Monaco

Das Fürstentum Monaco hat auf kleinstem Raum viel zu bieten. Mittelmeer, Sonne, Glamour und Stars erwarten Sie in dem Zwergenstaat Monaco. Kurzum – das Steuer- und Spielerparadies Monaco ist ein verlockendes und lohnendes Reiseziel.

Eine Enklave in Frankreich

Die Mittelmeer-Enklave Monaco liegt zwischen der französisch-italienischen Grenze und der Stadt Nizza. Mit seinen 195 Hektar Fläche, das sind knapp zwei Quadratkilometer, ist Monaco nach dem Vatikan der zweitkleinste der unabhängigen Staaten. Rund vier Kilometer Küste hat Monaco, das Festland steigt recht steil an. Monaco ist so klein, dass das ganze Land quasi nur aus der Stadt Monaco besteht. Die Stadt wird wiederum in mehrere Bereiche unterteilt, einer davon ist Monte Carlo. Baden kann man an Hotelstränden oder an dem schönen öffentlichen Strand. Übrigens sind von den rund 33.000 Einwohnern circa 1.000 deutscher Herkunft.

Kasino Monte Carlo

Die Spielbank Monte Carlo ist weltberühmt. Am Roulettetisch, beim Black Jack und an den Spielautomaten vergnügt sich, wer den Nervenkitzel beim Spiel liebt. Das Ambiente dieser traditionsreichen Spielbank ist großartig. Der Architekt Charles Garnier hat mit seinem Kasino-Bau in Monaco den Rahmen für eine Legende geschaffen. Ein Besuch des Fürstentums sollte man unbedingt mit einem Abend im Kasino verbinden.

Fürst Rainier und Fürstin Gracia Patricia

Es war wohl so etwas wie eine Traumhochzeit, die die Schauspielerin Grace Kelly mit Louis Henri Maxence Bertrand Rainier de Grimaldi feierte. Als aus Grace Kelly die Fürstin Gracia Patricia wurde, stieg auch der Bekanntheitsgrad des Fürstentums, das ihr Mann Fürst Rainier der III. bis kurz vor seinem Tod im Jahr 2005 erfolgreich regierte.

Das sollte man gesehen haben:

  • Die Besichtigung des Fürstenpalastes und die Wachwechsel vor dem Palast sind wichtige Attraktionen.
  • Hübsch ist eine kleine Zeitreise im Puppenmuseum!
  • Einen Besuch wert ist das ozeanographische Museum mit seinen großen Aquarien und Informationen zu Seefahrt und Fischerei.
  • Für Formel 1-Fans ist es ein tolles Erlebnis, den Grand Prix von Monaco live zu erleben!
  • Wem die Luxusautos, die in Monaco im Straßenverkehr bestaunt werden können, nicht ausreichen, dem sei die Oldtimer-Ausstellung ans Herz gelegt. Die Wagen stammen aus der Privatsammlung des Fürsten von Monaco.

Reisetipps

  • Anreise: Am Bahnhof Monte Carlo halten die Züge aus dem Ausland. Der Flughafen Nizza ist etwa 20 Kilometer von Monaco entfernt. Diese Distanz lässt sich aber schnell im Hubschrauber überwinden.
  • Klima: Heiße Sommer und milde Winter bestimmen das Wetter in Monaco.
  • Kleidung: Die Kleiderordnung ist ein wenig strenger als anderswo. In Badekleidung geht man hier keinesfalls in die Stadt!
  • In Monaco zahlen die Bürger keine direkten Steuern und es leben viele gut betuchte Menschen in dem kleinen Land. Deshalb sollte man sich auf ein hohes Preisniveau einstellen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*