Malta

Der Inselstaat Malta ist eine gute Adresse für einen entspannenden Urlaub. Vom Strandurlaub bis zur Sprachreise können Sie auf Malta den Urlaub ganz nach Ihren Wünschen gestalten. Malta bietet in jedem Fall eine wunderbare Kulisse.

Die Inseln

Der Inselstaat Malta besteht aus mehreren Inseln, von denen drei bewohnt sind: Die größte der Inseln ist Malta, gefolgt von Gozo und der kleinen Insel Comino. Eine der unbewohnten Inseln ist Cominotto, die wie ein kleiner Ableger vor Comino liegt.

Zwischen Comino und Cominotto finden Sie die blaue Lagune, die nur ein Beispiel für die vielen Naturschönheiten Maltas ist. Hier lohnt es sich unbedingt, die Unterwasserwelt zu erkunden. Zur blauen Lagune werden Bootstouren angeboten.

Valletta

Valletta ist die Hauptstadt Maltas und zugleich die kleinste Landeshauptstadt der europäischen Union. Valletta liegt direkt an der Küste und ist natürlich eine Hafenstadt. Einen besonderen Eindruck hinterlassen die riesigen Stadtmauern Vallettas, die der Stadt den Ruf einbrachten, unbezwingbar zu sein.

Gönnen Sie sich einen Spaziergang durch die romantischen Gassen Vallettas und vernachlässigen Sie dabei nicht die pittoresken Seitenstraßen. Liebevoll bewahrte Details, wie zum Beispiel Türklopfer in Gestalt von Delfinen oder Löwenköpfen, aber auch die zauberhaften Erker an vielen Häusern verleihen den Gassen ein herrliches Flair.

Hypogäum von Hal Saflieni

Das Hypogäum von Hal Saflieni muss man gesehen haben, wenn man auf Malta war. Dieser unterirdische Tempel ist sogar älter als die Pyramiden. Sie erwartet ein Labyrinth unterirdischer Gänge, Nischen und größerer Räume, deren Wände zum Teil mit Malereien geschmückt sind. In den Nischen fand man Skelette von tausenden Menschen. Um das Hypogäum zu erhalten, reguliert eine Klimaanlage Luftfeuchtigkeit und Temperatur. Vor dem Besuch sollte man sich nach den Zeiten erkundigen, zu denen geführte Besichtigungen angeboten werden.

Auf Malta Sprachen lernen

Malta ist bekannt für das Angebot seiner Sprachschulen. Hier lernt man Englisch unter dem sonnigen Himmel des Mittelmeers und genießt dabei die Schönheit der Insel. Wer eine Sprachschule besucht, die ihre Schüler bei Gastfamilien unterbringt, hat zudem noch Kontakt zu den Einheimischen.

Urlaubswetter

Das subtropische Mittelmeerklima mit Temperaturen, die im Durchschnitt zwischen zwölf und 26 Grad Celsius liegen, verspricht ein angenehmes Urlaubswetter. Auch wenn heiß ist, werden die Temperaturen dank der relativ trockenen Luft und eines leichten Windes meist nicht als unangenehm empfunden.

Reisetipps

  • Einreise: Für Erwachsene genügt der deutsche Personalausweis oder der Reisepass. Kinder reisen mit dem Kinderausweis oder werden in den Reisepass der Eltern eingetragen.
  • Von Deutschland aus erreicht man den internationalen Flughafen Luqa auf Malta mit dem Flugzeug meist in nicht einmal drei Stunden.
  • Bei dem Leitungswasser auf Malta handelt es sich um entsalztes Meerwasser. Zum Trinken ist es deshalb nicht geeignet.
  • In den Urlaub auf Malta sollten Sie nicht ohne gute Sonnenschutz-Präparate starten und nicht vergessen, diese auch zu benutzen.

1 Kommentar

  1. La Valletta war einst eine der bestbefestigsten Hafenstädte im Mittelmeer, was bei einem Bummel durch die Stadt augenscheinlich wird. Die Ritter des Malteserordens haben auf einer Landzunge die Stadt mit mächtigen Bastionen angelegt, nachdem Malta im 16. Jhr. von den Osmanen belagert wurde. In der Gegenwart wurde die in der kriegerischen Vergangenheit errichtete Festungsstadt zu einer der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten des Mittelmeerraumes. Insbesondere sind es nun Kreuzfahrtfahrtschiffe, welche große Besuchergruppen auf die Insel bringen, denen bei der Ein- und Ausfahrt aus dem dortigen Kreuzfahrthafen die aus Sandsteinblöcken errichtete Festungsanlage einen beeindruckenden Anblick liefert. So verwundert es nicht, dass von allen führenden Reedereien Kreuzfahrten nach Malta angeboten werden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*