Lausitz

Die Lausitz zählt zu den vielseitigsten Ferienregionen Deutschlands. In der Lausitz ist fast alles möglich: Sport treiben, Geschichte erleben, Ruhe genießen und sich an der Landschaft erfreuen. Dennoch ist die Lausitz nicht von Pauschaltouristen überlaufen. Das ist doch einfach eine ideale Kombination – nicht wahr?

Grenzland

An der Grenze zwischen Polen und Deutschland liegt die Lausitz. Der Süden Brandenburgs, das östliche Sachsen und auf polnischer Seite Niederschlesien und Lebus gehören zur Lausitz. In den historischen Stätten und bekannten Städten der Lausitz spiegelt sich die Geschichte der vielfältigen Region mit der reizvollen Landschaft wider:

  • Niederlausitz: Sanfte Hügel, hübsche Seen und romantische Heidelandschaften prägen die Niederlausitz. Wandern und Radeln in der Calauer Schweiz oder im Muskauer Faltenbogen bereiten Naturerlebnisse, an die man sich gern erinnert.
  • Oberlausitz: Berge im Süden, Heideflächen und Teiche im Norden und dazwischen welliges Hügelland – die Oberlausitz ist ein Genuss für Freunde abwechslungsreicher Naturräume.
  • Lausitzer Gebirge: Im tschechischen Nordböhmen liegt das Lausitzer Gebirge, das unter Landschaftsschutz steht. Im Norden schließt sich das hügelige Lausitzer Bergland an das Gebirge an. Der Bereich im Süden von Zittau ist das Zittauer Gebirge.

Radeln in der Lausitz

Es gibt gute Radwege, eine vielseitige Landschaft mit schönen Aus- und Einblicken und viele interessante Sehenswürdigkeiten. Das sind optimale Bedingungen für abwechslungsreiche Radtouren. Mit pfiffigen Erlebnistouren werden den Radfahrern hübsche Anregungen für besondere Touren gegeben. Hier ein paar Beispiele:

  • Bergbautour
  • Froschradweg
  • Gurkenradweg
  • Oder-Neiße-Radweg

Bergbau und Industrie

Glashütten, das Kunstguss-Museum in Lauchhammer, Bergbaumuseen, das Technische Denkmal Kraftwerk Hirschfelde, alte Eisenbahnen, die Holzhäuser in Niesky, das Textilmuseum in Forst, das Eisenhütten- und Hammerwerk Peitz und die Brikettfabrik Louise in Domsdorf – hier erleben Sie, wie die Menschen früher in der Lausitz gearbeitet und gelebt haben. Ein etwas anderes Denkmal ist das durch die Rekultivierung des Lausitzer Braunkohlenrevieres entstehende Lausitzer Seenland.

Sportlich aktiv

Die Lausitz begrüßt Sportsfreunde mit überraschenden Angeboten. So kann man in der Lausitz in einer Indoor-Skihalle das ganze Jahr über Skilaufen! Vollkommen unabhängig vom Wetter. Skater lieben die sommerliche Lausitzer Bladenight, in der man einen Grand-Prix-Parcours klasse zweckentfremden kann. Die Talsperre Spremberg ist ein Eldorado für Angler, Segler und Surfer. Wer gern klettert, findet im Hochseilgarten seine sportliche Herausforderung. Und Reiten ist in der Lausitz ein ganz besonderes Vergnügen. Am schönsten sind natürlich mehrtägige Reitwanderungen!

Naturschutz

Das Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft will es ermöglichen, dass Natur und Mensch im Einklang mit einander existieren, so dass beide Seiten zu ihrem Recht kommen: Die Natur und die wirtschaftlichen Interessen der Menschen. Die Naturerlebnispfade Kreba-Neudorf-Mücka und Guttauer Teiche und Olbasee führen die Besucher zu besonderen Begegnungen mit der Natur und wecken Verständnis für die Umwelt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*