Boston

Boston ist eine amerikanische Stadt, die nicht mit den üblichen Klischees zu beschreiben ist. Kein Wunder, dass man schon ein wenig Zeit braucht, will man die Stadt wirklich kennen lernen. Ein Urlaub in Boston sollte also nicht allzu kurz ausfallen!

Stadt mit Geschichte

Boston ist die Hauptstadt des Bundesstaates Massachusetts. Massachusetts liegt im Nordosten der USA, genauer gesagt in Neuengland, dessen größte Stadt Boston zugleich ist. Viele Stadtansichten veranschaulichen das harmonische Nebeneinander von Geschichte und Moderne in der beeindruckenden Metropole Boston. Als Hafenstadt hat Boston Geschichte geschrieben:

Boston Tea Party

Genau so bekannt wie Boston selbst ist die Boston Tea Party. 1773 kam es zu diesem Eklat, weil das englische Mutterland die Teesteuer erhöhte. Gegner dieser Entscheidung riefen zum Boykott des englischen Tees auf und schütteten im Hafen eine Ladung Tee ins Wasser. Das war dann der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte und zum Unabhängigkeitskrieg führte. Wer sich für die Geschichte der Stadt interessiert, kann dem Freedom Trail folgen, einer roten Linie im Straßenpflaster, die zu historisch bedeutsamen Stationen in Boston führt.

Eine Ausstellung im 1729 gebauten Old South Meeting House bringt die geschichtlichen Ereignisse der Boston Tea Party den Besuchern näher und rundet so die historische Erkundung gut ab.

Tipps für den Aufenthalt in Boston

Boston ist eine Stadt mit vielen Attraktionen, in der man vieles entdecken kann:

  • Stadtspaziergang: Boston ist eine Stadt, deren City man gut zu Fuß erkunden kann.
  • Der erste öffentliche Park Amerikas wurde in Boston errichtet: Boston Common.
  • Ganz nah beim Boston Common tagt das Parlament von Massachusetts im Massachusetts State House. Sie erkennen es an der großen goldenen Kuppel.
  • Schauen Sie sich den Stadtteil Back Bay an, er ist einer der reichsten in den USA.
  • Das Museum of Science vermittelt Eindrücke von wissenschaftlichen Zusammenhängen.
  • Das Kunstmuseum erfreut Kunstliebhaber mit Werken von so berühmten Meistern wie von Vincent van Gogh, Auguste Renoir und Paul Gauguin.
  • Im New England Aquarium, das direkt am Meer liegt, können Sie die Tierwelt des Meeres betrachten. Außerdem werden hier Ausflüge organisiert, bei denen mit ein wenig Glück Buckelwale beobachtet werden können.
  • Einen Abstecher ist auch die weltweit berühmte Harvard University wert, die in Bostons Vorstadt Cambridge liegt.
  • Auch ein Erlebnis: Die Boston Public Library ist die erste öffentliche Bücherei Amerikas.
  • In einer amerikanischen Stadt erwartet man auch einen Wolkenkratzer: Bostons 62-stöckiger John Hancock Tower ist der höchste Wolkenkratzer in Neuengland und misst 241 Metern.

Das Wetter

Die Durchschnittstemperaturen sind für Reisende aus Deutschland nicht allzu ungewohnt. Im Sommer liegen die Temperaturen zwischen 22 und 33 Grad Celsius und im Winter zwischen minus neun und minus 7 Grad.

Anreise

Boston verfügt mit dem Logan International Airport über einen internationalen Flughafen, ist aber auch gut mit der Bahn zu erreichen, zum Beispiel von New York aus.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*