Nizza

Nizza ist die größte Stadt an der Côte d’Azur an Frankreichs Mittelmehrküste, nahe Italien. Das teils chaotische, teils noble Seebad Nizza ist landschaftlich schön gelegen, hat eine malerische Altstadt und eine prächtige Strandpromenade. Außerdem profitiert Nizza von dem milden Klima, das die Côte d’Azur so berühmt gemacht hat.

Nizza – Sehenswürdigkeiten

Altstadt

Im Osten liegt die Altstadt mit dem Hafen. Mit seinen vielen kleinen Gassen und gut erhaltenen Sakral- und Profanbauten ist dies der malerischte Teil der Stadt. Wer stimmungsvolle Restaurants und typische kleinen Geschäfte sucht, ist hier richtig. Oberhalb der Altstadt liegt der Schlosshügel, von dem aus Sie einen wunderschönen Blick über die Bucht haben!

Strandpromenade

Im Westen liegt die „Neustadt“ mit den Villenvierteln der Belle Epoque und der im 19. Jahrhundert entstandenen berühmten „Promenade des Anglais“. Hier steht zum Beispiel das legendäre Hotel Negresco. Der Strand ist mit Kies bedeckt und gerade im Sommer sehr voll! Wer schwimmen möchte, sollte aufpassen: An manchen Stellen macht die Strömung das Zurückschwimmen an den Strand schwer. Wer sich bewegen möchte kann alternativ auf der Promenade Inlineskaten, Fahrradfahren oder Basketballspielen.

Cimiez

Im Norden von Nizza liegt der vornehme Stadtteil Cimiez. Dieser Teil Nizzas wurde auf dem ehemaligen Plateau der alten Römerstadt Cemenelum gebaut. Hier finden Sie das Archäologische Museum, das Musée Matisse, ein großes Chagall-Museum und ein antikes Amphitheater.

Nizza – Einkaufen und Nachtleben

In Nizza gibt es eine Dependance der Galerie Lafayette mit einem reichen Angebot an Alltags- und Luxusgütern. An der Strandpromenade reihen sich die teuren Designerläden. Zum Stöbern eignen sich die teils winzigen Geschäfte der Altstadt. Im neuen Stadtzentrum mit seinen Fußgängerzonen finden Sie internationale Laden-Ketten und teils überteuerte Touristenläden und Restaurants.

An der Promenade gibt es einige große, teure Clubs, die sich über viele Stockwerke erstrecken. Ansonsten gibt es nicht viel Nachtleben.

Nizza – Klima

Nizza liegt durch das angrenzende Gebirge sehr geschützt und ist einer der wärmsten Orte der Côte d’Azur. Selbst im Winter ist es angenehm trocken und mild. Im Hochsommer hingegen wird es sehr heiß und Nizza ist überfüllt. Im Mai und September/Oktober haben Sie das angenehmste Klima.

Nizza –Verkehrsanbindung

Nizza hat den einzigen internationalen Flughafen der Gegend, der durch öffentliche Verkehrsmittel gut an die Stadt angebunden ist.

Von Paris aus erreicht man Nizza mit dem schnellen TGV-Zug in 5 Stunden.

Mit Nahverkehrzügen sind die benachbarten touristischen Ziele Cannes, Antibes und Monaco gut zu erreichen. Einige Busse fahren auch zu den kleineren Orten der Gegend.

Nizza ist ein guter Ausgangspunkt zur Erkundung der vielen lohnenswerten Ausflugsziele an der Côte d’Azur und seinem malerischen Hinterland. Besonders für Ausflüge ins Hinterland eignet sich ein Auto am besten.

Nizza – Tipps

In Nizza wird im Februar Karneval gefeiert. Berühmt ist besonders der Blumenkorso. Im Amphitheater wird ein Jazzfestival ausgerichtet.

Passen Sie auf Ihre Wertsachen auf, in Nizza sind Diebe unterwegs.

Wer schwimmen möchte, kann in benachbarte Strandbäder mit Sandstrand (z.B. Antibes) fahren. Außerdem gibt es außerhalb von Nizza ein Wasser-Vergnügungsparkpark.

2 Kommentare

  1. Zugdiebinnen auf dem weg nach Nizza
    meist sind diese Züge überfüllt,französisch sprechende Diebinnen schleichen sich an die sitze heran verlangen nach einem Sitzplatz,dann ist der Geldbeutel weg.
    Nehmen Sie ihre Tasche vor die Brust..da kann man nichts greifen, wenn man etwas abstellt,ist das die Chance der Diebe, in dem Moment wird nach der Umhängetasche ,Hosentasche,Gürteltasche
    an der Hose befestigt, gegriffen Reisebericht : 14.5.2011

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*