Bikram Yoga

Ausbildung zum Yogalehrer
Ausbildung zum Yogalehrer

Bikram Yoga – nach der Lehre des Inders Bikram Choudhury ist eine neue Variante des Yoga-Trainings. Bikram Yoga setzt sich aus einer Abfolge spezieller Yoga Übungen in einem stark geheizten Raum zusammen. Damit ist Bikram Yoga eine der moderneren Varianten des Yoga.

Bikram-Yoga – Einführung

In der Regel setzt sich Bikram Yoga aus knapp dreissig Übungen zusammen mit denen Muskeln, Sehnen und Bänder möglichst intensiv trainiert werden sollen. Das besondere ist, dass zum Bikram Yoga ein auf bis zu 40 Grad erhitzter Raum verwendet wird weil der menschliche Körper bei diesen Temperaturen deutlich dehnfähiger ist.

Bikram-Yoga – Effekt

Beim Bikram Yoga verliert der Körper in eineinhalb Stunden etwa eineinhalb Liter Flüssigkeit (nicht zuletzt durch die Hitze). Das soll zu einer spürbaren Erschlackung und dem Auschwemmen von Giften aus dem Körper führen.

Bikram Yoga – Für wen ?

Durch die relativ hohe Beanspruchung gilt Bikram Yoga als sinnvolle Ergänzung beim laufenden Fitnessprogramm von Sportlern.

Bikram Yoga – Verlauf

Eine Bikram Yoga Session dauert in der Regel 90 Minuten. Sie beginnt mit den üblichen Atem- und Dehnübungen. Nacheinandern werden dann verschiedene Muskelgruppen angesprochen. Bikram Yoga fördert so den ganze Körper.

Bikram Yoga – Häufigkeit

Eine spürbare Wirkung des Bikram Yoga können viele Teilnehmer bereits ab zwei Sessions pro Woche feststellen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*