Abendkleidung

Die Models machen es vor: Das Outfit am Abend, die Abendkleidung, muss glitzern und funkeln, damit man auffällt. Es darf aber auch einmal dezent sein, dafür sollte es aber an Eleganz alles überstrahlen. Dabei muss es noch nicht einmal das klassische Abend- oder Cocktailkleid sein. Wie Sie für Sie passende Abendkleidung finden und welche Auswahl Ihnen zur Verfügung steht, erfahren Sie hier.

Abendkleidung – Modelle

Da ein Dekollete` bis zum Bauchnabel oder ein Rückenausschnitt bis zum Po nicht jederfrau`s Sache ist, schwören Modedesigner bei den aktuellsten Modeschauen auf Satin und Taft. Gepaart mit viel Silber, Glanz und Glitzer ist bei der neuen Abendkleidung ein ausnahmsloses Muss.

Die traditionelle und konventionelle Abendkleidung ist nur noch selten in den Schränken zu finden. Vielmehr ist es die Vielzahl an Einzelstücken, die sich für einen gelungenen Abend auf der Piste raffiniert als flotte Abendkleidung kombinieren lassen.

Ganz vorne mit dabei bei der Abendkleidung ist das neue, so genannte „Cross Dressing“. Soll heißen: Frau trägt Jeanshose kombiniert mit Glitzertop. Nach wie vor geht die Mode in die romantische Richtung in Form von Blumenapplikationen; die Länge bei Röcken und Hosen liegt auf Kniehöhe.

An Farben ist erlaubt, was gefällt, jedoch ist das „kleine Schwarze“ aus der Abendkleidung immer noch nicht wegzudenken.

Bestechend elegant sind Modelle verziert mit Garn und Strass verschiedenster Ausführungen. Alles, was seit den 20er bis 80 Jahren des vergangenen Jahrhunderts mindestens einmal auf den Titelseiten der Modeblättchen erschien, gewinnt wieder an Aktualität und Beliebtheit. So bestimmen auch Perlen, Pailletten und Stickereien den Trend, was diesen Audrey-Hepburn-Stil zu einem echt eleganten Abendkleidungs – Hingucker macht.

Abendkleidung – Materialien

Besonders beliebt bei der Abendkleidung sind leichte Stoffe wie Satin, Chiffon und Stoffe mit vergleichbarer Qualität. Diese weichen Stoffe geben den Abendkleidung-Modellen besonders in Kombination mit Plisee-Einsätzen eine weibliche Note.

Die neue Mode steht ganz im Zeichen der 20er und 30er Jahre. So darf natürlich, dem beliebten Charleston-Stil entsprechend auch die lange Perlenkette nicht fehlen.

Eng geschnürte Taillen und rüschige Kleider sind bei der Abendkleidung nicht mehr so vertreten, wie dies noch vor ein paar Jahren der Fall war. Die Stoffe sind auch bei klassischer Mode eher fliessend.

Abendkleidung – Accessoires

Unverzichtbar sind seither für einen gelungenen Auftritt Perlen, Stolen, Handtaschen und – je nach Anlass – Handschuhe aus Satin.

Abendkleidung – für den Herrn

Die Abendkleidung bei den Herren basiert teils auf Anzügen in Nadelstreifenoptik oder reiner Schurwolle mit Leinen-Innenfutter im Sakko. Doch auch die sportlich–elegante Variante mit Jeans, T-Shirt oder Baumwoll–Rollkragenpulli, kombiniert mit einem Sakko aus Velourleder runden die Abendkleidung für den Herrn ab.

Gegenüber den farbenfrohen und/oder romantischen Abendkleidern für die Damen, gehen bei der Abendkleidung für den Herren die Trends in Richtung naturfarben, Kombis aus schwarz/grau, grau/rot., natur/bordeauxrot, schwarz/hellblau und natur/nachtblau sowie Dreier-Kombis in rot/blau/schwarz sind ebenfalls vielfach vertreten.

1 Kommentar

  1. Was sagt Ihr zu schwarz-braun Kombination.Ich persöhnlich finde es ok,und ich selber trage es auch so.Leztes mal hat mir eine Verkäuferin gesagt,das geht garnicht, die Farben miteinander zu tragen. Ich bin da noch mutiger und gebe noch einen drauf,indem ich meinen schwarz-braun Outfit abschließe mit einer dunkellila farbenen Handtasche und mit einer langen Kette mit dunkellila farbenen Anhänger. Sieht echt klasse aus.
    Würde gerne paar Meinugen von Euch hören.
    Liebe Grüße Ina

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*