Internatsberatung

Schloß Reichersbeuern

Das passende Internat für das eigene Kind zu finden ist keine leichte Aufgabe. Eine professionelle Internatsberatung hilft, beim großen Angebot verschiedener Schulformen im In- und Ausland den Überblick zu behalten. Eine Internatsberatung geht auf die individuellen Wünsche von Eltern und Schülern ein. Wer bei der Auswahl eines Internats unsicher ist, sollte sich von einer Internatsberatung beraten lassen.

 

Internatsberatung – Allgemeine Informationen

Schulformen, verschiedene Schul-Gesetze in In- und Ausland, Rechte und Pflichten eines Schülers – das alles sind wichtige Punkte, die bei der Auswahl eines Internats zu beachten sind. Wenn man sich jedoch nicht mit der Materie auskennt, können diese Punkte schnell Verwirrung stiften. Eine Internatsberatung bringt Licht ins Dunkel und berät Sie und Ihr Kind individuell. Das Ziel einer jeden professionellen Internatsberatung ist, die Schüler in eine Einrichtung zu vermitteln, in der sich das Kind wohlfühlt und seine schulischen Leistungen nach den eigenen Stärken frei entfalten kann.

Wie arbeitet eine Internatsberatung

Eine professionelle Internatsberatung kennt sich in der Regel mit allen rund 300 Internaten in Deutschland aus. Einige Internatsberatungen verfügen darüber hinaus über Kenntnisse über entsprechende Einrichtungen im Ausland. Besonders, wenn das Kind in die Schweiz, nach England oder in die USA geht, ist es sinnvoll sich von einer Internatsberatung unterstützen zu lassen. Denn hier kann man Ihnen nicht nur Informationen über die Ausrichtung der ausländischen Internate geben, sondern hilft Ihnen auch bei der Bewältigung des notwendigen Papierkrams. Erst wenn eine Internatsberatung sich ein Bild über den zu vermittelnden Schüler verschafft hat – das passiert in der Regel über die Sichtung von Zeugnissen, persönlichen Gesprächen und Schulleistungstests – kann die Internatsberatung Empfehlungen für eine bestimmte Schulform oder eine bestimmte Schule aussprechen. Da die Kosten für einen Aufenthalt im Internat zwischen 400 Euro bis weit über 2.000 Euro pro Monat reichen, benötigt die Internatsberatung auch ein Budget. Sollten die Eltern nicht mehr als 800 Euro im Monat ausgeben wollen, braucht die Internatsberatung einige Häuser erst gar nicht in die engere Auswahl zu nehmen.

Internatsberatung – Auswahl und Beauftragung

Es gibt eine Vielzahl von Internatsberatungen in Deutschland, darunter leider auch einige unseriöse Anbieter. Erkundigen Sie sich vor der Beauftragung einer Internatsberatung nach den Konditionen. In der Regel werden einmalige Kosten für die Beratung fällig. Zusätzlich berechnen einige Internatberatungen Extrakosten für persönliche Gespräche. Es gibt auch zentrale Stellen oder Vereine, an die Sie sich wegen der Vermittlung einer seriösen Internatsberatung erkundigen können. Sie finden diese Stellen am besten über das Internet. In der Regel lohnt es sich, in eine Internatsberatung zu investieren, denn selber können Sie sich unmöglich mit dem großen Angebot auseinandersetzen. Am besten setzen Sie sich so früh wie möglich mit einer Internatsberatung in Verbindung. Gerade zum Schuljahrswechsel ist Hochsaison für die Berater. Wichtig bei jedem Schulwechsel ist, dass Sie sich viel Zeit für die gründliche Prüfung der Angebote nehmen und auch Ihr Kind in die Entscheidung mit einbeziehen. Das verlangt selbst mit Internatsberatung einen gewissen zeitlichen Vorlauf, den Sie einkalkulieren sollten. Sie sollten nur mit einer Internatsberatung zusammenarbeiten, von der Sie vollkommen überzeugt sind. Andernfalls suchen Sie sich lieber einen anderen Anbieter. Denn Internatsberatung ist auch Vertrauenssache – schließlich geht es um das Wohl Ihrer Kinder.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*