Rechenzentrum

Ein Rechenzentrum will sorgfältig geplant und gewählt sein. Lesen Sie hier was zu einem guten Rechenzentrum gehört, worauf Sie bei einem Rechenzentrum achten müssen und was Sie generell wissen sollten zum Thema Rechenzentrum.

Rechenzentrum – Allgemeines

Ein Rechenzentrum gilt als Herzstück jeder datenverarbeitenden Institution. In ihm laufen alle Daten von einzelnen Computern zusammen, welche an dieses Rechenzentrum angeschlossen sind. Hierbei kann sich um eine unvorstellbar hohe Anzahl von Einzel-PCs handeln. Gerade in der öffentlichen Verwaltung oder auch im Bank- und Versicherungswesen geht ohne eine zentrale Vernetzung der einzelnen Computer nichts mehr. Da aber nicht nur die Daten in einem Rechenzentrum zusammenlaufen, sondern die dort befindlichen Großrechner auch für das problemlose Laufen der Einzel-PCs verantwortlich sind, wird diesem die Bedeutung "mission critical" zugeschrieben, also eine besonders entscheidende Bedeutung an der Funktionalität der gesamten DV-Anlage.

Rechenzentrum – Mitarbeiter

In den Rechenzentren sind aber nicht nur Großrechner zu finden, die die eingehenden Datenmengen aufnehmen und mit der dort vorhandenen Software verarbeiten. Es sind vor allem auch viele Spezialisten dort beschäftigt die dafür Sorge tragen, dass das System stets am Laufen gehalten wird.

Systemtechniker
Die Systemtechniker sorgen dafür, dass die Hardware des Rechenzentrums immer einsatzbereit und ohne Probleme genutzt werden kann. Im Falle eines Hardware-Defektes oder eines Ausfalls sorgen sie dafür, dass hier schnell Abhilfe geschaffen werden kann.

Systemverwaltung
Diese Spezialisten, die Systemadministratoren, sind für die Software, die hier eingesetzt werden muss, um die Datenmengen zu handeln, verantwortlich. Sie konfigurieren die von den Systemtechnikern eingesetzte Hardware und stimmen das System aufeinander ab. Des weiteren installieren sie neue Softwareprogramme bzw. bringen die bereits vorhandenen stets auf den neuesten Stand. Ein weiterer Aufgabenbereich der Systemadministratoren ist es, sich um die Sicherheit der Daten, also gegen unbefugtes Einsehen, Kopieren, etc. sowie für ein regelmäßiges Backup zu sorgen. Hierbei müssen Sie des weiteren alle Auflagen des Datenschutzes lückenlos erfüllen können.

Rechenzentrum – Sicherheitsbestimmungen

Das Betreiben eines Rechenzentrums unterliegt sehr hohen Sicherheitsbestimmungen. Hier gehen in der Regel tagtäglich sehr sensible Daten ein und aus. Ein Ausfall des Rechenzentrums oder gar das Eindringen eines Hackers kann hier schwerwiegende Folgen nach sich ziehen.

Räumlichkeiten
Damit die Rechner störungsfrei am Laufen gehalten werden, sollten sie in Räumen untergebracht sein, die die optimalen Voraussetzungen hierfür erfüllen.
Beim Laufen der Großrechner erzeugen diese sehr viel Wärme. Damit sich diese aber nicht staut bzw. den Raum, in dem sie sich befinden, zu stark aufheizen, sollte dieser mit einer Klimaanlage ausgestattet sein, der für eine konstante Raumtemperatur sorgt.
Auch sollten die Räume gegen das unerwünschte Eindringen von Mäusen und anderen Nagertiere geschützt sein. Kabel, von denen es in einem Rechenzentrum ja wohl mehr als genug gibt, haben eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf die kleinen Nager, die hier unter Umständen mit einem gezielten Biss ein ganzes Rechenzentrum lahm legen könnten.

Brandschutz
Ein Rechenzentrum sollte auch über besondere Brandschutzvorrichtungen verfügen. Nicht nur, dass besondere Brandabschottungen vorhanden sein sollten, die ein Übergreifen eines Feuers auf andere Bereiche verhindern sollen, sondern auch die Sprinkleranlagen sollten so konzipiert sein, dass diese im Falle eines Feuers zwar dafür sorgen, dass die Hardware nicht verbrennt, diese aber durch den Einsatz von Wassermassen nicht auf diesem Weg zerstören.

Datensicherheit
In einem Rechenzentrum laufen viele sensible und vertrauliche Daten zusammen. Dies macht es für kriminelle Personen zu einer reizvollen Stätte, die es gilt, zu schützen. Rechenzentren sollten deshalb nur autorisierten Personen zugänglich sein. Sollten doch einmal firmenfremde Personen Zutritt benötigen, sollte immer dafür Sorge getragen werden, dass diese unter ständiger Aufsicht stehen.

Rechenzentrum – Auswahl

Möchten Sie Ihre Daten einem Rechenzentrum zur Verarbeitung anvertrauen, sollten Sie dieses mit Bedacht aussuchen. Wurden alle sicherheitsrelevanten Aspekte beim Bau und während des Betriebes beachtet? Sind Notfallpläne vorhanden für den Fall, dass es trotz aller Vorsicht doch einmal zu einem Ausfall kommen sollte? Wie sehen diese aus und was passiert mit meinen Daten in dieser Zeit bzw. danach? Diese Fragen sollten Sie sich vorher genauestens beantworten können, damit Sie später gezielt und sicher das Rechenzentrum auswählen können.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*