Antíparos

Antíparos

Die Insel Antíparos ist die nur ca. 600 m entfernte Nachbarinsel von Páros und liegt relativ zentral inmitten der griechischen Kykladen. Auf Antíparos geht es ruhig zu. Die kleine nur 35 qkm große Insel hat nur 750 Einwohner. So gibt es viel unbebaute Natur auf Antíparos. Das haben zwar noch nicht viele Touristen entdeckt, aber die, die bereits auf Antíparos waren, kommen meist immer wieder gerne.

Die Atmosphäre auf Antíparos ist auch geprägt von den noch immer vom Tintenfischfang lebenden Fischern, das heißt kleine ruhige Fischerdörfer, der Tourismus ist noch zweitrangig. Allerdings heißt das nicht, dass Ihr hier keine schönen Unterkünfte finden könntet.

Neben den Stammgästen, die auf Antíparos mehrere Tage Urlaub machen, kommen gerade in der Saison immer viele Tagesausflügler auf die Insel, um beispielsweise die größte Tropfsteinhöhle der Kykladen zu besichtigen, sich an den schönen Strände zu sonnen oder auch nur die Ruhe der Insel zu genießen.

Mit etwas Glück könnt Ihr auch einige Hollywoodstars wie Tom Hanks und Brad Pitt auf Antíparos treffen, da diese die Abgeschiedenheit hier ebenfalls zu schätzen wissen und sich ein Anwesen auf der Insel gekauft haben sollen.

Zu erreichen ist Antíparos am einfachsten direkt von der Nachbarinsel Páros aus.

Ihr müsst zum Erreichen der Insel aber nicht unbedingt ein Boot benutzen. Einige Veranstalter bieten euch an, von Páros nach Antíparos zu schwimmen. Das Gepäck wird selbstverständlich mit dem Boot nachgebracht.

Antíparos Stadt

Die gleichnamige Hauptstadt von Antíparos, Antíparos Stadt ist eine kleine Hafensiedlung, bei der die Bewohner alles daran setzen, dass sie stets wie aus dem Ei gepellt aussieht. Selbst die Fugen des Straßenpflasters sind weiß gekalkt. Die ältesten Häuser in Antíparos Stadt stehen im venezianischen Viertel, dem Kástro-Viertel und stammen aus dem 15. Jahrhundert. Die ständige Feuchtigkeit nagt an den Häusern, die an der Außen-, also an der Seite zur Straße hin, aus Sicherheitsgründen ohne Fenster gebaut wurden. So dienten die Häuserwände gleichzeitig als Verteidigungsmauer. Nicht ganz so alt ist die Kirche Ágios Nikólaos in der Altstadt von Antíparos. Sie stammt aus dem Jahr 1645.

Baden

Auf Antíparos findet Ihr einige schöne Strände. Hier ein paar Beispiele:

Direkt bei Antíparos-Ort schließt sich ein schöner Sandstrand an, der den Beinamen „Baby-Beach“ trägt. Grund hierfür ist der sehr flach abfallende Strand.

FKKler können ungestört am Diapóri Strand die Sonne genießen.

Am Strand Dipló treffen sich Familie mit Kindern sowie auch die Windsurfer. Teils kräftige Winde und seichtes Wasser machen den Strand auf Antíparos für beide attraktiv.

Spílion Agíou Ioánnou

Bei der Spílion Agíou Ioánnou handelt es sich um die Tropfsteinhöhle, die zu den Größten der Kykladen zählt. Der Eingang befindet sich auf 170 m Höhe auf einem Berg. Runter geht es dann auf einer Treppe mit ca. 440 Stufen ungefähr 90 m tief. Leider sind viele Stalaktiten und Stalagmiten beschädigt, da diese entweder komplett abgetragen wurden oder als Zielscheiben für das Militär missbraucht wurden. Auch haben viele Besucher sich in den Wänden verewigt. Die älteste „Inschrift“ stammt aus dem Jahr 1776.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*