lohnt sich. Neben der Traditionellen Küche wird in Prag aber auch internationales wie Steak mit Pommes Frites serviert. Zum Essen trinkt man traditionell Bier. Und hinterher einen Karlsbader Kräuterschnaps den Becherovka oder den Slivowitz. ein Pflaumenschnaps, der es in sich hat. „Na sdryvi!“

Prag – Nachtleben

Die Kneipen im Alststadtring sind am Abend ein begehrtes Ziel bei jung und alt. Wie wäre es beispielsweise mit einem Tänzchen im Klub Lavka. Oder mit einem Variete Besuch im traditionsreichen Variete Praha? Der bekannteste Jazzclub Prags ist das Reduta. Karten besser vorbestellen! Außerdem haben die Geschäfte in Prag bis weit in den Abend hinein geöffnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*