Realschulabschluß

Ein Realschulabschluß öffnet die Tür zu vielen Berufen. Lesen Sie hier welche Wege zu einem Realschul-Abschluß führen, welche Arten von Realschule und Abschlüßen es gibt und was Sie generell wissen sollten zum Realschulabschluß.

Realschulabschluss – Allgemeines

Hat es noch vor Jahren gereicht, einen Hauptschulabschluss nachzuweisen, um einen kaufmännischen oder technischen Beruf zu erlernen, sind die Chancen von Hauptschulabsolventen deutlich gesunken. Auch wer im Beruf weiterkommen möchte, sollte zumindest die mittlere Reife nachweisen können, um auch hier bessere Aufstiegschancen zu erhalten. Doch wer bereits damals nach der 9. Klasse die Schule verließ, kann diese Versäumnis nun nachholen. Verschiedene Bildungseinrichtungen geben Ihnen die Möglichkeit, den Realschulabschluss nachzumachen.

Realschulabschluss – Voraussetzungen

Um für die Weiterbildungsmaßnahme "Realschulabschluss" zugelassen zu werden, benötigen Sie vor allem zuerst einmal einen Nachweis darüber, dass Sie die Hauptschule erfolgreich abgeschlossen haben. Des weiteren sollten Sie mindestens 16 Jahre alt sein. Wenn der letzte Schulbesuch allerdings schon mehrere Jahre her ist, empfehlen einige Anbieter, an Vorbereitungskursen teilzunehmen, um hier bereits Vergessenes wieder ins Gedächtnis zurückzurufen. Da die mittlere Reife nicht innerhalb ein paar Wochen abgelegt werden kann, gehört unter anderem auch viel Geduld, Ehrgeiz und Durchhaltevermögen zu den Voraussetzungen dazu.

Realschuldabschluss – Anbieter

Fernlehrgang
Viele Fernlehrinstitute bieten einen speziellen Lehrgang zur Erreichung des Realschulabschlusses an. Je nach Vorbildung werden unterschiedliche Einstiegsmodelle angeboten, die oft auch das Nachholen des Hauptschulabschlusses zum Inhalt haben, damit dann hieran direkt mit dem Lehrgang zum Realschulabschluss weitergemacht werden kann. Eine weitere Einstiegsmöglichkeit sind Auffrischungskurse, die die in der Schule gelernten Theorien und Praktiken wiederholen und so den Einstieg erheblich erleichtern können. Die Anbieter empfehlen diese Möglichkeit vor allem denjenigen, die bereits schon mehr als drei Jahre aus der Schule entlassen wurden. Frische Hauptschulabsolventen können auch direkt in den Lehrgang einsteigen. Nach etwa zwei Jahren bei einem durchschnittlichen Lernaufwand von 15 Stunden wöchentlich können Sie dann vor einer externen Prüfungskammer, die meist vom Oberschulamt gestellt wird, die mittlere Reife Prüfung ablegen.

Abendschule
Eine weitere Möglichkeit zum Abschluss der mittleren Reife ist der Besuch einer Abendschule. In der Regel finden die Unterrichtsstunden drei bis vier Mal wöchentlich statt. Die Anbieter hier sind meist Privatschulen oder auch Volkshochschulen, was sich vor allem im finanziellen Bereich deutlich unterscheidet. Wie auch bei den Fernlehrgängen wird die Prüfung hier in der Regel vor einer externen Prüfungskommission abgelegt. Die Abendrealschule dauert im Schnitt zwischen zwei und drei Jahren, was sich nach der Anzahl der wöchentlichen Unterrichtsstunden bemisst.

Vollzeitschule
Sie haben aber auch die Möglichkeit, den Realschulabschluss an einer Vollzeitschule abzulegen. Diese Schulen, die sich ausschließlich auf die Bildung Erwachsener spezialisiert haben, verfahren ähnlich wie die öffentlichen Schulen für die schulpflichtigen Kinder und Jugendlichen. Sie haben dort im Schnitt ca. 30 Wochenstunden Unterricht. Die Vollzeitschule selbst dauert je nach Vorkenntnissen zwischen ein und zwei Jahre.

Realschulabschluss – Zukunftsaussichten

Auch wenn Sie den Realschulabschluss erst später nachholen, können Sie dies durchaus noch zu Ihrem Vorteil nutzen. Denn nicht nur die bessere Schulbildung findet bei Personalchefs Anerkennung, auch der Wille und das Durchhaltevermögen, welche Sie mit dem Abschluss bewiesen haben, wird sich positiv in Ihrem Lebenslauf auswirken. Gerade bei städtischen Einrichtungen oder anderen staatlichen Organisationen ist der Nachweis über einen erfolgreichen Realschulabschluss besonders wichtig.
Wenn Sie über den Realschulabschluss verfügen, können Sie ebenfalls ohne weiteres anschließend das Abitur nachholen bzw. die Fachhochschulreife erwerben, die Sie berechtigt, an der Fachhochschule zu studieren.

1 Kommentar

  1. Hallo ich möchte mein realschulabschluss nachmachen ,da mein hauptschulabschlusszeugniss gar nicht berauschend war an welche schule kann ich mich mit im schuljahr wenden???

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*