Maui

Maui ist die zweitgrößte Insel des Archipels von Hawaii. Maui zeigt sich mit traumhaften, weißen Stränden und grüner üppiger Vegetation. Zuckerrohr- und Ananasplantagen bedecken einen großen Teil der fruchtbaren Ebene. In Maui herrscht tropisches Klima über das ganze Jahr hinweg. Im Sommer liegen die Durchschnittstemperaturen zwischen 24 und 29 °C, im Winter etwa 2 bis 4 °C darunter.

Maui – hawaiische Küche

Lassen Sie es sich nicht entgehen, auf Maui ein "Pacific-Café" zu besuchen. Beeinflusst von asiatischen, polynesischen und europäischen Einflüssen hat sich auf Maui eine ganz eigene Küche entwickelt, die als "Pacific Rim Cuisine" weltbekannt geworden ist. Wenn Sie die Gelegenheit haben, nehmen Sie an einem "Luau" teil, ursprünglich ein traditionelles Familienfest, bei dem das Essen im Erdofen gekocht wird.

Maui – Golfen und Baden

Maui ist für Golfspieler eine Herausforderung und von jedem Platz aus kann man unglaublich schöne Aussichten genießen. Die langen weißen Sandstrände von Maui sind der Traum aller Südsee-Urlauber. Die Wassertemperatur des Pazifik liegt im Schnitt bei 24 bis 27°C.

Maui – Wassersport

Im Urlaub auf Maui können sie die beeindruckende Unterwasserwelt bei einem Tauchgang oder bereits beim Schnorcheln erleben. Maui bietet auch die Möglichkeit für fast jede andere denkbare Wassersportart, wie z.B. Jetski, Wasserski oder Segeln.

Maui – Windsurfen

Windsurfer aus aller Welt treffen sich etwa seit 1980 in der alten Zuckerrohrstadt "Paia Sugar Mill", auch um internationale Meisterschaften auszutragen. An diesem Küstenabschnitt herrschen die besten Bedingungen für Windsufer auf Maui, da gewaltige Wellen auflaufen.

Maui – Bootsausflüge

Zwischen Dezember und Mai können Sie bei geführten Touren in den Gewässern rund um Maui Wale hautnah erleben. Bootsausflüge geben Ihnen zudem die Gelegenheit Orte auf Maui zu besichtigen, die nur über das Wasser erreichbar sind. Als Herausforderung für die „Seefahrer“ unter den Urlaubern bietet sich auch Hochseefischen an.

Maui – für Abenteurer

Unabhängig bleiben Sie bei Ihrem Maui Urlaub mit einem Mietwagen. Sie können so Orte besuchen, zu denen Sie ohne Auto nicht gelangen würden. Für Abenteurer ist diese Insel genau richtig, denn über 75 % von Maui besteht aus ursprünglicher Wildnis. Auch für Fahrradfahrer und Wanderer bietet Maui Herausforderungen. Sie können per Fahrrad vom "Haleakala" von 3050 m Höhe eine 61 km lange atemberaubende Fahrt talwärts machen. Oder vielleicht wandern Sie in Ihrem Urlaub auf Maui durch tropische Dschungel, Bambuswälder, Lavawüsten und überragende Bergwälder.

Maui – Wetter und Reisezeit

Maui bietet ganzjährig ein ideales Urlaubsklima. Von November bis März ist die regenreichste Zeit. Als beste Reisezeit wird deshalb April bis Juni empfohlen. Da Maui in einem Tsunami-gefährdeten Gebiet liegt, verfügt es seit Jahrzehnten über ein gutes Warnsystem. Jeder Tourist kann sich vor Ort genau darüber informieren.

Maui – Anreise

Wegen der großen Entfernung gibt es keine Nonstopflüge von Deutschland nach Maui. Deshalb gehört Umsteigen mit zum Maui-Urlaub. Meist führen Flüge nach Maui bzw. Hawaii über das US-Festland. Es gibt aber jede Menge und gute Verbindungen. Und warum nicht die Not zur Tugend machen? Verbinden Sie die Zwischenlandung doch einfach mit einer Kurzbesichtigung. Denn die Umsteigeplätze sind selbst allesamt interessante Urlaubsziele.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*