Niederländische Küste

Die Niederländische Küste ist abwechslungsreich und wunderschön. Lassen Sie sich nicht vom Besuch der Niederländischen Küste abhalten, weil das Wetter nicht so ist wie in Italien, denn an der Niederländischen Küste gibt es interessante Alternativen zum Strandleben!

Niederländische Küste

In den Niederlanden können Sie herrliche Urlaubsregionen entdecken:

  • Das traumhafte Ijsselmeer mit vielen Wassersportmöglichkeiten
  • Randstad mit seinen vielen, abwechslungsreichen Städten
  • Zeeland im Südwesten ist beliebt bei Familien.
  • Die Westfriesischen Inseln bieten ländliche Idylle und Strandleben.

Ijsselmeer

Kein Meer, sondern ein Binnensee ist das Ijsselmeer. Allerdings besteht das Ijsselmeer teilweise aus einer Meeresbucht, die eingedeicht wurde. Über den Deich führt die Europastraße E22, auf der man sozusagen zwischen den Meeren dahinfährt. Zwar wurde der Deich gebaut, um die Küste zu schützen, doch entstand zugleich eine wunderbare Urlaubsregion. Wie wäre es mit einem Segeltörn auf dem Ijsselmeer?

Randstad

Die Städte Amsterdam, Den Haag, Delft, Gouda und Rotterdam liegen in Randstad. Das Gebiet ist geprägt von städtischer Kultur, hier gibt es viel zu sehen, viel zu erleben. Zum Beispiel die Grachten von Amsterdam oder das Anne Frank-Haus in der Prinsengracht 263 in Amsterdam. In Den Haag kann man sich in der Miniaturstadt Madurodam an den kleinen Bauten erfreuen oder sich im Foltermuseum im Gevangenpoort gruseln. Und in Rotterdam ist es der Seehafen, er ist weltweit der zweitgrößte, der die Bewunderung der Touristen auf sich zieht.

Delft ist berühmt für seine Delfter Fliesen – vielleicht nutzen Sie einen Aufenthalt in Delft zu einem Einkaufsbummel? Auch die Stadt Gouda glänzt mit einem bekannten Produkt. Dort ist es der leckere Käse, der im Umland produziert wird, der die Stadt berühmt machte.

Zeeland

Lang und breit sind die feinsandigen Strände in Zeeland. Hier findet jeder sein Plätzchen und Kinder haben genug Freiheit, um stundenlang im Sand zu spielen. Auch die flach abfallenden Strände sind für Kinder ganz hervorragend geeignet. Kein Wunder, dass Familien sich in dieser kinderfreundlichen Umgebung wohl fühlen.

Und wenn der Sommer einmal nicht warm und sonnig daherkommt, was an der Nordsee durchaus manchmal vorkommt, gibt es im Hinterland viel zu entdecken: Das Städtchen Vlissingen hat einen zwei Kilometer langen Boulevard, von dem aus man große Seeschiffe und wendige Lotsenboote sehen kann. Der Reptilienzoo Iguana ist ein Schlechtwetter-Tipp für Tierfreunde und der Freizeitpark Het Arsenaal empfiehlt sich besonders für Familien.

Westfriesische Inseln

Waddeneilanden nennen die Niederländer die Westfriesischen Inseln. Die Inseln dieser Inselkette sind reinste Urlaubsidyllen:

  • Ameland
  • Rottumeroog
  • Schiermonnikoog
  • Terschelling
  • Texel
  • Vlieland

Genießen Sie Cranberries auf der Insel Terschelling, begegnen Sie auf Texel den knuffigen Texel-Schafen, bewundern Sie den malerischen Leuchtturm auf Vlieland oder nehmen Sie an einer geführten Wattwanderung zu der Insel Schiermonnikoog teil. Oder wandern Sie auf Ameland durch das Naturschutzgebiet. Nur die Insel Rottumeroog ist unbewohnt.

Einreise

Ein Reisepass oder Personalausweis reichen für deutsche Staatsangehörige aus. Kinder können auch im Reisepass der Eltern eingetragen werden. Allerdings müssen Kinder ab 14 Jahren einen eigenen Kinderausweis mit Passfoto oder, wenn sie 16 Jahre alt sind, einen Reisepass oder Personalausweis dabei haben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*