Kniestrümpfe

Kniestrümpfe sind sowohl wärmende als auch modische Kleidungsstücke. Um sich im reichhaltigen Angebot der Kniestrümpfe besser zurecht zu finden, erhalten Sie hier einen Überblick über Materialien, Tragekomfort und Gestaltung verschiedener Kniestrümpfe.

Kniestrümpfe – Modisch und warm

Kniestrümpfe werden besonders in Übergangsjahreszeiten und im Winter unter der langen Hose getragen, wenn kurze Socken zu kühl sind und man trotzdem keine dicke Strumpfhose tragen möchte. In der Länge reichen Kniestrümpfe meistens bis kurz unter das Knie und halten so die Wade warm. Doch auch zum Rock, zum Hosenanzug oder zu halblangen Hosen können Kniestrümpfe als modisches Accessoire dienen.

Kniestrümpfe – Gestaltung

Kniestrümpfe sollten in Farbe und Gestaltung immer dem Anlass entsprechend gewählt werden. Während Kniestrümpfe für Herren und Damen für berufliche Anlässe und zu klassischen Outfits eher in dezenten Farben und unauffälligen Mustern gehalten sein sollten, gibt es für Kinder vielfältig gemusterte Strümpfe in Streifenoptik, mit Pünktchen oder mit Figuren. Doch auch für Frauen können je nach Mode und Saison auffallend gestaltete Kniestrümpfe ein Blickfang sein, z. B. zu halblangen Röcken oder in Stiefeln, aus denen noch ein Stück des Strumpfes herausschaut.

Kniestrümpfe – Material

Die meisten Kniestrümpfe bestehen aus einem Hauptanteil an Schurwolle oder Baumwolle. Zusätzlich wird häufig ein geringer Anteil an Polyamid beigesetzt (ca. 20%), der das Material weicher und strapazierfähiger macht. Der Anteil an Kunstfaser sollte aber nicht zu groß sein, da Kunstfasern weniger atmungsaktiv sind, weniger Wärme speichern und die Geruchsbildung verstärken. Tragefreundlich sind auch Kniestrümpfe aus Materialkombinationen, die außen vorwiegend aus Schurwolle bestehen und im Innenbereich mit der weicheren Baumwolle ausgestattet sind.

Abgesehen davon sollte immer etwas Elastan (ca. 2% bis 10%) beigemischt sein, um ein Rutschen zu verhindern. Durch das Elastan bleiben Kniestrümpfe auch nach der Wäsche besser in Form. Besonders ein elastisch eingefasster Saum sorgt für optimalen Halt. Zu enge und feste Säume, die tief in die Haut einschneiden, sind dagegen nicht zu empfehlen.

Kniestrümpfe aus Polyamid, so genannte Feinkniestrümpfe bekommen Sie ähnlich der klassischen Feinstrumpfhose in verschiedenen DEN-Werten (Dichten) und Farben. Diese Kniestrümpfe sind dann geeignet, wenn Sie trotz warmer Temperaturen nicht auf Beinbekleidung zum Rock verzichten möchten oder die Beschaffenheit der Schuhe keine dickeren Kniestrümpfe ermöglicht.

Kniestrümpfe – Sonstige Eigenschaften

Auf folgende Dinge sollten Sie bei Kniestrümpfen zusätzlich achten:

  • Verstärkung der Belastungszonen (Hacken- und Zehenbereich)
  • Feines und gleichmäßiges Maschenbild
  • Weiches, angenehmes Tragegefühl (kein Kratzen auf der Haut)
  • Größe (Kniestrümpfe sollten nicht zu eng sein, aber auch nicht überschüssig vom Fuß abstehen und im Schuh drücken)

Kniestrümpfe – Anbieter

Kniestrümpfe erhalten Sie von preiswerten Anbietern ebenso wie in sehr hochwertiger Qualität. Während man bei kurzen Socken häufig Angebote in 3-er oder 5-er Paketen bekommt, ist dieses bei Kniestrümpfen nicht ganz so üblich. Dennoch werden auch hier gelegentlich mehrere Kniestrümpfe zu einem günstigeren Preis verkauft.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*