Gran Canaria – Klima und Reisezeit


Gran Canaria – Klima und Reisezeit

Gran Canaria eignet sich als Reiseland das ganze Jahr über. Der Temperaturunterschied im Sommer im Gegensatz zum Winter beträgt gerade einmal ca. 5 °C.

Allgemein kann man sagen, dass das Wetter im Süden beständiger ist, als im Norden von Gran Canaria. Schuld daran ist der Nordpassat, der dicke Wolken zur Nordhälfte der Insel schickt, die dann an den Bergen hängen bleiben und dort abregnen.

Im Süden hingegen erwarten euch um die 300 Sonnentage im Jahr. Sollte es hier auch einmal regnen, dann zwar kurz, aber heftig.

In den Wintermonaten wird es ganz oben in den Bergen oftmals richtig kalt, so dass sogar die Straßen vereist sein können. Davon bleibt Ihr an der Küste vollkommen unberührt.

Beste Reisezeit:

Zum Badeurlaub ist Gran Canaria das Ziel, egal in welches Jahreszeit Ihr die Insel besuchen möchtet. Das Meer ist immer angenehm temperiert, so dass Ihr an Weihnachten nicht unbedingt in die Karibik fliegen müsst, um zu dieser Jahreszeit im Meer baden zu gehen und am Strand die Sonne genießen zu können.

Wer Gran Canaria als Reiseziel ausgesucht hat, um Wandern zu gehen, sollte dies in den Monaten von September bis Juni tun. In den Sommermonaten selbst ist es in den Bergen zu heiß, da hier regelmäßig der heiße Wind der Sahara herübergeweht wird.

Klimatabelle (Durchschnittswerte)

 

Luft

°C

Wasser
max. °C

Regentage

Januar

20

19

4

Februar

20

18

3

März

21

18

3

April

22

18

2

Mai

22

19

1

Juni

24

20

0

Juli

25

21

0

August

26

22

0

September

26

23

1

Oktober

26

23

3

November

24

21

5

Dezember

22

20

5

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*