Griechenland Festland

Das Festland Griechenlands ist weitaus weniger bekannt als die Inseln Griechenlands es sind. Doch das Festland in von ganz eigenen Reizen geprägt, von denen nicht nur bekennende Griechenland-Fans schwärmen. Wer sich entschließt, auch das Festland zu erkunden, wird nicht enttäuscht werden!

Thrakien

In Thrakien können Sie noch Gebiete entdecken, in denen der Tourismus eine geringe Rolle spielt. In den Läden und auf den Märkten gibt es vieles, was weitab von jeglicher Folklore typisch für Griechenland ist. Hier findet man auch kleinere Orte, in denen man griechischen Alltag erleben und wirkliche Ruhe genießen kann.

Makedonien

Im Norden Griechenlands liegt Makedonien mit seiner herrlichen Landschaft. Weite Ebenen, faszinierende Wälder, die Bergwelt mit geheimnisvollen Höhlen und rauschende Wasserfälle prägen die Landschaft Makedoniens. In idyllischen Dörfern können Sie hier das Leben im ländlichen Griechenland entdecken. Im Süden begrenzt der Olymp, der Berg der Götter, Makedonien.

Thessalien

Ein besonderes Reiseziel in Thessalien sind die Meteora Klöster. Die Klöster wurden auf schmalen, aber sehr hohen Felsen erbaut. Sie sind dem Himmel sehr nah – besonders, wenn man sie von unten betrachtet. Diesen herrlichen Anblick darf man sich nicht entgehen lassen! Besucher mussten früher lange Leitern erklimmen oder wurden in Netzen nach oben gezogen. Heute sind die Klöster über Treppen und Brücken enger mit der Welt verbunden.

Athen

Athen, die Hauptstadt Griechenlands ist von drei Gebirgen umgeben, liegt aber dennoch in einer Ebene und wird außerdem vom Saronischen Golf begrenzt. Athen war die erste Stadt, die zur Kulturhauptstadt Europas ernannt wurde. Vielfältige Museen und herrliche antike Bauwerke kann man in Athen erkunden. Besonders sehenswert in Athen sind die Akropolis und das Kloster Daphni – beide zählen zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Die Akropolis

In den Ruinen der Stadtfestung Akropolis wird das antike Griechenland wieder lebendig. Das Parthenon, der Nike Tempel, die Propyläen und das Erechtheion sind wirklich beeindruckend. Auch wenn der Aufstieg zu der berühmten Ausgrabungsstätte etwas mühsam sein sollte – die Mühe lohnt sich. Allein der Blick über die Stadt ist wunderbar.

Griechische Küche

Die griechische Küche hält viele leckere Überraschungen bereit. Zum Beispiel die Vorspeisenteller, Pikilies genannt, auf denen sich gebratene Auberginen- oder Zucchinischeiben, griechischer Bauernsalat, gefüllte Blätterteigtaschen, Tsatsiki, frittierte Sardinen und viele andere Köstlichkeiten finden können.

Die griechischen Hauptgerichte sind ebenfalls sehr schmackhaft:

  • Gefüllte Auberginen, Paprikaschoten und Zucchini
  • Mousaka, das ist ein Auflauf aus Kartoffeln, Hackfleisch und Auberginen.
  • Stifado ist ein Schmortopf mit Fleisch vom Kalb, Lamm oder Kaninchen, der mit Zwiebeln zubereitet wird.

Nicht zuletzt sind die Desserts eine große Versuchung: Süße Baklava und die frittierten Loukoumades sind schon eine Kalorien-Sünde wert!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*