Playa del Águila


Playa del Águila

Playa del Águila befindet sich im Süden von Gran Canaria. Playa del Águila liegt am Hang des Las Lomas, einem Bergrücken auf dessen anderer Seite San Agustin ist.

Playa del Águila ist eine kleine ruhige Touristenstadt, die hauptsächlich aus Ferienhäusern und Appartementanlagen besteht. Vor Playa del Águila war früher ein schöner breiter Sandstrand, den sich allerdings das Meer bei einem Unwetter wieder zurückgeholt hat. Zurzeit ist der Strand daher ziemlich steinig. Die Gemeinde wird aber wohl über kurz oder lang den Sand wieder aufschütten lassen, so dass das Sonnen und Baden hier den Urlaubern wieder angenehmer gemacht wird.

Ansonsten ist der Ort sehr ruhig. Wenn Ihr am Abend etwas erleben möchtet, müsst Ihr schon in die Nachbarorte fahren.

Und trotzdem gehört Playa del Águila bei manchen Touristen unter euch zu dem Ziel auf Gran Canaria, nämlich den Surfern. Playa del Águila zählt zu den Top-Spots.

Ein durch Treppen unterbrochener Wege führt am Meer von Playa del Águila Richtung San Agustin entlang, wo Ihr auf die Strandpromenade kommt, die euch dann weiter Richtung Westen führt.

Surfschule Side Shore

Der Gründer der Surfschule ist der Vater des 35-maligen Weltmeisters im Surfen Björn Dunkerbeck. Aber auch die Tochter des Gründers Britt war in den Weltranglisten immer präsent.

In der Surfschule bei Playa del Águila habt Ihr also die besten Möglichkeiten, mit den Besten der Besten zu trainieren oder das Surfen bei Ihnen zu lernen.

Tipps für Surfer:

4 -7 Beaufort findet Ihr von September bis Mai vor. In den Sommermonaten flacht der Wind etwas ab. Dann beträgt die Windstärke ca. 3 – 6 Beaufort.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*