Verkaufstraining

Ein Verkaufstraining oder Vertriebstraining kann Ihnen oder Ihre Mitarbeitern helfen die Verkaufsziele leichter zu erreichen. Lesen Sie hier wie ein solches Verkaufstraining abläuft und was Sie generell wissen sollten zum Thema Verkaufstraining bzw. Vertriebstraining.

Verkaufstraining / Vertriebstraining – Allgemeines

Das beste Produkt oder die ausgeklügelste Dienstleistung bleibt unverkäuflich in der Schublade oder im Regal liegen, wenn der Kunde davon nichts weiß. Deshalb sind gerade bei erklärungsbedürftigen Produkten Verkäufer notwendig, die den Bedarf beim Kunden wecken und ihnen den Nutzen, den diese hiervon haben, näher bringen. Doch für diese Aufgabe besitzt nicht jeder die entsprechenden verkaufspsychologischen Kenntnisse, um diese erfolgreich meistern zu können und letztendlich gute Verkaufsergebnisse zu liefern. Deshalb bieten zahlreiche Anbieter Verkaufs- bzw. Vertriebstrainings an, um den Verkäufern das notwendige Handwerk mit auf den Weg zu geben.

Verkaufstraining / Vertriebstraining – Anbieter

Die Palette der Anbieter ist sehr vielschichtig. Hier geben unter anderem Verkaufsprofis nebenberuflich ihr Wissen in Seminaren weiter oder die Spitzenverkäufer haben sich als Seminaranbieter selbständig gemacht. Es gibt aber auch Agenturen, die Verkaufstrainingsseminare entweder ausschließlich oder im Verbund mit anderen Seminaren, die ebenfalls gerne von Unternehmen gebucht werden, anbieten. Aber auch bei Unternehmensberatungen oder ähnlichen Beratungsinstituten finden Sie Verkaufstrainingsseminare.

Verkaufstraining / Vertriebstraining – Zielgruppe

Das Verkaufstraining oder auch Vertriebstraining ist für jeden geeignet, der mittelbar oder auch unmittelbaren Kontakt zu Kunden hat. Diese sind in erster Linie die Verkäufer oder Handelsvertreter selbst sowie der Innendienst des Vertriebes. Auch Telefonverkäufer oder die Abteilung, die für eventuelle Reklamationen zuständig ist, sind hier die Zielgruppe. Verkaufstrainingseminare sind aber auch für Personalchef oder die Unternehmensleitung selbst interessant, damit diese die mit dem Verkauf betrauten Mitarbeiter sowie den Vertriebsinnendienst besser anleiten können.
Die Seminare werden in Regel auch von den Unternehmen selbst für ihre Mitarbeiter gebucht, um ihnen die entsprechende Ausbildung bzw. Kenntnisse für die Ausübung ihres Berufes zu vermitteln.

Verkaufstraining / Vertriebstraining – Nutzen

Die erfolgreichen Verkäufer von heute sind nicht die aufdringlichen Vertreter, die den Schuh zwischen die Tür klemmen und ihre Gegenüber zur Unterschrift regelrecht zwingen. Die Verkäufer sind zu wahren Verkaufspersönlichkeiten geworden, die verkaufspsychologische Grundlagen und Verfahrensweisen nutzen, um den Kunden zur Unterschrift bzw. zum Abschluss des Kaufes zu bewegen. Sie sind in der Regel nicht mehr nur vom finanziellen Erfolg ihrer Arbeit, wie die ständige Berechnung der zu erwartenden Provision, geleitet, sondern sie sollten vor allem den Nutzen ihres Kunden im Blick haben, den dieser vom Abschluss des Kaufvertrages hat. Mit dieser Strategie wird die Abschlussrate deutlich erhöht im Gegensatz zur aggressiven Methode. Das endgültige Ziel der Verkaufstrainingseminare ist es, den Umsatz des Unternehmens zu steigern.

Verkaufstraining / Vertriebstraining – Inhalte

Die Verkäufer lernen zuerst einmal, wie sie sich auf das Verkaufsgespräch optimal vorbereiten. Hierzu gehört unter anderem auch, dass sie selbst von dem Produkt oder von der Dienstleistung vollkommen überzeugt sind, denn nur so können sie ihre Begeisterung hierfür auch ehrlich und glaubwürdig dem Kunden vermitteln. Durch spezielle Fragetechniken analysieren die Verkäufer dann den Bedarf des Kunden und können diesen sogar direkt wecken, sofern dieser noch nicht bestanden hat. Verkäufer überzeugen heute die Kunden eher auf der emotionalen Ebene, in dem sie ihnen den Nutzen erläutern, den diese mit dem Kauf dieses Produktes haben. Erst später kommt das Produkt selbst mit seinen innovativen Entwicklungen im Detail zur Sprache. Sie wecken also geschickt den Bedarf und bieten als Deckung dieses Bedarfs das angebotene Produkt. Etwaige Zweifel des Kunden werden wieder durch entsprechende Gesprächstechniken verworfen und ins Positive verkehrt. Das Ergebnis: Ein erfolgreicher Abschluss des Verkaufs, bei dem der Kunde ausschließlich seine Vorteil sieht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*