Mietwagen USA

Im Mietauto die USA kennen lernen, das ist eine fantastische Erfahrung denn mit keinem anderen Verkehrsmittel als dem Mietwagen reist man so flexibel durch die USA und sieht so viel von Land und Leuten! Bei der Entscheidung für den Mietwagen für den Urlaub in den USA sollte man aber ein paar Aspekte beachten, damit die Reise auch wirklich Freude macht.

Sparen beim Mietwagen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, bei der Miete eines Autos zu sparen. Hier einige davon:

  • Achten Sie darauf, dass nicht zu viele Leistungen extra in Rechnung gestellt wird: Bearbeitungsgebühren, Kreditkartengebühren, Hochsaisonzuschläge, eventuelle Stornokosten, Endreinigung sind Beispiele für solche Posten.
  • In den USA sind Kleinwagen nicht sehr viel billiger als große Wagen.
  • Einige Anbieter verzichten darauf, einen zweiten Fahrer zu berechnen.
  • Wer seinen USA-Urlaub schon frühzeitig plant, der kann mit den Frühbucher-Rabatten, die manche Autovermietungen anbieten, manchen Euro sparen.
  • Günstige Angebote findet man über Vermittler im Internet.
  • Vergleichen Sie nie die oft als Sonderangebot ausgewiesenen Nettopreise, sondern rechnen Sie immer den Gesamtpreis aus.

Versicherung

In den USA ist die Deckungssumme der Autohaftpflichtversicherung für deutsche Verhältnisse sehr niedrig. Deshalb sollte man unbedingt eine Zusatzversicherung abschließen. Sonst kann es nach einem Unfall, bei dem Menschen zu Schaden gekommen sind, zu erheblichen finanziellen Problemen kommen.

Die Betreuung

Große Autovermietungen haben den Vorteil, dass sie an vielen Orten Büros unterhalten und oft auch zentral am Flughafen zu erreichen sind. Wer auf diesen Service-Aspekt keinen Wert legt, sollte sich auch über die Angebote kleinerer lokaler Anbieter informieren.

Autofahren in den USA

Für den Aufenthalt bis zu einem Jahr reicht der deutsche Führerschein aus. An die Besonderheiten der Verkehrsführung werden Sie sich schnell gewöhnen. So haben Schilder mit Geschwindigkeitsbegrenzungen zum Beispiel schwarze Ziffern auf weißem Fonds. Und bei Kontrollen sollte man im Auto sitzen bleiben und den Anweisungen der Polizei ruhig folgen.

Geländewagen oder Kleinwagen?

Mietwagen werden in verschiedene Fahrzeugklassen eingeteilt:

  • Kleinwagen
  • Mittelklassewagen
  • Oberklassewagen

Diese Klassen sind noch weiter unterteilt. Orientieren Sie sich an Ihren eigenen Bedürfnissen. Je nachdem, mit wie vielen Personen Sie unterwegs sind und wie viel Gepäck Sie dabei haben, sollte die Wagengröße gewählt werden. Mit einem Geländewagen durch die USA zu fahren, ist natürlich eine schicke Sache. Doch sind die Mieten und der Treibstoffverbrauch recht hoch.

Tipp

Kleine Mängel am Fahrzeug können bei der Fahrzeugrückgabe zu erheblichem Ärger führen, den man sich im Urlaub wahrlich nicht wünscht. Wer vorbeugen will, der schaut sich das Auto schon beim Abholen genau an und dokumentiert gemeinsam mit dem Vermieter Schäden wie zum Beispiel kleine Risse in der Windschutz- oder Heckscheibe oder Lackkratzer. Diese Mängel sollte der Vermieter dann schriftlich bestätigen.

2 Kommentare

  1. Vorsicht bei der Abholung der Fahrzeuge am Urlaubsort! Ein beliebtes Spiel ist das unteschieben von angeblich höherklassigen Fahrzeugen als die reservierte u. bereits komplett bezahlte Fahrzeugklasse. Die ALAMO-Station am Flughafen Miami hat mir nachträglich nochmals fast 400,- Euro abgeknöpft, trotz Rücksprache am Schalter. Nach RS mit Anwalt u. Verbraucherschutz ist eine Klage ziemlich aussichtslos. Ich verbuche den Verlust unter “ negative Erfahrungen“ und kann nur jedem ein anderes Unternehmen empfehlen und lest die Verträge genauesten durch, bevor ihr etwas unterschreibt. Alles schriftlich festhalten, mündlich gilt nix!

  2. Alamo in Colorado hat z.T. keine Wartung am Fahrzeug durchgefürt und als ich i n Texas war, hieß es Kundendienst erforderlich, nach 2.200 Meilen, dafür gibt es 40 Euro Schadenersatz obwohl unlimited mileage zugesagt war.
    Jetzt ist die Sache beim Anwalt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*