Wanderschuhe

Wanderschuhe sollten mit besonderer Sorgfalt gewählt werden. Lesen Sie hier welche Arten Wanderschuhe es gibt, was einen gute Wanderschuhe ausmacht und worauf Sie generell achten sollten bei Wanderschuhen.

Wanderschuhe

Erst mit dem richtigen Schuhwerk macht Wandern richtig Spaß. Ideale Wanderschuhe sollen bequem am Fuß liegen, einen sicheren Stand geben, vor Nässe schützen und die Füße atmen lassen.

Wanderschuhe. Orthopädische Sicht

Wandern ist gesund? Im Prinzip ja. Bei falschen Wanderschuhen jedoch, können sich schnell Verletzungen und Schädigungen des Bewegungsapparates einstellen. Je nach Wetter, Witterung und Untergrund, Graspfad, Felssteig, Waldweg, Teerstrasse, sind hohe, mittlere oder niedrige Wanderschuhe zu wählen. In den meisten deutschen Mittelgebirgen genügen feste Wanderhalbschuhe aus Leder, Veloursleder oder Nylon mit guter Profilsohle. Für bergige Wandertouren empfehlen sich hohe Wanderschuhe, da der Schaft dem Umknicken des Fußes entgegenwirkt. Gute Wanderschuhe sind mit einer wasserdichten Membran ausgestattet. Denn bei Wanderschuhen kein Regenwasser rein, der Schweiß aber raus. Dieser Kunststoffmembran besitzt Poren, die so fein sind, dass sie das Wasser nicht nach innen lassen, und so groß, dass sie den Schweiß nach außen transportieren können. Die Qualität der Sohle ist ebenfalls wichtig, hier hat sich die Stollenprofilsohle gut bewährt. Wanderschuhe sollen eine feste Sohle besitzen, um auch auf steinigem Untergrund eine hohe Trittsicherheit zu bieten. Ein guter Wanderschuh dämpft, stützt und führt. Für die Entlastung der Gelenke ist eine Dämpfung wichtig. Die beim Gehen entstehenden Stoßbelastungen werden auf die Gelenke übertragen. Ist der Wanderschuh gedämpft, federt er die Stöße ab und schont die Gelenke. Stützung braucht der Fuß damit, besonders bei längeren Wanderungen, die Muskeln nicht die ganze Stabilisierungsarbeit leisten müssen. Dies würde schneller ermüden und das Verletzungsrisiko erhöhen. Bei bereits geschädigten Füßen (Platt-, Spreiz- und Knickfüßen) oder Achsenfehlstellungen (x-Beine, o-Beine oder Hohlkreuz) ist eine Führung wichtig. Wenn Gelenke fehl belastet werden durch unphysiologische Gangvarianten, kann dies zu Schäden der Gelenke, wie beispielsweise Arthrose führen. Orthopädietechniker oder gute Sportgeschäfte bieten daher Ganganalysen an, welche eine wertvolle Entscheidungshilfe bei Kauf Ihrer Wanderschuhe darstellt. Gravierende Fußproblemen sollten mit dem Arzt besprochen werden, der passende Einlagen durch Orthopäden anfertigen lassen kann.

Wanderschuhe. Modischer Aspekt?

Zeiten in denen ein entweder "gesund" oder "modisch" Doktrin waren, gehören der Vergangenheit an. Viele Hersteller hochwertiger Wanderschuhe berücksichtigen bei ihrer Kollektion modische Aspekte wie Farben und Materialien. Natürlich wird deshalb ein Wanderschuh nicht zum hippen Lifestyleprodukt, außer es wäre gerade angesagt in Wanderschuhen auf die (nächtliche) Piste zu gehen. Da bei Wanderschuhen mehr auf Qualität und Material geachtet wird, sind sie ein eher zeitloses Produkt, als ein Modisches. Und ist ein Wanderschuh aus bestem Juchtenleder kann er schon mal über die Knöchel ins Herz gehen, und man will sich gar nicht mehr von ihm trennen. Mode hin oder her.

Wanderschuhe. Online Kauf?

Für peisbewusste Käufer von Wanderschuhen ist der online – Kauf sehr empfehlenswert. Auch im im modischen und vor allem im hochwertigeren Bereich werden online auch sehr viel grundlegende Informationen und Hilfestellungen zur Auswahl des richtigen Wanderschuhs von Händlern und Herstellern angeboten. Für Käufer, die zu Fuß- oder Gelenkproblemen neigen, empfiehlt sich allerdings das orthopädische Fachgeschäft. Auch davon gibt bundesweit online es reichlich Angebote, die eine Vorab-Information, Beratung und auch online-Kauf anbieten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*