Ferragudo


Ferragudo

Ferragudo findet Ihr westlich an der Felsküste an der Mündung des Rio Arade direkt am Atlantik an der Algarve. Ferragudo ist ein kleines Fischerdorf mit ca. 2.000 Einwohnern. Ferragudo wird zwar mehr und mehr von Ferienhäusern, Appartements und Hotels umringt, hat aber seinen dörflichen Charakter bis heute erhalten können.

Ferragudo wird von der im 17. Jahrhundert erbauten Hafenburg São João bewacht, die seitlich auf einer Felsspitze thront. Sie ist heute aber in Privatbesitz, sodass Ihr sie nur von außen anschauen könnt.

In der Hauptsaison gibt es jedes Wochenende auf dem Dorfplatz von Ferragudo Live-Musik und an jedem 2. Sonntag im Monat findet hier ein Flohmarkt statt. Bei dem Flohmarkt in Ferragudo könnt Ihr vielleicht sogar noch ein Schnäppchen machen, da hier – entgegen den Flohmärkten in den Touristenhochburgen – nicht nur Neuwaren, sondern auch viele gebrauchte Sachen verkauft werden.

Strände fehlen in Ferragudo selbstverständlich auch nicht. Hier habt Ihr eine große Auswahl von kleineren Stränden bis hin zum Nacktbadestrand.

Strände

Hauptattraktion von Ferragudo sind neben dem kleinen Dorf vor allem die Strände, die Ihr bei Ferragudo findet. Neben den „normalen“ Stränden für die ganze Familie gibt es noch den Praia Caneiros, den Nacktbadestrand. Er ist aber nicht nur deshalb besonders, weil Ihr hier alle Hüllen fallen lassen könnt. Bevor Ihr das nämlich tun könnt, müsst Ihr euch erst mit Hilfe eines Seils die Küste hinunterlassen, um zum Strand zu kommen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*