Halbschuhe

Ein Halbschuh ist ein geschlossener Schuh, der nicht über den Knöchel reicht. Als meistgetragener Schuhtyp überhaupt werden Halbschuhe vom Frühjahr bis in den Herbst hinein getragen. Halbschuhe gibt es für alle: Männer, Frauen und Kinder.

Halbschuhe – Ausführungen

Halbschuhe gibt es in vielen Variationen, wobei aktuelle Modetrends wie auch der jeweilige Zweck des Halbschuhs eine Rolle spielen. Grundsätzlich können Sie sich für einen Halbschuh zum Hineinschlüpfen, einen sogenannten Loafer, oder einen Halbschuh mit Verschluss entscheiden. Verschlüsse sind Geschmackssache: Wahlweise dienen klassische Schnürsenkel, Klettband oder Riemen als gängige Halbschuhverschlüsse. Eilige Kandidaten liegen mit einem Loafer oder Klettverschluss sicher richtig. Doch die meisten Herren-Halbschuhe sind Schnürschuhe. Klassische Herren-Halbschuhe sind beispielsweise:

  • Oxford: mit geschlossener Schnürung
  • Derby: mit offener Schnürung
  • Norweger: Derby mit Blatteinsatz auf dem Fußrücken und senkrechter Naht an der Schuhspitze
  • Monkstrap: mit Riemenverschluss und mit einer oder zwei Dornschließen
  • Pennyloafer: im Mokassinstil aber mit breitem Absatz (auch College-Schuh)

Ein Klassiker ist übrigens stets die richtige Wahl, wenn es um Herrenschuhe geht. Sie erhalten gute Modelle im Schuhfachhandel, können sich Ihre Halbschuhe aber auch nach Maß anfertigen lassen. Diese Investition lohnt sich, denn an maßgefertigten Schuhen haben Sie lange Freude.

Bei den Damen ist die Auswahl an Halbschuhen wesentlich umfangreicher, da hier aktuelle Trends und Moden eine stärkere Rolle spielen. Was die aktuellen Farben, Designs und Absatzhöhen betrifft, ist der Damenhalbschuh in ständigem Wandel. Doch auch hier gibt es Halbschuhklassiker – allerdings in 1001 Variationen:

  • High-Heels: ein Schuh mit extrem hohem Absatz, in geschlossener Form ein Halbschuh
  • Pumps: Halbschuh ohne Verschluss mit moderatem Absatz (ab 3 cm)
  • Ballerinas: Halbschuhmodell ohne Verschluss und ohne Absatz

Ein besonderes Thema sind Halbschuhe für Kinder. Achten Sie darauf, dass die Schuhe unbedingt richtig sitzen, da die Kinderfüße noch im Wachstum sind. Es gibt eine Reihe von Herstellern, die sich auf Kinderschuhe spezialisiert haben.

Halbschuhe – Materialien

Der Schaft von Halbschuhen besteht entweder aus Leder oder aus Fasergeweben, wobei Kunst- wie Naturfasern verwendet werden. Leder bietet mehr Komfort: Es trägt sich angenehmer und ist atmungsaktiver, aber auch teurer. Bei den Damenhalbschuhen ist die Vielfalt an Obermaterialien schier unbegrenzt: Samt, Segeltuch, Wild- und Glattleder in jeder Farbe, Kunststoffe, Besticktes, Perlenbesetztes…

Wenn Sie mit der aktuellen Mode gehen und sehr oft neue Schuhe kaufen, dürfen es sicher auch mal Kunststoffmodelle sein. Diese sind günstiger und machen so aktuelle Trends erschwinglich. Angenehmer trägt sich jedoch ein Halbschuh aus Leder.

Die Sohlen von Halbschuhen werden aus Gummi oder Leder hergestellt. Wenn Sie sich für ein Modell mit Ledersohle entscheiden, sollten Sie dieses zum Schutz gegen Nässe extra besohlen lassen oder ausschließlich bei gutem Wetter ausführen.

Halbschuhe – Einsatzzwecke

Der Halbschuh ist ein Allrounder, der zu vielen Anlässen und fast allen Jahreszeiten getragen werden kann. Er begleitet Sie in eleganter Form als Lackschuh zum Ball, er ist als Oxford oder Derby der Business-Schuh überhaupt und als Loafer ebenso unkompliziert wie schick. Halbschuhe halten zudem die Füße warm und trocken, unterstützen mit Fußbett oder Einlagen Problemfüße und geben Schutz und sicheren Halt.

Als modisches Accessoire sind Halbschuhe in der Damenmode unverzichtbar. Jede Saison kommt mit neuen Ideen und Varianten, die garantiert ihre Abnehmerin finden. Ein Paar Qualitäts-Halbschuhe werten jede Garderobe auf. Speziell für Männer gilt: Mit den passenden Halbschuhen sind Sie immer gut angezogen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*