Fondssparen

Fondssparen gehört zu den Sparformen, mit denen Sie auch mit monatlichen Kleinbeträgen auf lange Sicht gesehen hohe Renditen erwirtschaften können. Somit eignet sich das Fondssparen auch für die langfristige Ansparung der vermögenswirksamen Leistungen. Fondssparpläne können Sie mit Hilfe Ihrer Bank jederzeit in die Tat umsetzen.

Fondssparen – Das Prinzip des Fondssparens

Die Schließen mit einer Kapitalgesellschaft über Ihre Bank einen Fondssparplan ab, in welchem Sie unter anderem festlegen, wie hoch der monatliche Beitrag sein soll und in welche Fondsart Sie investieren möchten. Auch die Dauer des Fondsparplans wird hierin festgelegt.

Die Kapitalgesellschaft kauft jeden Monat von Ihrem Einzahlungsbeitrag Fondsanteile, deren Umfang sich nach den jeweiligen aktuellen Bewertungen, welche von der Börse bekannt gegeben werden, richtet. Befindet sich der ausgesuchte Fonds in einem Hoch, kauft die Kapitalgesellschaft hier weniger Anteile, sinkt der Kurs, werden mehr Anteile erworben. Das so ständige Auf und Ab gleicht sich aber auf die Dauer des Fondssparzeitraums nicht nur aus. Sie können so den so genannten Cost-Average-Effekt erzielen, was bedeutet, dass Sie auf lange Sicht gesehen durchschnittlich immer zu einem günstigeren Preis Ihre Fondsanteile einkaufen, als wenn Sie dies einzeln und bewusst getan hätten.

Fondssparen – Fondsarten

Beim Fondssparen können Sie verschiedene Fondsarten besparen. So stehen Ihnen hier Aktienfonds, Rentenfonds oder auch Geldmarktfonds zur Verfügung, wobei sich diese auch in der Höhe der zu erzielenden Renditen unterscheiden.

Rentenfonds

Die Rentenfonds gehören zu den sichersten Fonds, die bespart werden können. In der Regel investieren Sie hier mit dem Fondssparen in europäische Wertpapiere, die festverzinslich sind. Hier können Sie mit einer Rendite von bis zu acht Prozent rechnen. Wenn Sie sich aber entscheiden, in südamerikanische oder auch osteuropäische Rentenfonds zu investieren, dann sind hier Renditen möglich, die durchaus das Doppelte der europäischen Wertpapiere erreichen können.

Aktienfonds

Das Fondssparen mit Aktienfonds gehört zu den risikobehafteteren Fondssparmodellen. Das Risiko können Sie aber mit einer wohlbedachten Auswahl des jeweiligen Aktienfonds in die eine oder auch andere Richtung steuern. Für diese Geldanlageform sollten Sie sich aber nur entscheiden, wenn Sie auch über genügend Kenntnisse im Aktienmarkt verfügen.

Gemischte Fonds

Gemischte Fonds setzen sich in der Regel aus den Renten- sowie den Aktienfonds zusammen, wobei die Rentenfonds zumindest einen großen Teil des Risikos der Aktienfonds wieder auffangen können.

Fondssparen – Vorteile

Neben den zu erwartenden hohen Renditen und dem Cost-Average-Effekt können Sie auch noch von dem Zinseszins-Effekt beim Fondssparen profitieren. Die jährlich erzielte Rendite wird beim Fondssparen von der Kapitalgesellschaft sofort wieder in Fonds umgesetzt, so dass Sie hier die erwirtschafteten Zinsen gleich wieder zinsbringend investieren, was einen selbständigen Zuwachs für Ihren Fondssparplan bedeutet.

Einen Fondssparplan können Sie in der Regel jederzeit abändern, so können Sie nicht nur die Höhe der monatlichen Sparrate verändern, ein Verkauf Ihrer bis dahin erworbenen Fondsanteile ist ebenfalls jederzeit möglich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*