Hantelbank

Eine Hantelbank gehört zu jeder guten Fitness-Ausstattung. Lesen Sie hier welche Arten von Hantelbanken es gibt, was eine gute Hantelbank ausmacht und auf was Sie generell achten sollten bei einer Hantelbank.

Hantelbank

Die Hantelbank gehört zu den echten Klassikern des Fitnesstrainings und bietet als Sportgerät zahlreiche Übungsmöglichkeiten an. Mit und ohne Hilfsmittel (Hanteln). Sie besteht aus einem stabilen Stahlgestell mit einer Auflage, das sich unkompliziert aufbauen und wieder verstauen lässt. Hersteller und Händler bieten Hantelbänke in den unterschiedlichsten Größen und Ausstattungsvarianten an. Das Angebot reicht von Flachbänken bis hin zu höhenverstellbaren Bänken mit Rückenlehne und Ablagemöglichkeiten für die Gewichte. Einige Modelle werden mit Beincurl, Bizep- Curlpult und Zugturm angeboten.

Hantelbank- Trainingseinsatz

Man arbeitet bei der Hantelbank mit seinen eigenem Körpergewicht und kann durch die unterschiedlichsten Gewichts-und Winkeleinstellungen die Belastung variieren. Durch dieses Fitnessgerät hat man die Möglichkeit die Rückenmuskulatur gezielt aufzubauen und zu kräftigen und eine Vielzahl von Muskeln sowie den Körper zu formen. Sowohl Oberkörper Bauchmuskeln und Beinmuskeln können speziell trainiert werden. Echte Bodybuilder schwören auf freie Gewichte, die auch kleinste Muskelgruppen trainieren. Folgende Übungen können an einem Gerät in Profiqualität ausgeführt werden: Bankdrücken – Schrägbankdrücken – Nackendrücken – Kurzhantelübungen – Trizepsdrücken – Barrenstütz – Armcurl – Beinstrecken – Beincurl – Schulterdrücken – Kniebeugen – Bauchpresse. Am Anfang sollte man mit einem Trainingspartner trainieren, der Fehler korrigiert und im Bedarfsfall unterstützend bei den Gewichten hilft. Fachliteratur zum korrekten Training und ein Fachgespräch mit einer Übungsstunde in einem Fitnessstudio kann eine falsche Übungsführung verhindern, die Muskeln und Gelenke überstrapazieren oder sogar schädigen. In Kombination mit einer gesunden Ernährung und einem gezielten Übungsprogramm verhilft eine Hantelbank bei regelmäßigem Training zu einem gut geformten Körper und mehr Leistungskraft.

Hantelbank – Kauf

Es gibt Flachbänke, Schrägbänke oder Bauchbänke für verschiedene Übungssituationen. Schrägbänke lassen sich in der Regel 1-2 Polster in der Neigung verstellen, das Rückenpolster und der Sitz. Um unterschiedliche Trainingswinkel zu erzielen, ist es nötig die Höhe sowie die Neigung zu verstellen. Achten Sie auf eine gut gepolsterte Liege und Stützfläche, die nicht nur Komfort, sondern auch mehr Halt bietet. Selbst einfachste Hantelbänke lassen sich mit Zubehör wie Curl-Pults, Beincurl oder Dip -Stationen zu einem effektiven Trainingsgerät aufrüsten. Spezielle Hantelstangen sind empfehlenswert. Wichtig ist eine höhenverstellbare Hantelablage und Sicherheitsbügel, zum sicheren fixiren der Hantelstangen, um das Abkippen der Hanteln beim Scheibenwechseln zu verhindern. Achten Sie auf eine robuste Konstruktion des Gerätes und auf eine hohe Standfestigkeit. Lassen Sie sich vor dem Kauf beraten. Viele Online-Shops bieten nicht nur eine gute Beratung, sondern auch einen guten Service. Frachtfreie Lieferung, 24 Monate Garantie und Beratungs und Reperaturservice gehören zu ihren Angebot. Nur nach einem Foto und einer Beschreibung zu kaufen kann seine Tücken haben, denn gerade Sicherheit und Standfestigkeit ist ein entscheidener Punkt beim Kauf einer Hantelbank. Um eine Hantelbank Platz sparend aufzubewahren, sollte sich das gekaufte Gerät einfach und unkompliziert auf und zusammenklappen lassen. Gebrauchtgeräte im guten Zustand können eine kostengünstige Alternative zu einem Neugerät sein.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*