Lohnmessung

Lohnmessung steht im Dienste der Qualitätssicherung Ihrer Warenproduktion. Sie haben die Möglichkeit, Lohnmessungen durchführen zu lassen und somit stets die Gewissheit, dass die Stellung Ihres Unternehmens auf dem Markt gewährleistet ist. Lohnmessungen garantieren Ihnen das Einhalten allgemeingültiger Qualitätsstandards.

Lohnmessung – Allgemeines

Industrielle Messtechnik und Lohnmessungen sind für viele Unternehmen unabdingbar. Sämtliche Normen, die eine Vereinheitlichung der Standards bewirken sollen, zielen auf eine Steigerung der Qualität ab. Denn je besser die Qualität Ihres Produkts ist, desto eher lässt es sich auch dauerhaft gut vermarkten und sichert so die Stellung und den Erfolg Ihres Unternehmens auf dem Markt.

Betriebe aus den unterschiedlichsten Bereichen benötigen immer wieder Lohnmessungen. Lohnmessung wird zur Qualitätssicherung in Design, Produktion und Entwicklung eingesetzt, vom Automobilbau über die Medizintechnik bis hin zur Spielzeugindustrie.

Lohnmessung – Messaufgaben

Messaufgaben und der Bedarf nach Lohnmessung entstehen bereits früh in der Entwicklung eines Produktes. Mit der Digitalisierung von Prototypen und Modellen und der Weiterverarbeitung zu CAD Datensätzen wird schon früh in diesen Zyklus eingegriffen. Das Verfahren zur Gewinnung neuer CAD Daten wird zum Beispiel bei Bauteilen angewandt, bei denen keine Zeichnungen oder sonstige Unterlagen mehr vorliegen.

Hinzu kommen Lohnmessungen, die den Fertigungsprozess begleiten, z.B. bei der Herstellung und beim Einfahren von Werkzeugen. Zwischen den Korrekturschleifen werden Kontrollmessungen durchgeführt, um den Stand der Änderungen zu erfassen. Den Hauptteil der Lohnmessung macht nach wie vor die klassische Qualitätssicherung aus, deren Anforderungen und Umfänge stets steigen.

Bei Serienmessungen mit großen Stückzahlen (>100 Teile) sollten Sie auf Messkapazitäten in der Nähe Ihrer Produktionsanlage zurückgreifen, um bei Maßabweichungen, die die Lohnmessung feststellt, sofort Korrekturmaßnahmen einleiten zu können.

Lohnmessung – Leistungen

Anbieter von Lohnmessungen arbeiten vor allem Lösungen aus und messen zunächst nur Kleinserien. Die Ausarbeitung zeitintensiver Erstmusterprüfberichte gehört genauso zur Lohnmessung wie die Erstellung komplexer Messprogramme, um beispielsweise die eigene Maschinenkapazität frei zu halten.

Lohnmessung – Messmittel

Je nach Bauteil und Messaufgabe gibt es spezielle Messmittel, damit der Anbieter Ihrer Lohnmessung effektiv und schnell zu Ergebnissen gelangt.

Lohnmessung – Anbietervielfalt für Lohnmessungen

Auf dem Markt finden Sie unterschiedliche Anbieter in punkto Lohnmessung. Angefangen bei 2–3 Mann Unternehmen sind diese mit 55–60 Euro preislich überaus interessant. Allerdings stehen bei kleinen Unternehmen oft nur begrenzte Ressourcen zur Verfügung.

Größere Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeitern, die Lohnmessungen durchführen, kosten oft über 100 Euro pro Stunde. Diese sind für Großaufträge ausgelegt und entsprechend flexibel.

Dienstleister einer mittleren Unternehmensgröße von 10–30 Mitarbeitern bieten sowohl ausreichende Ressourcen an als auch meistens ein Preisniveau von 75–85 Euro, das für Sie als klein- und mittelständischer Unternehmer ein bezahlbarer Stundensatz ist.

3 Kommentare

  1. Wir setzten zwei Wenzel Messmaschinen mit SP25 ein. Die Scanperformance ist wirklich klasse, auch wenn es immer wieder Leute gibt die meinen, dass es gutes Scanning nur von ZEISS gibt. Das stimmt aber nicht. Die Wenzel Systeme haben den besten Maschinenbau und Taster von Renishaw. Die sind ja eh Weltmarktführer.
    Lohnmestechnik haben wir auch schon bei Klostermann in Remscheid machen lassen- Top Unternehmen mit einem wirklich beeindruckenden Maschinenpark- darunter 3 oder 4 Scanningmaschinen….
    Viele Grüße!

  2. Wir arbeiten mit Wenzel KMG´s (2 Stück; LH 54 und LH 87) mit CM 3.60 und CM 3.90 und haben schon einige Projekte mit einem Unternehmen aus Remscheid durchgeführt. Das hat immer problemlos geklappt.
    Hat jemand noch Hinweise, wo man Formprüfungen machen kann? Am besten mit Mahr oder Hommel. Da suchen wir noch einen guten Dienstleister.
    Viele Grüße, der „echte“ KMG- Fan!

  3. Ich arbeite bei einem mittelständigem Automobilzulieferer. Aufgrund der derzeitigen Situation sind wir darauf angewiesen; Spitzenbelastungen extern zu vergeben (denn die Entwicklungen der Automobilisten gehen ja weiter!!)
    Gute Erfahrungen haben wir hier mit einem Remscheider Unternehmen gemacht, die unter dem Stichwort Lohnmesstechnik zu finden sind. Die Jungs amchen einen guten Job und sind fachlich spitze.
    Vielleicht hilft das ja Kollegen aus gleicher Branche.
    3D- Grüße an Gleichgesinnte,
    MessPapst

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*