Münzen

Münzen sind eines der beliebtesten Hobbys. Lesen Sie hier welche Arten von Münzen, Sammelmünzen und Sammelgebieten es gibt und was Sie über das Sammeln von Münzen wissen sollten.

Münzen – Allgemeines

Das Sammeln von Münzen ist ein beliebtes Hobby. Die Faszination für den Sammler besteht aus vielen Faktoren. Zum einen ist es die Schönheit der Münzen, die oft richtige, kleine Kunstwerke darstellen. Weiterhin beschäftigen sich viele Sammler natürlich auch mit der geographischen und historischen Herkunft und Geschichte der Münzen. Ein besonderer Reiz ist es natürlich, besonders wertvolle und seltene Münzen zu besitzen, vielleicht sogar ein echtes "Schnäppchen" gemacht zu haben, und damit die Münzsammlung auch als Kapitalanlage zu nutzen.

Münzen – Grundwissen

Bevor Sie mit dem Sammeln von Münzen beginnen und vielleicht viel Geld ausgeben, sollten Sie sich einige grundlegende Kenntnisse aneignen. Der Wert einer Münze ist abhängig vom Grad ihrer Erhaltung, das heißt dass Ihre Münzsammlung fachgerecht gelagert werden muss, und auch die richtige Pflege und Reinigung ist von starker Bedeutung für den Werterhalt einer Münze. Im Fachhandel erhalten Sie entsprechende Beratung und auch das notwendige Zubehör. Ein weiterer Faktor für den Wert einer Münze ist häufig der Prägeort. Um genügend Informationen über Münzen, die Erkennung ihres Wertes, Schutz vor Fälschungen, fachgerechte Pflege und die verschiedenen Sammelgebiete zu erhalten, sollten Sie sich sorgfältig in die entsprechende Fachliteratur einlesen. Auf speziellen Messen, Kauf- und Tauschbörsen können Sie sich weiter informieren und mit Gleichgesinnten austauschen.

Münzen – Sammelgebiete

Münzen gibt es schon seit Tausenden von Jahren aus vielen Ländern weltweit. Entsprechend groß ist auch die Auswahl an Sammelgebieten, auf die Sie sich spezialisieren können. Ein großes Sammelgebiet sind zum Beispiel die antiken Münzen, hier kann man sich auf Untergebiete, wie beispielsweise, griechische, römische, persische oder chinesische antike Münzen spezialisieren. In dieser Zeit wurden sehr viele schöne Münzen geprägt, was natürlich den Reiz ausmacht. Allerdings ist das Gebiet sehr komplex und damit, gerade für den Anfänger, auch sehr schwierig. Außerdem sind Münzen aus dieser Zeit nicht gerade billig, das bedeutet, für die Sammlung dieser Münzen benötigen Sie sehr viel Wissen, Zeit und Geld. Ähnliches gilt für die Münzen des Mittelalters. Hier gibt es zum Beispiel die Sammelgebiete Byzantinisches Reich, Völkerwanderung oder die Münzen der Kreuzfahrer. Auch dieses Gebiet ist sehr schwierig, da hier Unmengen von verschiedenen Münzen geprägt wurden, die teilweise sehr ähnlich sind, so dass hier schon spezielles Fachwissen erforderlich ist.
Viele Sammler spezialisieren sich auch auf Münzen eines bestimmten Landes, zum Beispiel deutsche Münzen. Jedoch sollten Sie auch hier den Schwierigkeitsgrad nicht unterschätzen, da auch in diesem Bereich Münzen aus vielen verschiedenen Epochen und Gebieten geprägt wurden.
Seit einiger Zeit ist das Sammeln von Euro-Münzen ein beliebtes Thema geworden, angefangen von den Vorläufern des Euro bis hin zu der Sammlung der Euro-Münzen aus den Staaten, deren Zahlungsmittel seit dem 01.01.2002 der Euro ist. Hier sind besonders die Kleinstaaten Monaco, San Marino und Vatikanstadt sehr beliebt.
Wenn Sie sich für ein Sammelgebiet entscheiden, achten Sie auf jeden Fall darauf, dass es nicht zu komplex ist. Überlegen Sie sich, wo Ihre geschichtlichen und geographischen Interessen liegen und wie viel Geld Sie ausgeben möchten oder können. Dann spezialisieren Sie sich auf ein kleines Gebiet und informieren sich ausführlich durch Fachliteratur, Münzkataloge oder auch entsprechende Informationsseiten und Foren im Internet.

Münzen – als Kapitalanlage

Natürlich gibt es viele wertvolle Münzen, und Sie können mit einer Münzsammlung durchaus Gewinne erzielen. Man kann es ein wenig mit dem Aktienmarkt vergleichen: Es gibt auch hier Wertschwankungen, und viel Zeit, Fachwissen und auch Investitionen sind notwendig um mit Münzen wirklich reich werden zu können. Für alle anderen ist das Sammeln von Münzen einfach nur ein schönes und interessantes Hobby.

3 Kommentare

  1. Jeder kannt sie jeder hat sie! Münzen ganz genau. Aber wenn man zeimlich viele Münzen hat kann es schnell unübersichtlich werden. Abhilfe schafft hier vielleicht eine Geldzählmaschine oder auch eine Münzzählmaschine. Es gibt Münzzähler in der Unterschiedlichsten Auführungen. Manche können die Münzen ebenfalls auch noch sortieren. Das sind dann die Münzsortierer. Man muss seine Münzen einfach in das dafür vorgesehene Körbchen legen und schon fängt die Münzzähmaschine mit ihrer Arbeit an. Innerhalb weniger Minuten können sie von dem schönen LED Display die Summe ihrer Münzen ablesen. Sie sehen also eine Münzzählmaschine kann ihnen den Arbeitsaufwand ziemlich erleichtern.

  2. Ich habe eine Frage zum Sammeln bzw. Anlage in Münzen.
    Ist es besser in Gold oder in Platin anzulegen.?
    Wie sicher ist Platin?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*