Wohncontainer, Bürocontainer

Büro- oder Wohncontainer lösen akute Platzprobleme. Welche Vorteile Wohncontainer haben, welche Unterschiede es bei Wohncontainern gibt und worauf man bei Wohn- und Bürocontainern achten muss, erfahren Sie hier.

Wohncontainer bestehen aus Fertigbauelementen, die fast überall aufgestellt werden können. Sie werden eingeschossig oder auch mehrgeschossig angeboten. Je nach Bedarf sind diese sehr einfach gehalten oder verfügen über hochwertige Ausstattungsmerkmale sowie Gas- und Elektroinstallationen. Wohncontainer werden oftmals da eingesetzt, um kurzfristige Raumprobleme vorübergehend auf die bestmöglichste Art und Wiese zu beseitigen.

Wohncontainer – Vorteile

Sind die Raumprobleme nur kurzfristig oder ist ein Neu- bzw. Anbau zur Zeit nicht finanzierbar, können Sie auf einen oder mehrere Wohncontainer zurückgreifen. Neben den Kosten ist ein weiterer Faktor, sich für diese Raumlösung zu entscheiden, der Zeitfaktor. Da die Container aus fertigen Elementen bestehen, können diese morgens angeliefert werden, im Laufe des Tages werden sie aufgebaut und abends bereits sind sie bezugsfertig. In der Gestaltung Ihres Wohncontainers können Sie auch sehr flexibel agieren. Sie haben in der Regel die freie Wahl der verwendeten Elemente. Ob diese Fenster oder Türen besitzen oder ob Sie lieber eine Glaswand bevorzugen, Ihre Wünschen kann meist Rechnung getragen werden.

Wohncontainer – Anwendungsmöglichkeiten

Die Anwendungsmöglichkeiten von Wohncontainer sind schier grenzenlos. Städte und Gemeinde nutzen diese oftmals, um Asylanten eine erste Wohnmöglichkeit zu schaffen. Auch bei drückenden Raumproblemen in Schulen oder Kindergärten wird übergangsweise gerne auf diese Container zurückgegriffen, so kann schnell der Enge abgeholfen werden und der Neubau in Ruhe geplant werden.
Industrie und mittelständische Unternehmen greifen auch gerne auf diese Lösung zurück. Nicht immer stehen im angrenzenden Bereich der Firma Mieträume zur Verfügung, die zur Behebung des Platzproblems genutzt werden können. Gleichzeitig vermeiden die Unternehmen langfristige Mietverträge zur Anmietung neuer Örtlichkeiten.
Die Wohncontainer werden auch gerne dazu benutzt, um zusätzliche Ausstellungsfläche zu schaffen.
Ein weiterer Einsatzbereich wäre bei Banken, Versicherungen oder andere Dienstleistern mit Publikumsverkehr denkbar. Bei fälligen Renovierungs- oder Umbauarbeiten können die Dienstgeschäfte in den Wohncontainer vorübergehend weitergehen, bis die Arbeiten im Hauptgebäude beendet sind.
Selbst zusätzliche Parkdecks oder Parkhäuser können mit Hilfe von Wohncontainer geschaffen werden.
Eine weitere klassische Anwendungsvariante sind die Wohncontainer, die sich auf oft auf Baustellen finden lassen. Diese werden in der Regel als Büro und als Aufenthaltsräume für die Arbeiter genutzt. In manchen Fällen dienen diese auch als Übernachtungsmöglichkeit.

Wohncontainer – Ausstattung

Die Ausstattung von Wohncontainer richtet sich nach dem individuellen Bedarf. Verkleidete Decken- und Wandelemente, Glasfasertapeten, antistatischer Fußbodenbelag, eine Rund-um-Wärmedämmung sowie eine vollständige nach Ihren Wünschen verlegte elektrische Installation sind nur ein Teil der Wünsche, die Ihnen die Anbieter erfüllen können. Eine fachgerechte Installation und Herstellung der Wasserversogung und der Einbau einer Klimaanlage gehören zum weiteren Angebot. Werden mehr als ein Wohncontainer benötigt oder ist dieser gar zweigeschossig, können ohne weiteres Flure oder auch Treppen integriert werden. Komplette Büroeinrichtungen und sogar eine Miniküche kann ebenfalls mitgeliefert werden.

Wohncontainer – Finanzierung

Hier sind alle drei denkbaren Arten der Finanzierung eines Wohncontainers möglich. Ob Sie Ihren Container lieber mieten, kaufen oder leasen möchten, bei fast allen Anbietern finden Sie hier die auf Sie zugeschnittene Lösung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*