London

London ist immer eine Reise wert. Nicht nur London als Stadt, sondern auch die vielen Theater und Musicals. Das und Tips fÜr Ihre London-Reise und zu Hotels in London finden Sie hier.

London ist die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland, liegt beiderseits der Themse, circa 70 Kilometer von der Küste entfernt. London ist eines der wichtigsten Kultur-, Finanz- und Handelszentren der Welt. Auf einer Fläche von 1579 qkm leben ca. 7,2 Millionen Menschen.

London – Geschichte

London wurde um 43 n.Chr. als römische Siedlung unter dem Namen Londinium gegründet. Die Siedlung mauserte sich schnell zur Stadt, bzw. zur Hauptstadt der Provinz Britannia superior. Mit der Zeit gewann die Stadt immer mehr an Bedeutung und bekam als blühende Handelstadt weitgehend politische Unabhängigkeit. Sie wurde zum Bischofsitz und in der angelsächsischen Zeit Sitz der Könige von Essex. Alfred der Große machte London erneut zur Hauptstadt seines Reiches. Diese Funktion sollte der Stadt bis heute erhalten bleiben.

London – Anreise

Die bequemste und schnellste Anreise ist die per Flugzeug. Flieger aus Deutschland landen meistens in Heathrow (18 km bis zum Zentrum) oder in Gatwick (ca. 35km bis zum Zentrum).Von manchen deutschen Flughäfen starten Billigflieger Richtung Großbritannien. Da freut sich Ihr Portemonnaie. In London angekommen kommt man mit Öffentlichen Verkehrsmittel recht zügig in die Innenstadt. Wer lieber mit der Bahn reist, fährt mit dem Eurostar durch den Eurotunnel, der London mit Paris und Brüssel verbindet. Die Anfahrt per Auto muss mit einer Fährpassage kombiniert werden (Calais-Dover oder Hoek van Holland – Harwich). Autofahren in London selbst ist teuer, da es seit 2003 eine City-Maut gibt.

London – Unterkunft

In London ist alles möglich, auch im Preis. Viele Hotels sind sündhaft teuer und wenn Sie viel unterwegs sind, steht dies oft in keinem angemessenen Verhältnis. Sie sollten sich überlegen, ob Sie nicht die preiswertere Variante von Bed & Breakfast nutzen. Mit dem Geld, das Sie sparen, können Sie vielleicht später etwas im Harrods, dem bekannten Einkaufshaus kaufen.

London – Sehenswürdigkeiten

Zahlreiche Bauwerke oder Museen sind in London sehenswert. Ein Wahrzeichen der Stadt ist das Parlamentgebäude mit „Big Ben“. „Big Ben“ kann man nicht nur sehen, sondern auch hören. Jede Stunde wird pünktlich „Westminster Time“ geschlagen. Ebenfalls bekannt ist die Befestigungsanlage „Tower“. Der „Tower“ war einst Residenz der Könige und Staatsgefängnis, heute befindet sich dort ein Museum und die Herberge der Kronjuwelen. In der Hauptstadt der Monarchie darf natürlich ein Besuch der Krönungskirche „Westminster Abbey“ und des „Buckingham Palace“, dem heutigen Königssitz nicht fehlen. Zum Ausspannen zwischendurch bietet sich ein Spaziergang durch den „Hyde Park“ an, zum Shoppen versäumen Sie nicht das Bummeln über die Oxford oder Bond Street. Und wenn Sie einen der häufigen Regentage während Ihres Aufenthaltes erwischen, gehen Sie einfach ins Museum, z.B. ins „Britische Museum“ oder bestaunen Sie die Wachsfiguren in „Madame Tussaud`s.“

London – Kultur am Abend

London ist zu schade, um abends im Hotel die Füße hochzulegen. Dann ist Unterhaltung angesagt. Auch hier ist sicherlich für jeden etwas dabei. Musicals von „Phantom der Oper“ bis hin zu „König der Löwen“ sind hier zu Hause. Oder gönnen Sie sich einen Abend im „London Palladium“, dem wohl berühmtesten Londoner Theater. Vielleicht gehen Sie jedoch lieber in die Oper. Dann ist für Sie ein Besuch des „Royal Opera House“ das Richtige. Freunde von Shakespeare fahren am besten zwischen Mai und September nach London. Dann werden im „Globe Theater“ Produktionen von Shakespeare, seinen Zeitgenossen und modernen Autoren aufgeführt. „Das Globe Theater“ ist eine Rekonstruktion des Freiluftschauspielhauses, für das Shakespeare seine größten Stücke schrieb.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*