Tisch-Fußball

Ein Tischfußball fÜr zuhause muss kein Traum bleiben. Welche Arten von Tisch-Fußball es gibt, was einen guten Tischfußball ausmacht und auf was Sie bei Auswahl und Kauf eines Tischfußball achten sollten, erfahren Sie hier.

Tischfußball – Allgemeines

Tischfußball ist für die einen ein Spiel und für Profispieler eine Sportart. Es ist auch unter dem Namen "Kicker" bekannt. Es wird an einem Tisch gespielt, auf dem sich ein Fußballfeld befindet. Die Fußballspieler sind auf drehbaren und beweglichen Stangen montiert, mit denen die Spieler versuchen, einen kleinen Ball in das gegnerische Tor zu schießen. Kicker ist so populär geworden, dass hier sogar professionelle internationale Turniere stattfinden. Tische, auf denen Sie Tischfußball spielen können, finden Sie in Kneipen, Jugendzentren und ähnlichen Freizeiteinrichtungen. Im Handel sind aber auch Tische erhältlich, mit denen Sie Ihr Können auch zu Hause trainieren können.

Tischfußball – Tische

Wenn Sie sich ein Tischfußballspiel zulegen möchten, finden Sie ein größeres Angebot vor. Beim Kauf sollten Sie auf einige Qualitätsmerkmale achten, damit Sie auch lange Freude am Spiel haben.

Tisch
Er sollte vor allem sehr stabil sein. Da es beim Tischfußballspielen auch einmal etwas hektischer zugehen kann, sollte dieser auch fest stehen und nicht so schnell wackeln, wenn ein Spieler einmal etwas stärker an den Stangen zieht oder schiebt. Die Spielfläche kann aus unterschiedlichen Materialien gefertigt sein wie Kunststoff, Glas oder Linoleum. Im Idealfall ist die Spielfläche auswechselbar.

Stangen
Es gibt zwei Arten von Stangen. Die einen sind durchgängig, die anderen sind teleskopartig konstruiert. Diese haben den Vorteil, dass Sie nicht auf der anderen Seite herausgeschoben werden, wenn der eine Spieler diese in Richtung Gegner drückt. Dies trägt wesentlich zur Sicherheit beider Spieler bei. Sie haben aber auch die Nachteile, dass diese weniger stabil sind und schneller verschleißen. Sie sind des weiteren in der Anschaffung teurer; auch die dafür benötigten Spielfiguren sind kostspieliger.
Bei den durchgängigen Stangen haben Sie die Wahl zwischen drei Konstruktionsarten: Es gibt Hohl- oder auch Vollstangen. Die dritte Variante ist eine Mischung aus beiden. Hohlstangen sind naturgemäß leichter, was das Spielen leichter macht. Sie sind aber nicht so stabil wie Vollstangen. Die Mischvariante aus beiden Stangenkonstruktionen, nämlich Hohlstangen mit Glasfaserverstärkung verbinden die Vorteile von Hohl- und Vollstangen. Sie sind leicht, aber stabil – leider aber auch in der Anschaffung nicht gerade billig.

Figuren
Hier haben Sie die Wahl zwischen Holz- und Kunststofffiguren. Holzfiguren sind zwar optisch schöner, doch brechen diese bei großer Belastung sehr schnell durch. Kunststofffiguren werden manchmal mit Ausgleichsgewichten aus Metall schwerer gemacht, um die Spieleigenschaft zu verbessern. Es gibt diese auch zweiteilig, damit Sie nicht gleich immer die ganze Stange ausbauen müssen, um diese einmal auszutauschen.

Bälle
Es gibt Kunststoff- und auch Korkbälle, die sich zum Tischfußballspielen eignen. Kunststoffbälle sind wohl die bekanntesten, haben aber den Nachteil, dass sie zwar sehr schnell sind, aber auch leicht verrutschen.

Tischfußball – Pflege

Auch ein Tischfußball sollte ab und zu gepflegt werden. Besonders die Stangen sollten Sie ab und zu "schmieren", damit sich diese leicht hin- und her bewegen lassen. Sie sollten hierzu Silikonöl verwenden. Am besten ist es, dieses mit Hilfe eines Lappen aufzutragen, damit es nicht auf die Spielplatte oder auf den Boden tropft.
Ansonsten genügt es, das Tischfußball hin und wieder mit einem leichten Pflegemittel zu säubern.

Tischfußball – Kauftipp

Wenn Ihnen professionelle Tische für Ihr zuhause zu teuer sind, sollten Sie nach gebrauchten Ausschau halten. Nicht nur Privatanbieter auch Händler haben immer wieder gute gebrauchte Tischfußballspiele im Angebot, die qualitativ gut erhalten sind.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*