Karibik segeln

Segeln in der Karibik! Das sind Bilder von Segelschiffen, die in einer kleinen Bucht mit kristallklarem Wasser vor Anker liegen, Karibik-Gewässer in allen Farbschattierungen von dunkelblau über türkis bis grün und abgelegene Bars auf einer Karibik Insel mit frisch gemixten Drinks und traumhafte Tauch- und Schnorchelgebiete. Was genau das Segeln in der Karibik für Sie bereit hält zeigen wir Ihnen hier.

Karibik segeln – Angebote

Je nach Angebot, sind Segelkenntnisse nicht erforderlich. Angeboten werden: Bareboat (Törn ohne Crew), Törns mit Skipper, Törns bei denen alles inklusive ist (Skipper und Hostess), Kojencharter, Katamaran Segeln, Tauchen, Fischen, Regattasegeln und Hochzeitsreisen. Wer demnach nur Urlaub in der Karibik pur genießen will, ohne sich am Segeln zu beteiligen, kann dies tun. Sollten jedoch Interesse und Lust am Segeln bestehen, so kann jederzeit aktiv gesegelt werden. Nichtsegler sind zumeist herzlich willkommen.

Karibik segeln – Auswahl der beliebtesten Ziele

Martinique, St.Lucia, St.Vincent, Grenada, Tobago Cays, Mayreau, Union Island, Moustique, Panama, Kolumbien, Venezuela, Aruba, Bonair, Curacao, Los Roques, Las Aves, Kuba, USA, Bermudas, Bahamas

Karibik segeln – Schnorcheln/Tauchen

Ein Segelurlaub in der Karibik führt immer wieder in sehr schöne Tauch- und Schnorchelreviere. Von daher ist es ratsam, eine ABC-Schnorchelausrüstung mit Brille, Schnorchel und Flossen mitzubringen. Auf den meisten Inseln der Karibik gibt es Tauchbasen, bei denen viele Reiseunternehmer für Ihre Segelurlauber auf Wunsch Taugänge organisieren.

Karibik Segeln – Medizinische Versorgung

Auf den großen Inseln ist eine ausreichende medizinische Versorgung gewährleistet. Aber auch auf den kleinen Inseln ist eine ärztliche Grundversorgung gegeben. Im Falle eines Notfalls gibt es gut ausgestattete Krankenhäuser auf den großen Inseln. So besitzt Martinique ein Krankenhaus mit europäischem Standard.

Karibik Segeln – Seekrankheit

Aufgrund der meist gleichmäßigen Passatwinde in der Karibik tritt Seekrankheit beim Segeln eher selten auf. Da aber jeder Mensch anders auf die Bewegungen eines Schiffes reagiert, sollten vorsichtshalber entsprechende Medikamente Bestandteil der eigenen Reiseapotheke sein.

Karibik Segeln – Wetter

In der Karibik herrscht das ganze Jahr ’Sommer’, die Temperaturen betragen durchgehend zwischen 24 und 28 Grad Celsius. Es gibt 6-8 Sonnenstunden pro Tag, der Sonnenaufgang erfolgt um ca. 6 Uhr, der Sonnenuntergang um ca. 18 Uhr. Der geringste Niederschlag fällt zwischen Januar und Mai. Aber auch in der übrigen Jahreszeit gibt es meist nur kurze Regenschauer.

Karibik Segeln – Anreise

Die Flugbuchung kann je nach Anbieter entweder selber vorgenommen werden oder wird von einem Partnerreisebüro des Anbieters ausgeführt. Die Preise beginnen jeweils bei ca. 800,– Euro.

Karibik Segeln – Einreiseformalitäten

Als Staatsbürger der EU benötigen Sie kein Visum. Ein mindestens noch sechs Monate gültiger Reisepass reicht aus.

Karibik Segeln – Impfungen

Es werden keine Impfungen benötigt. Es sollte aber selbstverständlich ein Basisimpfschutz für Tetanus und Polio bestehen (wie er auch zu Hause sinnvoll ist). Eine Impfung gegen Hepatitis empfiehlt sich für Fernreisende, ist aber nicht erforderlich. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt.

Karibik Segeln – Gepäck

Zu beachten ist, dass auf einem Segelboot der Stauraum eingeschränkt ist. Somit empfiehlt es sich, Reisetaschen zu verwenden. Koffer, insbesondere Hartschalenkoffer, lassen sich nicht verstauen.

Karibik Segeln – Währung/Devisen

Auf allen karibischen Inseln wird der US-Dollar akzeptiert und problemlos in die jeweilige Landeswährung umgetauscht. Ausnahme sind Martinique und die anderen französischen Inseln, auf denen man mit dem Euro zahlt. Die gängigen Kreditkarten (Visa, Mastercard) werden fast überall akzeptiert.

1 Kommentar

  1. Vor Grenada muss überhaupt nicht gewarnt werden. Lebe seit 8 Jahren hier.
    Alle unsere Gäste wurden von den Behörden immer einwandfrei behandelt und die Menschen sind die freundlichsten in der ganzen Karibik.
    Die Insel ist eine der schönsten und sichersten in der Karibik.
    Das mit ‚den Drogen ins Gepäck schmuggeln‘ kommt wahrscheinlich von einer schlechten Erfahrung aufgrund mangelnden Respekts oder fragwürdigem Auftreten oder etwa einer Erscheinung, die den Verdacht nahelegt dass Drogen konsumiert werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*