München

München ist die bayrische Landeshauptstadt und eine der schönsten Metropolen Deutschlands. In München locken aufregende Shopping-Meilen, Museen und Theater. Die viel zitierte Gemütlichkeit Münchens kommt dabei nicht zu kurz. Sie stellt sich ganz von selber ein, wenn Sie in einem Münchner Biergarten unter alten Kastanien träumen.

München – Großstadt mit Herz

München zieht Besucher aller Herren Länder magisch an, weil sich hier bajuwarischer Lebensstil mit großstädtischem Flair aufs Beste vereinen.

So wartet München mit einem Kunst- und Kulturangebot von historisch bis modern auf, dass einer Großstadt voll und ganz entspricht. Gleichzeitig hat sich die Isar-Metropole einen fast kleinstädtischen Charme bewahrt. In den überschaubaren Vierteln im Münchner Innenstadtbereich lässt es sich angenehm bummeln und einkaufen. Setzen Sie sich in ein Straßencafé und beobachten Sie.

München – Attraktionen

  • Das deutsche Museum in München ist einzigartig mit seiner unglaublichen Fülle an technischen Errungenschaften. Planen Sie einen Tag ein, Sie werden sich nicht langweilen.
  • Nymphenburger Park und Schloss: ein hochromantisches Barockschloss und ein außergewöhnlich schöner Park.
  • Münchner Olympiapark: ein gigantisches Freizeitgelände, modern und herrlich begrünt.
  • Residenz: Das Schloss der Wittelsbacher inmitten Münchens erinnert an große Zeiten und beeindruckt noch heute. Im Sommer finden regelmäßig Konzerte im Brunnenhof der Residenz statt!
  • Der Frauendom: Er ist das Wahrzeichen Münchens und von wahrlich gigantischen Ausmaßen. Doch auch der Alte Peter am Viktualienmarkt lohnt den Besuch: Steigen Sie hinauf und schauen Sie sich München von oben an.
  • Der Viktualienmarkt: München hat einen der schönsten Marktplätze der Welt. Gleich nebenan liegt die neueste Attraktion: Die Schrannenhalle bietet ein Riesenprogramm von kulinarischen Spezialitäten aus aller Welt über Konzerte bis hin zu Kunsthandwerk.
  • Die Allianz Arena: Nicht nur Fußballfreunde werden von dieser Münchner Attraktion begeistert sein. Das neue Stadion besticht durch seine beeindruckende Hülle, die ihre Farben wechseln kann.
  • Das Hofbräuhaus: Nicht nur Japaner wissen, wo sich der Bierhimmel der Bayern befindet. Das Münchner Hofbräuhaus ist eine Institution und das mit Recht. Spätestens nach der zweiten Maß singen Sie mit – versprochen!
  • Gastronomie: Münchner gehen gerne aus. Entsprechend groß und vielfältig ist Münchens Angebot an lukullischen Highlights.
  • Nachtleben: Man sagt München gerne nach, in punkto Nightlife etwas verschlafen zu sein, aber das stimmt nicht. Unzählige Lokale – von urig bis angesagt – warten auf Gäste und eine junge, sehr muntere Szene sorgt mit viel Kreativität für Innovationen.

München – Unterkünfte von einfach bis luxuriös

München bietet, wie es sich für eine Großstadt gehört, ein breites Spektrum an Unterkünften an. Vom Sternehotel bis zur einfachen Pension können Sie alles finden, was das Touristenherz begehrt und die Urlaubskasse hergibt. Sie können sich Ihr Zimmer in München über das Internet suchen. Die Reiseveranstalter haben München ebenfalls im Programm und auch an Anruf beim Münchner Fremdenverkehrsamt hilft bei der Unterkunftssuche.

Allerdings gibt es Zeiten, zu denen Sie ganz frühzeitig reservieren sollten, allen voran das Oktoberfest. Während der einmal im Jahr stattfindenden Wiesn befindet sich München im Ausnahmezustand und ist ausgebucht. Das größte Volksfest der Welt findet mitten in der Stadt auf der Theresienwiese statt und lockt Gäste aus aller Welt. Größte Attraktion sind die Bierzelte, wo man an langen Holztischen eine Maß nach der anderen trinkt und Hendl, Schweinsbraten, Brezn und Obatzten verzehrt. Die Wiesn ist die Gelegenheit, sich in ein Dirndl oder die Lederhose zu werfen und das Brauchtum zu zelebrieren. Machen Sie mit!

1 Kommentar

  1. Wer München besucht, sollte unbedingt auch einen Abstecher in den Englischen Garten machen. Diese 375 Hektar umfassende Grünanlage zählt weltweit zu den größten Parkanlagen. Sie befindet im Nordosten von München, am Westufer der Isar gelegen. Als Vorbild nahm Friedrich Ludwig von Sckell, der den Englischen Garten gestaltete, die Landschaftsgärten der klassischen englischen Art. Er zählt auch zu den ersten großen Parkanlagen des kontinentalen Europas, in die jeder eintreten durfte.

    Durch den Isarring, der im Zweiten Weltkrieg als Lastenstraße diente, wird die Parkanlage in zwei Hälften geteilt. Im engeren Sinne wird als Englischer Garten der Südteil des Parks bezeichnet. Hier befinden sich auch die bekannten Gebäude der Parkanlage, wie das Teehaus, der Chinesische Turm und der Monopteros. Der nördliche Parkteil, Hirschau genannt, bekam seinen Namen durch den Wildreichtum, der früher hier herrschte. Dort, wo jetzt der Ernst-Penzoldt-Weg verläuft, existierte bis 1950 eine Gleistrasse, die zu einer 1935 geschlossenen Lokomotivfabrik gehörte und diese mit dem Güterbahnhof Schwabing verband. Nach Oberföhring gelangt man als Fußgänger über die Isar auf der Stauwehr Oberföhring.

    Auf 8,64 Hektar Größe wurde der Kleinhesseloher See angelegt. Dieser wird vom Oberstjägermeisterbach gespeist. Der Schwabinger Bach und der Eisbach treten am südlichen Ende des Englischen Garten in den Park ein. Durch Vereinigung und späterer wieder Abzweigung entstanden drei Bäche, die den Großteil des Gartens in etwa parallel zueinander durchqueren. Etliche kleine Bäche verbinden diese parallel laufenden untereinander und stellen die Verbindung zur Isar her.

    Durch seine anmutigen Wege und der Größe ist der Englische Garten bei Touristen und Münchner gleichermaßen beliebt, um Erholung zu suchen. Von den 78 Kilometern Wegenetz können 12 Kilometer auch hoch zu Ross zurückgelegt werden. Das Bachnetz umfasst 8,5 Kilometer mit über 100 Möglichkeiten, diese zu queren. Durch seine Größe findet auch die Tierwelt ein Zuhause. Es brüten im Englischen Garten zum Beispiel mehr als 50 Vogelarten. Das Münchner Sommertheater spielt seit 1990 jeden Juli im Amphitheater eine klassische Komödie, die bei freiem Eintritt bewundert werden kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*